GameStar Plus Logo
Weiter mit GameStar Plus

Wenn dir gute Spiele wichtig sind.

Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe für Rollenspiel-Helden, Hobbygeneräle und Singleplayer-Fans – von Experten, die wissen, was gespielt wird. Deine Vorteile:

Alle Artikel, Videos & Podcasts von GameStar
Frei von Banner- und Video-Werbung
Jederzeit online kündbar

Fazit: The Hunter: Call of the Wild im Test - Der amtierende Waldmeister

Fazit der Redaktion


Harald Fränkel
@Gamepro_de

Eine Jagdsimulation kann nicht spannend sein? Von wegen! Wenn ich ewig durch die Walachei gekrochen bin und mir plötzlich ein Wildschwein fast direkt ins Ohr oinkt, ballern Hypophyse und Hypothalamus tonnenweise Endorphine raus. Ganz zu schweigen von der Bärenjagd! Durchlöchere ich zuerst die den dichten Rückenpelz von Meister Petz oder er meinen? Mit den über 100 Kilo schweren Kolossen ist ja bekanntlich nicht gut Hirschen essen. Besonders empfehle ich die nordamerikanische Kampagne: Die Missionen sind etwas cooler, die Flora und Fauna für einen Europäer exotischer. Anders als Renntier-Gesocks à la Reh und Rotfuchs kommen einem wütende Bären auch mal entgegen, was vielleicht die Erfolgsaussichten auf einen Abschuss leicht erhöht, aber garantiert für mehr Action sorgt.

Allerdings ist The Hunter: Call of the Wild kein Spiel mit Vögeln, anders als bei der Classic-Version auf dem PC fällt die Enten-, Gänse- , Truthahn- und Fasanenjagd aus. Auch Jagdhunde vermisse ich. Man kann es aber nicht oft genug betonen: Wem nicht gerade eine Geweihrassel in die Wiege gelegt wurde (gibt's wirklich, sie lockt aggressives Damwild an), muss für das Spiel extrem viel Geduld und eine Portion Leidensfähigkeit mitbringen. Andernfalls schmeißt er frühzeitig hin und verpasst dann die Tango tanzenden Glückshormone , sobald sich nach etlichen Fehlschlägen endlich Erfolge einstellen. Und wer das Abschießen wehrloser (außer der Bär!) Tiere nicht gut findet, der macht um diesen Titel ohnehin lieber einen großen Bogen.

3 von 4

nächste Seite


zu den Kommentaren (15)

Kommentare(15)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.