GameStar Plus Logo
Weiter mit GameStar Plus

Wenn dir gute Spiele wichtig sind.

Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe für Rollenspiel-Helden, Hobbygeneräle und Singleplayer-Fans – von Experten, die wissen, was gespielt wird. Deine Vorteile:

Alle Artikel, Videos & Podcasts von GameStar
Frei von Banner- und Video-Werbung
Jederzeit online kündbar

Fazit: The Persistence im Test - Der Tod ist nicht das Ende!

Fazit der Redaktion

Benjamin Braun
@RealGrappa11

Wenn VR-Titel die Spielmechanik eher kleinschreiben und die Immersion in der virtuellen Umgebung betonen, ist das nicht grundsätzlich schlecht. The Persistence aber macht weit mehr als. Das Spiel sorgt einerseits mit magenschonender VR-Technik und (für PSVR-Verhältnisse) starker Grafik für das Gefühl, mich wirklich durch diese Welt zu bewegen, bietet mir aber gleichzeitig eine komplexe Spielmechanik. Denn genauso wie Resident Evil 7 würde The Persistence wohl auch ohne VR funktionieren. Dank VR ist das Erlebnis aber umso intensiver. Als perfekt würde ich The Persistence zwar nicht bezeichnen, aber allein mit seiner gelungenen Kombination aus Roguelike-Survival-Action und VR zählt es für mich zu den Titeln, die am besten zeigen, was die Technik leisten kann. Für VR-Fans und Freunde intensiver Überlebenskämpfe definitiv ein Muss!

2 von 3

nächste Seite


zu den Kommentaren (5)

Kommentare(5)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.