The Witcher 3 - 'Im Schatten des Ewigen Feuers' lösen und Netflix-Rüstung erhalten

Um die Rüstung aus der Witcher-Serie mit Henry Cavill zu ergattern, müsst ihr die Vergangenheit der Wolfsschule erforschen.

Die neue Quest in der Next-Gen Fassung von Witcher 3 gibt nicht nur tolle Belohnungen, sondern ist auch richtig spannend. Die neue Quest in der Next-Gen Fassung von Witcher 3 gibt nicht nur tolle Belohnungen, sondern ist auch richtig spannend.

Neben schicker Grafik erhielt die Next-Gen-Fassung von Witcher 3 auch eine neue Quest. In dieser könnt ihr erstmals die Minen der Teufelsgrube erkunden. Dort erwartet euch nicht nur eine interessante Aufgabe und ein Boss, sondern auch die Rüstung von Henry Cavills Witcher aus der Netflix-Serie.

Darum geht es in der Quest 'Im Schatten des ewigen Feuers'

  • Empfohlene Stufe: Level 15
  • Voraussetzungen: Keine
  • Belohnung: Vergessene Wolfsausrüstung

Ab hier folgt der nicht spoilerfreie Part des Guides!

Fundort der Quest auf der Karte

Als erstes müsst ihr die neue Quest natürlich erstmal finden. Sie startet an der Teufelsgrube, die sich in der Mitte des Gebiets südwestlich von Oxenfurt befindet. Dort trefft ihr auf einen Priester des Feuers, der euch darum bittet, den Steinbruch genauer zu erkunden, in dem Seuchenkranke von der Kirche weggeschlossen wurden.

Karte Am einfachsten erreicht ihr die Quest, wenn ihr von Maulbeertal nach Osten reitet.

Steinbruch Ob ihr richtig seid, erfahrt ihr, wenn ihr den Wagen mit dem roten Dach seht. Sprecht mit dem Priester des ewigen Feuers ddirekt davor.

Kämpft euch durch ein paar Banditen, vergesst nicht das Lager zu plündern und öffnet die Tür in die Minen.

Zwei Wege führen zum Ziel

In den Minen gibt es zwei Wege, denen ihr folgen könnt. Entweder ihr folgt der Stimme, die euch in eine bestimmte Richtung leiten möchte und sogar Fackeln entzündet, oder ihr geht genau in die andere Richtung. Wir empfehlen euch zweiteres. 

Haltet mit der Hexersicht nach Symbolen der Wolfsschule Ausschau, um den richtigen Weg zu finden und sammelt alle Dokumente ein, neben denen es lila leuchtet. Zwischendurch werden euch auch grüne Schimmer begegnen. Diese könnt ihr nur mit der Lampe aus der Questreihe um Keira Metz beleuchten, was euch eine Idee davon gibt, was in den Minen passiert ist. 

Die Quest für die magische Lampe startet übrigens hier:

The Witcher 3 - So löst ihr das Rätsel der magischen Lampe   0     4

Mehr zum Thema

The Witcher 3 - So löst ihr das Rätsel der magischen Lampe

Habt ihr die Stimme lang genug ignoriert und seid weiter in die Mine vorgedrungen, werden die Seuchenopfer euch angreifen. Diese sollten allerdings kein Problem sein, wenn ihr eure Ausrüstung halbwegs auf dem neuesten Stand gehalten habt. 

Folgt ihr den Hexerzeichen und nicht der Stimme, dann landet ihr in diesem Raum. Hier lernt ihr das Rezept für den Trank gegen den Endboss. Folgt ihr den Hexerzeichen und nicht der Stimme, dann landet ihr in diesem Raum. Hier lernt ihr das Rezept für den Trank gegen den Endboss.

Nach einem Kampf in einem größeren Raum, könnt ihr in einem Verschlag an der Seite das letzte Dokument entdecken. Es verrät euch mit was für einer Kreatur ihr es zutun habt und bringt euch einen speziellen Trank bei: Reinalds Filter.

Nun könnt ihr zu dem Ort in der Mine gehen, zu der euch die Stimme schon die ganze Zeit leiten wollte.

Kampf gegen Reinald und das rote Miasma

Meditiert am besten im Gang, bevor ihr die Salzhöhle betretet. Befreit Reinald mit einem Aard-Zeichen aus seinem Gefängnis. Er verhält sich verdächtig und ihr steht vor einer Entscheidung, wenn ihr den Trank hergestellt habt. Gebt ihm den Trank oder behaltet ihn selbst. 

Behaltet unbedingt die Mixtur und trinkt sie selbst. Sie wird euch einen entscheidenden Vorteil im Kampf geben, besonders wenn ihr nicht viele Skillpunkte in Hexerzeichen gesetzt habt.

Gegen Reinald solltet ihr euer Quen-Schild nutzen und im richtigen Moment zuschlagen. Gegen Reinald solltet ihr euer Quen-Schild nutzen und im richtigen Moment zuschlagen.

Blockt die Angriffe von Reinald, bis ihr eine Chance zum Gegenangriff habt. Nutzt dafür am Besten das alternative Quen-Schild. Schlagt dann mit drei schnellen Angriffen zu und rollt weg von ihm. Ansonsten nutzt euer Gegner selbst Quen und trifft euch mit einem Folgetreffer. Ihr könnt ihn auch immer wieder kurz mit Axii stoppen. 

Wenn sich seine Lebenspunkte regenerieren, dann hört auf die Anweisungen von Reinald, der noch einen Funken seines Verstandes behalten hat. Nutzt je nach Anweisung Aard, Yrden oder Kombinationen von beidem, um die Regeneration zu stoppen. Wiederholt dies solange, bis eine Zwischensequenz abläuft und Phase 2 startet. 

Das rote Miasma ist sehr viel einfacher als Reinald. Nehmt euch nur vor der Teleport-Attacke in Acht. Das rote Miasma ist sehr viel einfacher als Reinald. Nehmt euch nur vor der Teleport-Attacke in Acht.

Das rote Miasma ist nicht sonderlich stark. Passt nur auf, wenn es sich zur Seite des Raums teleportiert und weicht dem Bodenangriff aus. Nervig sind vor allem die Pestopfer, die ihr am Besten ignoriert und wieder den Boss angreift, da er diese sonst sowieso immer wieder beschwört.

Als Belohnung erhaltet ihr die Schemata von Reinalds Rüstung und Waffen, die ihr leider erst mit Stufe 20 tragen könnt. Außerdem entscheidet ihr über das Schicksal des Priesters vor den Minen, was aber keine längerfristigen Auswirkungen auf den Rest des Spiels hat. Entscheidet also nach eurem Bauchgefühl. 

Wie hat euch die neue Quest gefallen und nutzt ihr die Rüstung?

zu den Kommentaren (1)

Kommentare(1)
Kommentar-Regeln von GamePro
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.