Temtem auf PS5: Alle Starter-Monster & welches davon ihr wählen solltet

In Temtem habt ihr direkt zu Beginn die Wahl eines Starter-Monsters. Wir zeigen euch, wen ihr am besten wählen solltet.

von Sebastian Zeitz,
09.12.2020 16:45 Uhr

Das sind die Starter-Monster in Temtem. Das sind die Starter-Monster in Temtem.

Temtem ist auf der PlayStation 5 in den Early Access gestartet und lässt Pokémon-Fanherzen höher springen. Da sich das Spiel sehr an Pokémon orientiert, habt ihr auch hier drei sogenannte Temtems zu Beginn zur Wahl. Wir zeigen euch, welches Monster was kann und wieso ihr euch für das jeweilige Temtem entscheiden solltet.

Das sind die Starter-Temtems

Sobald ihr das Abenteuer beginnt, befindet ihr euch kurz vor eurem Auszug aus dem Dorf in dem ihr aufgewachsen seid. Der dort hiesige Professor Konstantinos begleitet euch auf dem Weg ein mächtiger Temtem-Bändiger zu werden. Um die Reise zu starten hat er drei Monster für euch zur Wahl, wovon ihr eins nehmen müsst.

Was ist mit Tuwai? Ihr bekommt von Professor Konstantinos noch automatisch einen zweiten Starter. Das Wind-Temtem Tuwai gehört zu den wenigen Exemplaren, die eine Meta-Entwicklung durchführen können. Im Verlauf der Geschichte bekommt ihr die Möglichkeit, euer Tuwai mit den Elementen Erde, Wasser oder Kristall entwickeln zu lassen. Den süßen Tukan bekommt ihr aber so oder so vom Spiel aufgedrückt und habe keine andere Wahl, als ihn mitzunehmen.

Crystle - Perfekt für den Start, später schwach

Crystle ist ein Kristall-Temtem. Crystle ist ein Kristall-Temtem.

Das ist Crystle: Das Schildkröten-ähnliche Temtem ist vom Typ Kristall. Es brilliert vor allem durch seine Verteidigungswerte aber kann auch mit Kristallattacken ordentlich austeilen.

Die Werte im Überblick:

  • Lebenspunkte: 60
  • Ausdauer: 41
  • Geschwindigkeit: 33
  • Angriff: 61
  • Verteidigung: 69
  • Spezialangriff: 46
  • Spezialverteidigung: 42

Das spricht für Crystle: Die Schildkröte hat in der ersten Region einen großen Vorteil. Einer der ersten Fähigkeiten, die Crystle erlernen kann, hat eine Synergie mit Wind-Temtems, von denen ihr enorm viele findet.

Das spricht gegen Crystle: Das Kristall-Temtem steht euch später im Spiel eher im Weg. Es hat sehr viele Stärken und Schwächen auf die ihr achten müsst. Da kann dann selbst die beste Verteidigung nur noch wenig anrichten.

Smazee - Für Offensiv-Freunde

Smazee ist ein Kampf-Temtem. Smazee ist ein Kampf-Temtem.

Das ist Smazee: Smazee ist ein Temtem vom Typ Kampf. Es greift somit vor allem auf offensive Techniken zurück.

Die Werte im Überblick:

  • Lebenspunkte: 49
  • Ausdauer: 55
  • Geschwindigkeit: 66
  • Angriff: 69
  • Verteidigung: 44
  • Spezialangriff: 37
  • Spezialverteidigung: 37

Das spricht für Smazee: Das Kampf-Äffchen macht seinem Typ aller Ehren. Mit dem höchsten Angriffswert teilt er zu Beginn direkt am meisten aus und brilliert im Kampf.

Das spricht gegen Smazee: Der Anfang des Spiels könnte für euch etwas schwieriger werden. Denn Smazee hat nur wenig Lebenspunkte, weshalb ihr oft Salben nutzen oder immer wieder zu den Heilstationen zurückkehren müsst. Zudem kann das Monster seine Stärken nicht ausspielen, da im ersten Gebiet fast nur Neutral-, Wind- oder Wasser-Temtem auftauchen.

Houchic - Ein starkes Temtem, das schwer zu spielen ist

Houchic ist ein Mental-Temtem. Houchic ist ein Mental-Temtem.

Das ist Houchic: Das Mental-Temtem ist das einzige des Typs, das ihr zu Beginn erhalten könnt. Seine physischen Angriffe sind sehr schwach, dafür sind die Spezialtechniken deutlich stärker als bei anderen Temtems.

Die Werte im Überblick:

  • Lebenspunkte: 38
  • Ausdauer: 44
  • Geschwindigkeit: 66
  • Angriff: 40
  • Verteidigung: 41
  • Spezialangriff: 72
  • Spezialverteidigung: 52

Das spricht für Houchic: Zu Beginn des Spiels ist Houchic die einzige Möglichkeit, an offensive Mental-Angriffe zu kommen. Zudem gibt es am Anfang nur ein einziges Temtem (Ganki) gegen das ihr schwach seid.

Das spricht gegen Houchic: Das Mental-Temtem hat sehr viele Angriffe, die mindestens erst in der zweiten Runde genutzt werden können. Dadurch müsst ihr taktischer spielen als bei Crystle oder Smazee.

Diesen Starter solltet ihr nun also wählen

Natürlich handelt es sich hierbei auch ein bisschen um eine subjektive Wahl, welches Monster ihr einfach cooler findet. Aber wenn ihr euch viel Ärger und Grind ersparen wollt, dann gibt es einen klaren Gewinner.

Wählt Smazee! Der Kampfaffe Smazee hat zwar für die ersten Gebiete kaum Stärken aber dafür auch kaum Schwächen. Ihr könnt euch durch die starken Angriffe gut durch die ersten Begegnungen kämpfen und bekommt recht schnell durch Tuwai und Ganki zwei starke Partner an eurer Seite. Da ihr sowieso nach spätestens zwei Kämpfen euer Team wieder komplett heilen müsst in der Regel, sind die geringeren Lebenspunkte nur selten ein größeres Problem. Lediglich der zweite Kampf gegen den Rivalen Max könnte für Smazee durch sein Digital-Temtem schwierig werden.

Für welchen Starter habt ihr euch entschieden?

zu den Kommentaren (1)

Kommentare(1)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.