Star Wars: Projekt Ragtag - Uncharted-Autorin hat EA verlassen & ihr Spiel liegt auf Eis

Nach der Visceral Games-Schließung spricht Amy Hennig: Sie hat EA schon im Januar verlassen und gründet ein neues Indie-Studio.

von David Molke,
29.06.2018 12:30 Uhr

Star Wars: Projekt Ragtag liegt vorerst immer noch auf Eis und niemand scheint zu wissen, was aus dem Spiel wird.Star Wars: Projekt Ragtag liegt vorerst immer noch auf Eis und niemand scheint zu wissen, was aus dem Spiel wird.

Electronic Arts schließt im Oktober 2017 Visceral Games und stellt die Arbeit an Star Wars: Project Ragtag ein. Weil es zu linear ist und die EA-Chefs glauben, dass der Markt sich dafür zu stark verändert hat. Was im Vorbeigehen mal eben eine Diskussion über den vermeintlichen Tod linearer Singleplayer-Spiele auslöst.

Mittlerweile haben unzählige Entwickler den linearen Singleplayer-Spielen Treue geschworen. Wir wissen jetzt aber auch, dass es wohl vielfältigere Gründe für die Schließung Viscerals und die nebulöse Neuausrichtung des Star Wars-Spiels gab.

Was aus Amy Hennig geworden ist und wie es für die Uncharted-Schöpferin weitergeht, das war allerdings unklar. Bis jetzt, denn in einem Interview mit Eurogamer erklärt Amy Hennig, dass sie EA bereits im Januar den Rücken gekehrt hat.

EA verteidigt die Visceral-Schließung:
Teile des Spiels werden weiter verwendet

Amy Hennig hat EA längst verlassen...

Als Amy Hennig gefragt wird, ob sie noch Creative Director eines Star Wars-Spiels sei, antwortet sie Folgendes:

"Bin ich nicht. Ich habe eigentlich seit Januar nicht mehr bei EA gearbeitet, rechtlich. Ja. Das ist das Problem, es war schwer genug für sie, aber die Leute haben sie sofort gefragt 'arbeitet Amy mit euch?' und die Antwort war 'naja, wir sind in Verhandlungen...'"

"Ich verstehe mich sehr gut mit all diesen Leuten, ich betrachte sogar einige Leute aus dem Entwicklerteam als Freunde. Aber es wurde seltsam, weil es so war, dass ich nie eine Chance bekommen habe, zu verkünden, dass ich nicht bei EA bin. "

"Also musste ich das Pflaster irgendwann abreißen, aber hatte auch nichts anzukündigen. Das lässt es so klingen, als wäre ich einfach nach Hause gegangen! Aber ich tue all dieses Zeug, ich arbeite an allen möglichen Arten von Dingen."

EA Star Wars - E3-Präsentation: Erste Ingame-Szene aus Stars Wars von Visceral 3:25 EA Star Wars - E3-Präsentation: Erste Ingame-Szene aus Stars Wars von Visceral

Nicht wegen Singleplayer-Fokus eingestellt:
Star Wars: Projekt Ragtag hatte viele Probleme

... und gründet ein eigenes Indie-Studio

Die Antwort von Amy Hennig lässt uns auf neue Projekte hoffen, die offenbar eher mit Virtual Reality zu tun haben werden:

"Ich arbeite unabhängig und bleibe unabhängig. Ich habe gerade mein eigenes kleines Independent-Studio gestartet und berate mich mit einigen Leuten. Ich hoffe, einige Leute an Bord zu bringen, ich würde es lieben, eine kleine Firma mit ungefähr sechs bis acht Leuten zu haben, höchstens 15."

"Und einige weitere Projekte anzugehen, ein bisschen VR-Kram zu machen. Ich berate mich mit einigen VR-Unternehmen und stelle tonnenweise Nachforschungen an, weil ich noch nicht so viel gespielt habe, um mich da hinein zu versetzen."

Star Wars-Spiel Projekt Ragtag: "Es ist kompliziert"

Das Star Wars-Spiel wurde laut einer EA-Aussage aus dem letzten Oktober vollends an ein Studio in Vancouver übergeben, das bereits an dem Titel gearbeitet hat. Wie Amy Hennig erklärt, dürfte das aber ein deutlich anderes Spiel werden als das, was sie geplant hatte.

"Also, ja, ich mache nichts, was etwas mit Star Wars zu tun hat. Und wer weiß, was die Zukunft bereithält, aber das Projekt wurde aufgeschoben."

"Das Vancouver-Studio arbeitet an etwas ganz schön anderem. Es ist wirklich nicht... Weißt du, sobald du mehr in Richtung einer Open World gehst, wird es so ein anderes Spiel als das, was wir gemacht haben. Alle haben geliebt, was wir gemacht haben und ich würde es lieben, zu sehen, wie wir das irgendwie wiederbeleben, aber es ist kompliziert. "

Wie stellt ihr euch Projekt Ragtag vor? Glaubt ihr, dass es irgendwann vielleicht doch noch erscheint?

EA schließt Visceral Games - Video: Von wegen »Singleplayer ist tot«! 12:35 EA schließt Visceral Games - Video: Von wegen »Singleplayer ist tot«!


Kommentare(13)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen