Star Wars Jedi: Fallen Order - Was das geleakte Poster uns über das Respawn-Spiel verrät

Ein Poster zum neuen Star Wars-Spiel Fallen Order wurde geleakt. Darauf sind einige Details zu erkennen, die vielleicht Aufschluss über den Titel geben können.

von Maximilian Franke,
12.04.2019 11:02 Uhr

Neben diesem Bild gibt es nun auch noch ein Poster zu Fallen Order.Neben diesem Bild gibt es nun auch noch ein Poster zu Fallen Order.

Morgen ist es endlich soweit. Auf der Star Wars Celebration in Chicago wird das neue Spiel von Respawn Entertainment vorgestellt. Über Star Wars Jedi: Fallen Order ist noch nicht viel bekannt, allerdings hat Amazon für kurze Zeit ein Poster angezeigt. Mittlerweile ist das Bild wieder offline, aber ihr wisst ja wie es läuft. Das Internet vergisst nie.

Bahnbrechende Erkenntnisse solltet ihr nicht erwarten, aber ein paar kleine Details lassen sich doch herauslesen.

Die Spielfigur

Am prominentesten sticht die der Protagonist hervor. Wir wissen bereits von Respawn, dass wir in Fallen Order einen jungen Padawan spielen, der nach der Order 66 fliehen und um sein Überleben kämpfen muss.

Wer genau dieser Padawan ist, lässt sich auf dem Poster nicht erkennen. Wir sehen die Figur lediglich von hinten. Das Charaktermodell könnte sowohl ein Mann, als auch eine Frau sein.

Eine Alienrasse scheint es jedoch nicht zu sein, da die Figur offenbar eine Kurzhaarfrisur trägt. Ganz ausschließen lässt es sich allerdings nicht. In Star Wars Jedi Knight: Jedi Academy von 2003 gab es sogar einen kleinen Charaktereditor. Wer sagt, dass dieser nicht zurückkehren kann?

Wer ist unser Padawan?Wer ist unser Padawan?

Ein treuer Begleiter

Fast etwas interessanter wirkt der kleine Droide, links von der Spielfigur. Dieser erinnert an den kleinen ID10 Droiden, der Iden Versio durch die Kampagne von Battlefront 2 begleitet hat, auch wenn es sich bei der Maschine auf dem Poster um ein anderes Modell handelt.

Es wäre also sehr gut möglich, dass wie wieder einen treuen Begleiter zur Seite gestellt bekommen. In Battlefront 2 konnte ID10 nicht nur Türen öffnen und Schaltkreise hacken, sondern auch im Kampf eingreifen und Gegner mit Elektroschocks ablenken.

Unbekannte Symbole

Der kleine Droide scheint an der Felswand etwas zu scannen. Leider ist das Bild zu pixelig um sagen zu können, welche Zeichen es sind. Das Star Wars-Universum ist voll mit verschiedenen Schriftarten, Runen und Sprachen.

Es könnte sprichwörtlich alles sein. Vielleicht ist unser Padawan auf der Suche nach einem Jedi-Tempel, der auf dem Planeten versteckt ist. Die fliegenden TIE-Fighter könnten ebenfalls auf der Suche nach einem solchen Ort sein.

Der Sternenzerstörer

Ein abgestürzter Sternenzerstörer der Republik.Ein abgestürzter Sternenzerstörer der Republik.

Kaum zu übersehen ist auch der abgestürzte Sternenzerstörer im Hintergrund. Dieser entspricht noch dem republikanischen Modell, vor der Gründung des Imperiums. Allerdings wird er von imperialen Tie-Fightern umkreist.

Letztere sind in zwei kleineren Staffeln zu sehen und suchen vermutlich das abgestürzte Wrack ab. Wonach genau sie auf der Suche sind, lässt sich nicht sagen. Vielleicht nach dem jungen Padawan?

Wie ist er abgestürzt? Der Zustand des Sternenzerstörers lässt vermuten, dass das Wrack schon länger an dieser Stelle liegt. Es ist daher unwahrscheinlich, dass die Spielfigur für den Absturz verantwortlich ist. Möglich ist es aber, immerhin hat Galen Marek in Star Wars: The Force Unleashed bereits gezeigt, wie es geht.

Oder der Protagonist hat das Raumschiff zur Flucht benutzt und auf dem Planeten eine Bruchlandung hingelegt. Immerhin wird sich ein so großer Kreuzer nicht ganz so leicht steuern lassen, für jemanden der nicht allzu viel Erfahrung haben dürfte.

Wo ist das?

Eine wichtige Frage bleibt noch. Auf welchem Planeten spielt die Szene auf dem Plakat? Mit Sicherheit lässt sich das nicht sagen, allerdings scheint Mygeeto eine Möglichkeit zu sein. Der kalte Planet war kurz in Star Wars: Episode 3 zu sehen und zwar in Zusammenhang mit der Order 66, passend zum Setting von Fallen Order.

Hier wurde während der Klonkriege unter der Führung des Jedi Ki-Adi-Mundi gekämpft. Diese Kämpfe wären auch eine mögliche Erklärung für den abgestürzten, republikanischen Sternenzerstörer. Die Klone gewannen und ebneten dem Imperium dem Weg zur Herrschaft über den Planeten. Vielleicht fliegen deswegen nun imperiale TIE-Fighter über dem Planeten?

Andere Optionen für Standorte wären unter anderem der Eisplanet Rhen Var, oder Leas Heimatplanet Alderaan. Selbstverständlich hat Respawn Entertainment auch die Möglichkeit uns ganz neue Umgebungen zu präsentieren.

Helft uns Respawn, ihr seid unsere letzte Hoffnung. Auf Star Wars Jedi: Fallen Order ruhen große Erwartungen. Es ist das dritte Star Wars-Spiel unter der EA-Lizenz. Nachdem Star Wars: Battlefront (2015) und Star Wars: Battlefront 2 (2017) beide von viel Kritik begleitet wurden, liegt es nun an Respawn ein eindrucksvolles Singleplayer-Erlebnis zu schaffen.

Star Wars Jedi: Fallen Order soll noch vor Ende des Jahres erscheinen. Mehr dazu erfahren wir am Abend des 13. April auf der Star Wars Celebration. Den Livestream könnt ihr euch hier anschauen.

Habt ihr noch mehr entdeckt? Sagt es uns in den Kommentaren!

18 neue Konsolenspiele im April 2019 - Release-Vorschau für PS4, Xbox One & Nintendo Switch 6:47 18 neue Konsolenspiele im April 2019 - Release-Vorschau für PS4, Xbox One & Nintendo Switch


Kommentare(3)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen