PlayStation-Patent: Neuer Controller könnte euer Handy zum Handheld machen

Einen eigenen Handheld wird Sony in absehbarer Zeit wohl nicht auf den Markt bringen. Stattdessen orientiert sich das Unternehmen an Nintendo und Valve.

von Jonathan Harsch,
29.11.2021 12:00 Uhr

Playstation-Spiele auch unterwegs authentisch zocken, könnte bald wieder möglich werden. Playstation-Spiele auch unterwegs authentisch zocken, könnte bald wieder möglich werden.

Manche PS Vita-Fans wünschen sich vom Playstation-Team einen neuen Handheld, doch dazu wird es wohl nicht kommen, denn das Unternehmen schlägt einen anderen Weg ein. Ein von Sony Japan veröffentlichtes Patent zeigt, dass Sony auf bestehender Hardware aufbauen und diese mit der Marke PlayStation verbinden möchte (via VGC).

Das steckt hinter Sonys Mobile-Patent

Mobile-Controller: Zunächst einmal haben wir einen Controller, in den ein Smartphone eingepasst werden kann. Die Patent-Zeichnung nutzt hierfür das Design des DualShock 4 der PS4. Das Gamepad ist quasi in der Mitte durchgeschnitten und mittels einer Smartphone-Halterung verbunden. Diese kann gekippt werden und scheint sogar eine Bewegungssteuerung möglich zu machen. Das Ganze sieht im Prinzip aus wie eine Nintendo Switch im Playstation-Design.

Stream-Box: Apropos Switch – Der Smartphone-Controller soll mit einer Streaming-Box kommunizieren können, die an einen Monitor angeschlossen wird. Auf diese Weise könnten wir die Spiele auch auf dem Fernseher zocken. Es sieht ganz so aus, als würde Sony eine eigens für diesen Zweck entwickelte Hardware planen. Das erinnert nicht nur an die Switch, sondern auch an die Steam-Boxen von Valve.

PS Now und Remote Play: Streaming- und Abo-Services werden immer wichtiger, auch für Sony. Zudem kann das Playstation-Team mit ihrem Streaming-Service PS Now auch Menschen erreichen, die keine PS4 oder PS5 besitzen, indem sie die Spiele auf einem PC oder eben einem Smartphone streamen. Ein eigener Mobile-Controller und die Möglichkeit, das Bild auf einen Monitor zu übertragen, ergeben deshalb absolut Sinn.

Ein weiterer Verwendungszweck ist Remote Play. Auf diese Weise könnten wir unsere Playstation nutzen wie eine Switch. Ist der Fernseher einmal besetzt, streamen wir unsere Spiele einfach von der PS4 oder PS5 auf unser Smartphone und können weiter zocken.

Weitere Artikel zum Thema:

Sony greift auf dem Mobile-Markt an

Die neue Hardware ist wohl Teil von Sonys großer Mobile-Offensive. Neben dem PC sollen auch Smartphones und Tablets in Zukunft immer häufiger mit Playstation-Spielen gefüttert werden. Im Frühling dieses Jahres wurde die Stelle des Head of Mobile mit dem ehemaligen Chef von Apple Arcade, Nicola Sebastiani, neu besetzt.

In den kommenden Jahren sollen laut Playstation-Chef Jim Ryan diverse Playstation-Franchises „für Smartphones umgesetzt werden und das Lineup an AAA-Spielen und Live-Service-Games ergänzen“. Den Anfang macht WipeOut Rush, eine Mischung aus Kartenspiel und Rennspiel, die in den ersten Monaten des kommenden Jahres erscheinen soll.

Ob der Sony-Controlelr für Mobile Games wirklich kommt, steht natürlich noch nicht fest, bislang handelt es sich mit dem Patent lediglich um einen Entwurf.

Was haltet ihr von dem Patent, und wünscht ihr euch mehr Playstation-Titel für mobile Plattformen?

zu den Kommentaren (5)

Kommentare(5)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.