Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Fazit: Sonic Forces im Test - An die Wand gerannt

Fazit der Redaktion

Thomas Nickel
@BimboFortuna

Der erste Eindruck ist ziemlich gut. Die Grafik ist schnell, hoch aufgelöst und sauber. Die Ladezeiten sind kurz und die Steuerung fühlt sich schnell und griffig an, nicht so hektisch wie in manch einer früheren 3D-Episode. Doch mit der Zeit zeigt der neue Sonic seine Macken. Große Teile der ohnehin schon nicht allzu langen Levels laufen wie auf Schienen, das Spiel lässt mir kaum Freiraum beim Erforschen. Kaum sehe ich mal einen der begehrten roten Sterne, habe ich schon die nächste Rampe berührt und schieße weiter.

Im Gegenzug wird mein Spielfluss aber immer wieder durch überraschende Todesstürze oder unmotiviert im Weg platzierte Gegner unterbrochen. Schade, dass Sonic Forces fast ausschließlich auf Geschwindigkeit setzt, gerade nachdem Sonic Mania es vor ein paar Monaten schon so viel besser gemacht hat. Trotzdem: Nach dem 3D-Totalausfall Sonic Boom kann man trotz mancher Macken mit dem neuen Sonic wieder Spaß haben.

3 von 4

nächste Seite


zu den Kommentaren (8)

Kommentare(8)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.