GameStars 2019

PS5-Controller könnte laut neuem Patent sehr skurrile Features haben

Sony hat ein Patent für einen Multifunktions-Controller eingereicht, der einige spannende Features birgt, die für den Dualshock 5 ebenfalls genutzt werden könnten.

von Linda Sprenger,
06.12.2019 12:23 Uhr

Ein 3D-Modell des patentierten Controllers von LetsGoDigital. Ein 3D-Modell des patentierten Controllers von LetsGoDigital.

LetsGoDigital hat in der Vergangenheit schon mehrmals Patente zur PS5 und zum PS5-Controller ausgegraben. Nun hat die niederländische Seite ein neues entdeckt: Offenbar experimentieren die PlayStation-Macher gerade mit einem - zugegeben - sehr merkwürdig ausschauenden Multifunktions-Controller, der einige spannende Funktionen birgt. Und die könnten wiederum für den DualShock 5 interessant werden.

Die Features des Multifunktions-Controllers von Sony

Das Patent wurde laut LetsGoDigital von Sony im Juli bei der USPTO (United States Patent and Trademark Office) angemeldet, aber erst im November dort veröffentlicht.

Wichtiger Hinweis vorab: Bei dem unteren Patent handelt es sich nicht um den Dualshock 5 (also den PS5-Controller), sondern um ein komplett anderes Gerät, das in dieser Form nicht zwingend umgesetzt werden muss.

Das von LetsGoDigital gefundene Patent des Multifunktions-Controllers von Sony. Das von LetsGoDigital gefundene Patent des Multifunktions-Controllers von Sony.

Das Bild zeigt ein Eingabegerät, das dem Game Boy Micro erschreckend ähnlich sieht. In Sachen Features ist der patentierte Controller aber natürlich weitaus komplexer:

  • ein Controller für zuhause und für unterwegs
  • er verfügt (fast) alle Elemente eines herkömmlichen Controllers: Steuerkreuz, vier Knöpfe und Trigger, Analogsticks fehlen aber
  • auf der Unterseite befindet sich ein Ein-/Ausschalter
  • ein LCD-Display ist eingebaut: Dort können wir offenbar Mails einsehen, Bilder anschauen, Musik hören oder herunterladbare Mini-Spiele spielen
  • es gibt einen eingebauten Lautsprecher
  • es gibt einen Fingerabdruck-Sensor
  • es gibt einen Herzschlag-Sensor
  • der Controller ist mit einem Gyroskop und einem Beschleunigungssensor ausgestattet, was Bewegungssteuerung ermöglicht

Was für einen Zweck erfüllt der Controller?

Laut Patent kann er über das Internet oder via Bluetooth mit anderen Geräten wie einem PC, einer Konsole oder einem Smart-TV verbunden werden.

So könnten wir beispielsweise einen Computer steuern, um dort ein Spiel zu starten, dessen Inhalt wir uns wiederum auf unserem Fernseher anzeigen lassen. Natürlich könnten wir mit dem Gerät dann auch PC-Spiele am TV zocken.

Ein universal einsetzbares Multimedia-Gerät also.

Wozu der Fingerabdruck-Sensor?

Der Fingerabdrucksensor soll laut Patent dazu genützt werden, um den jeweiligen Nutzer zu erkennen, also dessen Identität zu bestätigen. Ganz genau so, wie wir es von Smartphones kennen.

Zudem soll das Gerät den Standort des Nutzers ermitteln und daraufhin passende Inhalte anzeigen. Erkennt der (permanent mit dem Heimcomputer verbundene) Controller beispielsweise, dass wir uns gerade im Haus oder der Wohnung eines Freundes befinden, fragt uns das Gerät danach, ob wir nicht vielleicht gemeinsam ein Spiel zocken wollen.

Aber Achtung: Nur weil Sony ein Patent angemeldet hat, bedeutet das nicht, dass es auch realisiert wird. Damit bleibt abzuwarten, ob Sony tatsächlich ein derartiges Gerät auf den Markt bringt.

Was das Patent für den PS5-Controller bedeuten könnte

Wie LetsGoDigital schreibt, ist es sehr gut möglich, dass Sony einige Features des angemeldeten Patents für den DualShock 5, also dem PS5-Controller in Betracht zieht. Welche Features infrage kommen würden, darüber lässt sich aktuell natürlich nur spekulieren.

Ein Herzschlag-Sensor für den Dualshock 5 klingt natürlich verlockend. Wer will, könnte damit seinen Puls prüfen, während er gerade ein Horror-Spiel zockt oder in einer aufregenden Multiplayer-Partie mitmischt. Zugegeben wäre das am Ende nur Spielerei. Aber vielleicht bringt Sony in der nächsten Generation ja Sportspiele nach Vorbild von Nintendo heraus, die den Herzschlag-Sensor sinnvoll nutzen würden.

Ein eingebauter LCD-Display erscheint aktuell hingegen eher unwahrscheinlich. Zumindest zeigen Patente und aktuelle Leaks, dass der Dualshock 5 weiterhin auf ein Touchpad setzen wird.

Alle bekannten Infos zur PS5 & dem Controller:


Kommentare(11)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen