Sims 5: 5 Dinge, die der nächste Teil besser machen sollte als Sims 4

Angekündigt ist bisher nichts - sehnsüchtig erwartet aber schon: Sims 5. Hier sind 5 Dinge, die der neue Teil unbedingt besser machen muss als Sims 4.

von Marina Schölzel,
09.03.2021 09:00 Uhr

Das Leben ist (k) ein Wunschkonzert: Diese Dinge wünschen wir uns sehnlichst von Sims 5. Das Leben ist (k) ein Wunschkonzert: Diese Dinge wünschen wir uns sehnlichst von Sims 5.

Bisher lässt sich nur spekulieren, wann der fünfte Teil der beliebten Sims-Reihe das Licht der Welt erblicken wird. Bis dahin darf man aber noch träumen, wie Sims 5 am besten auszusehen hat. Von Open World bis zu kreativeren DLCs - In dieser Liste lest ihr 5 Dinge, die Sims 5 unbedingt braucht.

1. Mehr Personality bitte

Nicht nur die Sims selbst brauchen viel mehr Personality, auch dem gesamten vierten Teil der Reihe fehlt es an Persönlichkeit und ganz eigene, Charme.

Erinnert man sich an Sims 3, kommen einem einzigartige Sims wie etwa die Landgraab Familie oder der Running Gag des Lamas, der sich quer durch das Spiel zog und für einige Schmunzler sorgte, in den Sinn.

Sims 4 wirkt dagegen platt und humorlos, irgendwie uncharmant. Wir brauchen ein Comeback von Running Gags und Insider-Jokes, die sich durch das Spiel ziehen oder vielleicht sogar auf vergangene Teile verweisen. Das sollte sich im nächsten Teil unbedingt ändern.

Auch was die Sims selbst angeht, haben diese nach wie vor viel zu wenig eigene Personality. Sims 5 braucht definitiv ein ausgefeiltes "Erstelle-Einen-Sim"-System, bei dem man zum Beispiel Vorlieben beim Dating, die Sexualität, Sternzeichen, Musikgeschmäcker, Lieblingsessen etc. festlegen kann. Die Sims müssen besonderer werden, mit mehr Charakter und sich viel mehr voneinander abheben.

2. Ein besseres Zeitmanagement-System

Die Zeit ist nicht nur im echten Leben, sondern auch bei den Sims viel zu knapp.

Sims 5 braucht demnach unbedingt ein besseres Zeitmanagement-System. Bevor ein Sim beispielsweise seinen Arbeitstag antritt, muss er etliche Stunden vorher aufstehen, um vor der Arbeit noch die Toilette besuchen, duschen oder etwas essen zu können. Alleine ein kurzes Zähneputzen nimmt bereits eine halbe Sim-Stunde in Anspruch, was von Realismus weit entfernt ist.

So sollten kurze Aktivitäten weniger Zeit in Anspruch nehmen als längere, was das Spiel flexibler, aber auch realistischer werden lässt.

Die Sims 4: Ankündigungs-Trailer zum "Paranormale Phänomene"-Pack 1:24 Die Sims 4: Ankündigungs-Trailer zum "Paranormale Phänomene"-Pack

3. Inhalte, die wirklich etwas zu sagen haben

Rein von der Idee her sind Erweiterungspacks und DLCs eine tolle Idee, da sie ständig neuen Content bringen. Problematisch ist das Modell jedoch, wenn dieser neue Content schnell langweilt und sich abnutzt, was das größte Problem von Sims 4 darstellt.

Sims 5 braucht deshalb DLCs, von denen das Spiel wirklich nachhaltig profitiert. Dazu gehört auch, nicht nur alte beliebte DLCs aus den Vorgängern zu re-releasen und diese noch in abgespeckter Version wie das Hunde und Katzen DLC auf den Markt zu bringen, sondern neue, kreative Wege zu bestreiten, mit Zusatz-Inhalten, die im Kopf bleiben.

Auch das Basis-Spiel sollte von Anfang an grundlegend alles haben, was die Sims brauchen und nicht erst im späteren Verlauf diese Dinge durch DLCs oder Patches hinzufügen. Das hat im Vorfeld des Sims 4 Releases für reichlich Ärger gesorgt, als dort beispielsweise die Kleinkinder oder Pools fehlten. Die Fans haben ein Recht darauf von Release an ein tolles, abgerundetes Spiel zu bekommen, mit allem was die Sims-Welt braucht, um in sich zu funktionieren.

4. Eine offene Welt

Die Sims 5 sollte unbedingt zurückkehren zur offenen Welt, wie sie in Sims 3 vorhanden war, zurückkehren. Und das ohne das Problem, bei zunehmendem Content langsamer oder verbuggt zu werden.

In einer Lebenssimulation sind schlecht gesetzte Ladebalken wie in Sims 4 nervig. Ohne Zwischenladen fünf Meter von seinem Wohnhaus aufs Nachbargrundstück zu laufen? Fehlanzeige in den Sims 4.

So sollten auch Autos ihr Comeback feiern, oder die Transportmittel sogar noch ausgebaut werden. Wie cool wäre zum Beispiel ein öffentlicher Bahnhof oder Busverbindungen?

Generell sollten auch die Welten an sich in Sims 5 größer werden. In Sims 4 ist der Platz knapp: Es gibt viel zu wenig gemeinschaftliche Flächen wie Bars und Clubs und definitiv zu wenig Wohngrundstücke verschiedener Preisklassen. Von leeren Grundstücken auf denen man selbst kreativ werden kann, ganz zu schweigen.

Die Sims Welten sollten wieder mehr zu bieten haben, größer, bunter und vielseitiger werden - und offen.

Nur durch Mods ist es bisher möglich eine offenere Welt zu bekommen. Hier zum Beispiel die beliebte Mod Brookheights. Nur durch Mods ist es bisher möglich eine offenere Welt zu bekommen. Hier zum Beispiel die beliebte Mod Brookheights.

5. Eine Autosave-Funktion

Wer kennt es nicht: Man spielt stundenlang seine Storyline, gewinnt berufliche Beförderungen für seine Sims, levelt ihr Fähigkeitslevel hoch und plötzlich schmiert das Spiel aufgrund eines Systemfehlers ab und all euer Fortschritt ist verloren.

Was auf dem Mod-Markt bereits möglich ist, sollte in den Sims 5 auch offiziell endlich vorhanden sein: Eine Autosave-Funktion. So könnte sich beispielsweise das Spiel nach jedem vollendeten Sim-Tag einmal von selbst speichern, was den Spielern vieles an Ärger ersparen könnte.

Was wünscht ihr euch vom neuen Sims-Teil?

zu den Kommentaren (8)

Kommentare(8)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.