Sleeping Dogs 2 - So spannend klingt das Sequel, das wir wohl nie bekommen

Sleeping Dogs 2 erblickt wohl nie mehr das Licht der Welt, jetzt wo United Front Games seine Pforten geschlossen hat. Aber die Pläne für das Open World-Sequel waren überaus ambitioniert und vielversprechend.

von David Molke,
23.11.2016 13:00 Uhr

Sleeping Dogs 2 hätte wirklich großartig werden können Sleeping Dogs 2 hätte wirklich großartig werden können

Sleeping Dogs gehört ohne Frage zu den besten Open World-Spielen der letzten Jahre – trotz all seiner Ecken und Kanten. Entwickler United Front Games wollte eigentlich auch einen zweiten Teil auf die Beine stellen, für den große Pläne existierten. Leider hat der Entwickler aber vor einigen Monaten seine Pforten geschlossen, weswegen Sleeping Dogs 2 wohl nie erscheint. Was wirklich schade ist: Die Ideen und Ambitionen für den zweiten Teil können sich nicht nur sehen lassen, sondern klingen nach einem extrem vielversprechenden Spiel. Waypoint wurde jetzt der mehrere Hundert Seiten lange Pitch von 2013 zugespielt, der es in sich hat.

Mehr: Sleeping Dogs - Entwickler United Front Games steht vor dem Aus

Die Story von Sleeping Dogs 2 hätten wir aus zwei unterschiedlichen Perspektiven spielen können und hätten auch jeweils beide Versionen spielen müssen, um die komplette Geschichte mit all ihren Facetten zu erleben. Polizist Wei Shen hätte einen korrupten Partner namens Henry Fang an seiner Seite gehabt und mit ihm gemeinsam Chinas Pearl River-Megacity (un)sicher gemacht.

Das ambitionierteste und spannendste Feature stellt aber wohl der sogenannte »Massively Singleplayer« dar: Unsere Aktionen in der offenen Spielwelt sollten mit den Savegames der anderen Spieler in der Cloud abgeglichen werden und sich dann wiederum auf die Spielwelt auswirken. Zusätzlich sollte auch mithilfe einer App ermöglicht werden, bestimmte Bezirke beispielsweise sicherer zu machen. Oder umgekehrt: Hohe Kriminalitätsraten und weniger Polizei sorgen für mehr Gewalt auf den Straßen, mehr Armut, Bettler und so weiter.

Mehr: Sleeping Dogs im Test - Handkanten-Action in Hongkong

Auch wenn die Details noch nicht hundertprozentig ausgearbeitet waren, erscheint die Idee dahinter grandios, wenn auch womöglich schwer umzusetzen. Wie viel der Pläne tatsächlich ins fertige Spiel gefunden hätten, werden wir wohl leider nie erfahren. Ob sich statt United Front Games je ein anderes Entwicklerstudio an einem Sequel zu Sleeping Dogs versucht, bleibt abzuwarten.

Da der erste Teil in der aufgebohrten Definitive Edition nie offiziell in Deutschland erschienen ist, schauen wir auch bei den Games with Gold in die Röhre: Eigentlich ist bei den Xbox-Gratisspielen im Dezember auch Sleeping Dogs: Definitive Edition mit von der Partie, aber leider eben nicht in Deutschland.

Wie klingen die Pläne zu Sleeping Dogs 2 für euch?

zu den Kommentaren (2)

Kommentare(2)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.