Skull & Bones - Multiplayer-Piratenspiel von Ubisoft auf 2019/2020 verschoben

Ubisoft verschiebt das Piratenspiel Skull & Bones. Der aktuelle Entwicklungsfortschritt sei für einen Release 2018 noch nicht ausreichend.

von Christian Just,
18.05.2018 16:01 Uhr

Skull & Bones wurde verschoben, um eine hohe Qualität sicherzustellen.Skull & Bones wurde verschoben, um eine hohe Qualität sicherzustellen.

Schlechte Nachricht für Piraten, die auf ein Multiplayer-Seefahrer-Abenteuer jenseits von Sea of Thieves warten: Ubisoft Singapurs Skull & Bones wird auf frühestens 2019 verschoben, wie der Publisher Ubisoft in einem Finanzbericht erklärt.

Skull & Bones kommt nicht mehr 2018

Ursprünglich sollte Skull & Bones in der zweiten Jahreshälfte 2018 erscheinen. Man wolle sich jedoch noch weiter auf das Polishing konzentrieren, das laut Ubisoft noch keinen befriedigenden Zustand erreicht habe.

"Ubisoft hat sich entschieden, mehr Zeit für die Entwicklung von Skull & Bones einzuräumen, um eine noch attraktivere Spielerfahrung zu erschaffen."

Neben einem Multiplayermodus soll Skull & Bones auch Singleplayer-Inhalte liefern. Skull & Bones ist von den Seeschlachten aus Assassin's Creed 4: Black Flag inspiriert und will taktische Gefechte in den Fokus rücken. Der PvP-Modus, bei dem Teams aus 5 Spielern gegeneinander antreten, soll den Schwerpunkt des Piratenspiels ausmachen.


Kommentare(6)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen