Streamer nutzt den Pokémon-Hype für geniale Fake-Show und alle machen mit

Der Twitch-Streamer Jerma gräbt alte Grotto Beasts-Karten in der Wüste aus. Jetzt hat sich eine Fangemeinde zum Spiel gebildet, das nie existiert hat. Oder etwa doch?

von David Molke,
09.03.2021 15:17 Uhr

Grotto Beasts ist eines der bisher amüsantesten und schönsten Nebenprodukte des aktuellen Hypes um die Pokémon-Sammelkarten. Grotto Beasts ist eines der bisher amüsantesten und schönsten Nebenprodukte des aktuellen Hypes um die Pokémon-Sammelkarten.

Kennt ihr Grotto Beasts? Nein? Kein Wunder: Der Pokémon-Ripoff wurde in den späten 1990er Jahren nie so richtig populär. Dabei sehen die Karten, die Twitch-Streamer Jerma in einer Schatztruhe findet, ziemlich cool aus. Obwohl oder gerade weil das Ganze irgendwie wirkt, als wäre es ein elaborierter Fake, hat sich in Windeseile eine regelrechte Fangemeinde um die Grotto Beasts gebildet - samt Subreddit, Fan-Arts und einer offiziellen Internetseite.

Twitch-Streamer erfindet Pokémon-Ripoff und die Fans erledigen den Rest

Okay, ernsthaft: Grotto Beasts hat es nie gegeben. Aber weil die ganze Aufregung um den liebenswürdigen Fake und Pokémon-Ripoff so herzig, nett und witzig ist, machen einfach alle mit. Das Ganze hat mit dem Stream von Jerma auf Twitch angefangen, aber mittlerweile verselbstständigt sich die Sache und nimmt witzige Formen an.

Darum geht's: Twitch-Streamer Jerma hat am Wochenende mit seinem Stream eine sehr unterhaltsame und auch ganz schön innovative Show abgezogen. Darin fand er eine Schatztruhe in der Wüste, die angeblich sein Opa dort vergraben haben soll. Darin befanden sich vor allem Grotto Beasts-Sammelkarten.

Link zum YouTube-Inhalt

Dabei soll es sich um ein Sammelkarten-Spiel aus den späten 1990er Jahren handeln. Jerma zeigt sogar einige der Karten, die extra für den Stream angefertigte Kunstwerke zieren. Komplett mit den Twitter-Handles derjenigen, die für die Bilder verantwortlich sind. Unter anderem sehen wir geniale Monster wie das Veggiroo, ein Känguru aus Gemüse.

Link zum Twitter-Inhalt

Zusammen mit einigen Künstler*innen wurde die Aktion wohl innerhalb kürzester Zeit vorbereitet, wie Melscribbles gegenüber Kotaku angibt. Was angesichts des Ergebnisses wirklich kaum zu glauben ist.

Link zum Twitter-Inhalt

Grotto Beasts übernehmen: Weil der Stream, das Drumherum sowie natürlich die Grotto Beasts selbst so gelungen sind, haben sich in Windeseile viele Fans gefunden. Die fluten seitdem das Internet mit eigenen Fan-Artworks und vielem mehr. Besonders viel Spaß macht natürlich, so zu tun, als hätte es die Grotto Beasts wirklich gegeben.

Darum ist mittlerweile auch ein eigener Subreddit entstanden, in dem "Fakten" zum Sammelkarten-Spiel zu finden sind.

Link zum Reddit-Inhalt

Oder auch eine eigene Grotto Beasts-Edition für den GameBoy, die an Pokémon Rot/Blau erinnert:

Link zum Reddit-Inhalt

Mehr zum aktuellen Hype um die Pokémon-Sammelkarten, durch den das Ganze erst entstanden ist, findet ihr hier:

Es gibt sogar eine eigene mehr oder weniger offizielle Internetseite zu Grotto Beasts. Darauf wird der Launch für Juli 1997 angekündigt. Am besten seht ihr euch einfach das ganze Spektakel an, das auch mit Easter Eggs zu Minecraft, Stardew Valley und Star Wars gespickt ist.

Wie findet ihr Grotto Beasts? Habt ihr vielleicht auch noch ein paar alte Karten irgendwo gefunden?

zu den Kommentaren (0)

Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.