Sunday Gold ist das RPG für alle, denen in Disco Elysium zu viel gequatscht wurde

Das super stylische Gangster-Rollenspiel vermischt rundenbasierte Kämpfe mit Point and Click und schickt uns in ein dreckiges, dystopisches London.

Frank kommt gut mit Schusswaffen klar und kann Schlösser knacken. Frank kommt gut mit Schusswaffen klar und kann Schlösser knacken.

Genre: Point & Click-RPG Entwickler: BKOM Studio Plattform: PC Release: 13. Oktober

Rollenspiel trifft auf stylisches Point & Click - Dieser Mix hat in Disco Elysium für viel Begeisterung gesorgt. Doch nicht alle Spieler*innen konnten etwas mit den Wänden aus Text anfangen, die in diesem Titel auf dem Bildschirm auftauchen. Falls ihr zu denen gehört, denen das einfach zu viel Dialog war, solltet ihr euch mal Sunday Gold anschauen.

In diesem Titel übernehmen wir eine Truppe, bestehend aus drei abgebrühten britischen Gangstern, die ganz gut den Mund halten und stattdessen die Waffen sprechen lassen können. Statt Wortgefechten erwarten euch in diesem düster dystopischen, aber auch humorvollen Abenteuer nämlich rundenbasierte Kämpfe, Minispiele und Rätsel.

So sieht das im Trailer aus:

Sunday Gold - Das RPG lässt uns drei Gangster im dystopischen London spielen 1:11 Sunday Gold - Das RPG lässt uns drei Gangster im dystopischen London spielen

Erkunden, Hacken und Meditieren

Unsere drei Kriminellen Frank, Sally und Gavin wollen in einer desolaten Zukunftsversion von London einerseits einfach Kohle auftreiben, um Schulden zu begleichen, anderseits aber auch dem korrupten Unternehmerschurken Kenny Hogan einen Riegel vorschieben. Und die Missionen, die uns diesem Ziel näherbringen, sind wirklich cool inszeniert - Egal, ob uns Cutscenes im Comicstil mit coolen Effekten um die Ohren geworfen werden oder ein James Bond-mäßiger Musikfetzen den Stufenaufstieg eines Charakters markiert.

Was das Gameplay angeht, so schicken uns die einzelnen Kapitel zunächst mal in gewohnter Point & Click-Manier auf Erkundung. Dabei werden wir immer wieder in Kämpfe verwickelt, die zwar rundenbasiert sind, aber auch eine nervenaufreibende Echtzeit-Komponente haben.

Beim Stufenaufstieg lernen die Gangster neue Fähigkeiten. Beim Stufenaufstieg lernen die Gangster neue Fähigkeiten.

Unsere wichtigste Währung für beide Gameplay-Elementen sind die Aktionspunkte (AP). Wollen wir beispielsweise die Büros des Hogan-Unternehmens oder ein geheimnisvolles Penthouse genauer unter die Lupe nehmen, so verbrauchen wir für jede Akion, wie das Durchsuchen eines Schranks, AP. Bestimmte Aufgaben kann jeweils nur ein Charakter übernehmen. Sally ist zum Beispiel die Stärkste der drei und kann massive Möbel verschieben.

Dafür muss sie jedoch zunächst mal ihre Konzentration beim Meditieren sammeln - und das bedeutet für uns, ein Minispiel zu absolvieren, bei dem wir einen ziemlich sensibel auf unsere Klicks reagierenden Balken innerhalb einer Markierung halten müssen. Gavin dagegen kann hacken, Frank Schlösserknacken, was mit anderen Prüfungen für uns verbunden ist. Schlagen sie fehl, müssen wir erneu wertvolle AP einsetzen.

Sally ist die Heilerin, aber auch die mit den Muckies. Sally ist die Heilerin, aber auch die mit den Muckies.

Rundenbasierte Kämpfe mit Stressfaktor

Was tun, wenn die AP aufgebraucht sind? In dem Fall müssen wir "eine Runde weiterschalten" und je öfter wir das tun, desto alarmierter sind die Wachen und Drohnen im Gebäude. Es wird wahrscheinlicher, dass sie uns entdecken und in Kämpfe verwickeln.

In diesem Kampf haben wir es mit Drohnen und Geschützen zu tun. In diesem Kampf haben wir es mit Drohnen und Geschützen zu tun.

Blutige Auseinandersetzungen lassen sich aber so oder so nicht vermeiden. Meist stellt ihr euch dabei mehreren Gegnern gleichzeitig - beispielsweise besagten Angestellten oder cybermodifizierten untoten Kampfhunden. In den Gefechten, die so cool inszeniert sind wie der Rest des Spiels, setzen wir ebenfalls AP ein, um Attacken zu nutzen. Mit Levelaufstiegen bekommen unsere Held*innen mehr Spezialfähigkeiten dazu, die wir aufwerten können.

Gavin sieht sich das Ganze mal genauer an. Gavin sieht sich das Ganze mal genauer an.

Sind die AP eines Charakters verbraucht, so muss er blocken, um wieder einige zu regeneriern und kann nicht angreifen. Zum Heilen nützen wir Pillen-Items oder Sallys Talente. Zudem können wir die Gangster mit neuen Waffen, Schutzwesten und Co. ausstatten.

Zusätzliche Stresskomponente: Gehen Dinge schief oder sind die Kämpfe zäh, verlieren unsere Truppenmitglieder Fassung. Dann zählt für uns beim Auswählen ihrer Aktionen ein Countdown herunter. Lassen wir ihn ablaufen, so machen die Charaktere einfach, was sie wollen und können dabei sich und ihre Verbündeten verletzen.

Samara Summer
Samara Summer

Sunday Gold hat mich mit dem Neo Noir Comic-Style, den coolen Sounds und der stylischen Inszenierung sofort gepackt. Auch mit den drei Antiheld*innen und ihrem Geplänkel habe ich Spaß.

Die Spielmechaniken unterhalten mich bislang ebenfalls gut. Allerdings bin ich erst im zweiten von drei Kapiteln (plus Prolog). Den Mix aus Rätseln, Kampf, Minispielen und flapsigen Dialogen empfinde ich als ziemlich kurzweilig und ich mag besonders die Stresskomponente in den Kämpfen, die mich immer wieder ins Schwimmen bringt.

Zu viel Tiefe dürft ihr jedoch bei den einzelnen Gameplay-Elementen nicht erwarten. Falls ihr komplexe Rätsel lösen oder euch wirklich fordernden rundenbasierten Kämpfen stellen wollt, dann seid ihr mit anderen Titeln besser beraten. Auch Charaktere und Story bedienen einige Klischees, funktionieren für mich in diesem Setting und Genre aber super.

Ob die Spielmechaniken genug Abwechslung über die gesammte Spieldauer bieten, kann ich noch nicht sagen. Falls euch aber Stil und Genre-Mix genauso zusagen wie mir, empfehle ich euch, das Spiel im Auge zu behalten.

Wollt ihr euch Sunday Gold mal näher anschauen?

zu den Kommentaren (3)

Kommentare(3)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.