Neues Teenage Mutant Ninja Turtles ist ein klassischer Krötenklopper

Nach 30 Jahren soll der Prügelklassiker Turtles in Time eine würdige Fortsetzung bekommen. Ersten Bildern zufolge scheint das zu klappen.

von Kai Schmidt,
11.03.2021 17:15 Uhr

Leonardo, Raphael, Michelangelo und Donatello kehren mit einem klassischen Beat'em Up auf die Konsolen zurück. Leonardo, Raphael, Michelangelo und Donatello kehren mit einem klassischen Beat'em Up auf die Konsolen zurück.

Teenage Mutant Ninja Turtles: Shredder's Revenge ist der legitime Nachfolger des Konami-Kloppers Turtles in Time (1992), der als Umsetzung des gleichnamigen Spielautomaten aus dem Jahr 1991 seinerzeit ein im Wortsinn schlagendes Kaufargument für das SNES war. Zu zweit prügelte man sich mit den pizzasüchtigen Schildkröten-Teenagern durch kunterbunte Comiclevels, verprügelte Foot Soldiers, Mutanten, Roboter und am Ende den Shredder höchstpersönlich.

Dieser zum Pixelleben erweckte Cartoon war einer der Höhepunkte der Ära seitlich scrollender 2D-Brawler, die mit Double Dragon, Final Fight und Co. begann, und aus der schließlich moderne Klassiker wie God of War hervorgingen. Ich weiß noch ganz genau, wie ich mit meinem Bruder vorm Fernseher saß, Foot Soldiers vertrimmte und ungläubig die Augen aufriss, als mein pixeliger Grünling zum ersten Mal einen Gegner von der Spielfläche auf mich zu schmiss. Wahnsinnige 3D-Effekte!

Wie im gefeierten Originalspiel fliegen euch auch in Shredder’s Revenge die Foot Soldier direkt ins Gesicht. Wie im gefeierten Originalspiel fliegen euch auch in Shredder’s Revenge die Foot Soldier direkt ins Gesicht.

Diesmal prügeln wir uns sogar zu viert

Doch genug in der guten, alten Zeit geschwelgt. Welche wundersamen Grafikorgien und Effekte kann man also von der kommenden Fortsetzung erwarten? Nun … die pixeligen Grünlinge werden auch diesmal wieder Gegner auf euch zu schleudern und Unmengen von Foot Soldiern, Mutanten, Robotern und am Ende den Shredder höchstpersönlich vermöbeln. Diesmal allerdings wie beim Spielautomaten zu viert, statt wie auf dem SNES nur zu zweit.

Der Mehrspieler wurde von zwei auf vier Spieler*innen erweitert, womit wir alle Turtles spielerisch abdecken können. Der Mehrspieler wurde von zwei auf vier Spieler*innen erweitert, womit wir alle Turtles spielerisch abdecken können.

So pixelig wie damals

Shredder's Revenge verzichtet auf moderne Grafikspielereien und emuliert stattdessen gekonnt den Look und das Spielgefühl der klassischen Konami-Brawler, die auf der Cartoonserie basierten. Und genau diese (ziemlich alberne) Cartoonserie ist auch die Vorlage für den neuesten Einsatz der Turtles. Über die Jahre gab es zwar einige Inkarnationen der Ninja-Schildkröten, doch Entwickler Tribute Games und Lizenzinhaber Nickelodeon kehren mit dem neuen Spiel dorthin zurück, wo 1987 alles begann.

Würde ich mir stattdessen einen blutig-ernsten Schnetzler im Stil der Originalcomics wünschen? Ja, das könnte interessant sein. Doch wenn das kanadische Entwicklerteam den Charme der Klassiker gekonnt einfängt und vielleicht um ein paar Elemente erweitert, soll mir das recht sein.

Die Entwickler wissen: Wo die Turtles prügeln, dürfen auch Bebop und Rocksteady als Bossgegner nicht fehlen. Die Entwickler wissen: Wo die Turtles prügeln, dürfen auch Bebop und Rocksteady als Bossgegner nicht fehlen.

Angekündigt sind zum Beispiel Fahrzeuglevels. Mehr ist dazu noch nicht bekannt, doch im Trailer sind im Cartoonstil animierte Skateboards und Surfbretter zu sehen. In den wenigen Spielszenen liegt zudem ein zerstörter Turtle-Van im Hintergrund. Man kann also ziemlich sicher von einer Verfolgungsjagd im »Party Wagon« ausgehen, die in einem Crash endet - ob seitlich scrollend oder »in den Bildschirm hinein« wie bei der Hoverboard-Sequenz im SNES-Spiel, bleibt abzuwarten.

Auch erweiterte Spielmechaniken sollen laut Pressemitteilung Einzug halten. Das dürfte sich vermutlich auf das Kampfsystem beziehen. Die Originalspiele setzten auf zwei Tasten, mit denen ihr angreifen und springen konntet. Das daraus resultierende Kampfsystem war zwar spaßig, aber doch auch ziemlich limitiert. Hier finden sich sicher ein paar Ansätze für Verbesserungen. Welche genau das sind, werden wir spätestens dann sehen, wenn das Spiel erhältlich ist. Allerdings gibt es bisher noch keinen offiziellen Termin. Also abwarten und Pizza mampfen!

Kai Schmidt

Kai Schmidt
@GamePro_de

Wenn ihr auch zu den älteren Semestern zählt, die den Start des SNES seinerzeit miterlebt haben, werden euch die Turtles sicher ebenso am Herzen liegen wie mir. Das 2D-Geprügel war mit seiner farbenprächtigen Optik, dem schmissigen Soundtrack und den unkomplizierten Prügeleien aus dem Stand heraus ein Klassiker, den man auch heute gerne immer wieder mal durchspielt. Die Ankündigung der Fortsetzung im Geiste traf mich völlig unerwartet und lässt mich hoffen, dass wir damit ein ebenso gelungen modernisiertes Retro-Erlebnis bekommen, wie mit Streets of Rage 4 (ebenfalls von Publisher Dotemu). Was mich bei den Turtles jedenfalls noch deutlich freudiger erregt zurücklässt als beim Sega-Prügler, ist die ans Original angelehnte Pixeloptik. Ich denke, hier wird keine Eingewöhnung nötig sein, und wer die klassischen Spiele kennt, wird »sofort drin sein«. Cowabunga!

Was für einen Eindruck habt ihr bisher von Teenage Mutant Ninja Turtles: Shredder's Revenge? Habt ihr Klassiker wie Turtles in Time gespielt und freut euch daher auf den neuen Prügler?

zu den Kommentaren (27)

Kommentare(27)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.