GameStar Plus Logo
Weiter mit GameStar Plus

Wenn dir gute Spiele wichtig sind.

Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe für Rollenspiel-Helden, Hobbygeneräle und Singleplayer-Fans – von Experten, die wissen, was gespielt wird. Deine Vorteile:

Alle Artikel, Videos & Podcasts von GameStar
Frei von Banner- und Video-Werbung
Einfach online kündbar

Starfield zeigt endlich jede Menge Gameplay, aber ich kann nur an die Raumschiffe denken

Das neue große Rollenspiel von Bethesda war der Rausschmeißer auf dem Xbox & Bethesda-Showcase 2022 und zeigte, was wir in Sachen Gameplay erwarten können.

von Tobias Veltin,
12.06.2022 21:00 Uhr

Es ist noch gar nicht lange her, dass Starfield auf das Jahr 2023 verschoben wurde. Einen Auftritt auf dem Xbox & Bethesda Showcase 2022 bekam das neue große RPG von Bethesda trotzdem. Und was für einen. Denn gezeigt wurden knapp 10 Minuten Gameplay aus dem Rollenspiel, die schon einmal einen ersten Eindruck davon geben, was wir vom Spiel erwarten können.

In Starfield erkunden wir im Jahr 2330 zu Fuß oder ein Raumschiffen eine ganze Galaxie, landen auf Planeten und erledigen Missionen. In den Gameplay-Szenen ist unter anderem die karge Ödnis des Mondes Kreet zu sehen, auf dem wir eine Basis erreichen und dort Materialien sammeln müssen. Dabei stellen sich uns unter anderem Riesenkäfer und Weltraumpiraten in den Weg. Wir können die Umgebung nach Ressourcen abscannen und werden so auch auf Gefahren aufmerksam gemacht.

Auch Action gibt es in Starfield, wie die Schießereien gegen die Weltraumpiraten zeigen. Die KI macht in diesen Szenen zwar noch keinen besonders cleveren Eindruck, dafür gibt es aber einige schöne Effekte zu sehen, wenn wir beispielsweise auf das Jetpack eines Gegners schießen.

Hier ist der Gameplay-Trailer von Starfield:

Starfield - Schaut euch jetzt endlich 15 Minuten Gameplay und viele Kämpfe und Planeten an 15:00 Starfield - Schaut euch jetzt endlich 15 Minuten Gameplay und viele Kämpfe und Planeten an

100 Systeme mit 1000 Planeten

Darüber hinaus wurden auch noch Szenen aus der riesigen Stadt New Atlantis zu sehen. Generell bekam man in der Präsentation einen Einblick davon, wie groß Starfield wird. Es wird nämlich 100 Sternensysteme geben mit über 1000 Planeten, die wir alle ansteuern können – die Übersicht versprühte hier ordentlich No Man's Sky-Vibes.

Natürlich wird es in Starfield eine grundlgende Storyline geben, allerdings sollen auch die Spieler*innen genügend Möglichkeiten haben, sich kreativ auszutoben. So gibt es unter anderem einen extrem umfangreichen Charakter-Editor, es lassen sich eigene Outposts erstellen und – das war mein persönliches Highlight – auch eigene Raumschiffe bauen. Hier sind etliche Teile in einem Editor austausch- und anpassbar, anschließend kann man sein Gefährt dann durchs All steuern.

Starfield erscheint für Xbox Series X und den PC, der Release ist für das Jahr 2023 angegeben.

Alle Ankündigungen aus dem Xbox & Bethesda-Showcase

Microsoft und Bethesda hatten auf dem Showcase natürlich noch deutlich mehr zu zeigen. Unter anderem wurde der nächste große Forza Motorsport-Teil ausführlich enthüllt und eine exklusive Partnerschaft mit Hideo Kojima bekannt gegeben. Alle Ankündigungen aus dem Xbox & Bethesda-Showcase findet ihr in unserem Übersichtsartikel.

Wie hat euch das erste Starfield-Gameplay gefallen?

1 von 2

nächste Seite


zu den Kommentaren (55)

Kommentare(55)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.