Super Mario Strikers: Diese gruseligen Pseudo-Marios blieben wohl aus gutem Grund ungenutzt

Super Mario Strikers aka Mario Smash Football hat all die Jahre offenbar einige Geheimnisse für sich behalten: Dataminer haben jetzt mysteriöse ungenutzte Modelle im Spielcode entdeckt.

von David Molke,
09.03.2022 15:44 Uhr

Im GameCube-Spiel Super Mario Strikers wurden einige ungenutzte Modelle entdeckt. Im GameCube-Spiel Super Mario Strikers wurden einige ungenutzte Modelle entdeckt.

Mario Strikers: Battle League kehrt bald auf die Nintendo Switch mit einem neuen Ableger zurück. Was für einige Fans und Dataminer wohl Grund genug war, sich den ersten Teil Super Mario Strikers auf dem GameCube noch einmal etwas genauer anzusehen. Dabei wurden in dem Spiel von 2005 einige überraschende Entdeckungen gemacht. Diverse ungenutzte Modelle schlummern noch immer in den Tiefen des Spielcodes, und zwar unter anderem haufenweise ziemlich gruselig aussehende Marios, die beinahe wie schlechte Fakes wirken.

Super Mario Strikers: Fan entdeckt creepy Charaktermodelle in den Tiefen des Spiels

Team-Captains mit eigenen Sidekicks? Bei näherem Hinsehen wurden in den Daten des GameCube-Spiels Mario Smash Football aka Super Mario Strikers einige ungenutzte Modelle entdeckt. Das Kuriose an denen ist, dass es haufenweise menschlich anmutende Spielfiguren gibt, die sehr stark an bekannte Charaktere angelehnt sind.

Beispielsweise existieren mehrere Figuren, die stark an Mario erinnern, aber eher wie ein billiger Abklatsch wirken – und zwar nicht nur, weil die Modelle unfertig aussehen.

Aber nicht nur von Mario, sondern zum Beispiel auch bei Donkey Kong oder Luigi gibt es diese seltsamen Doppelgänger. Offenbar gibt es zu den meisten Mannschaftskapitänen nochmal ein komplettes Lookalike-Team, nur in creepy.

Aber auch Figuren aus der Paper Mario-Reihe oder Security-Pinatas sind wohl nach wie vor im Spiel enthalten, wurden aber nie im Gameplay genutzt.

Da hört das Kuriositäten-Kabinett aber noch lange nicht auf, ganz im Gegenteil. Offenbar befinden sich auch noch ungenutzte Modelle von Kameras, Kamerapersonen und sogar einem TV-Van aka Ü-Wagen in den Tiefen des Spielcodes.

Außerdem waren zwischenzeitlich eventuell auch noch andere Farbgebungen für Mario geplant (oder handelt es sich hierbei womöglich um Wario?) und ungenutzte Banner sowie Schilde wurden ebenfalls entdeckt, wenn auch mit fehlerhaften Texturen.

Hier könnt ihr euch den Trailer zum neuen Teil der Reihe ansehen:

Mario Strikers: Battle League kickt sich durch den Ankündigungstrailer 2:52 Mario Strikers: Battle League kickt sich durch den Ankündigungstrailer

Wieso die Modelle ungenutzt blieben, lässt sich anhand der Creepyness nur erahnen. Aber wer weiß, was uns alles erwartet, wenn mit Mario Strikers Battle League die neue Version für die Switch erscheint. Die soll lokalen und Online-Multiplayer für bis zu 8 Personen, einen Clubmodus und vieles mehr bringen. Der Launch ist für den 10. Juni 2022 angekündigt.

Was sagt ihr zu den Entdeckungen? Habt ihr die älteren Mario-Fußballspiele gespielt und freut euch auf das neue?

zu den Kommentaren (0)

Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.