Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Seite 2: Tony Hawk's American Wasteland

Neue Tricks dank BMX

Die BMX-Räder bringen Abwechslung ins Spiel. Sie haben ihre eigene Steuerung und Trickpalette. Die Grinds funktionieren aber so wie auf dem Brett. Screen: PS2 Die BMX-Räder bringen Abwechslung ins Spiel. Sie haben ihre eigene Steuerung und Trickpalette. Die Grinds funktionieren aber so wie auf dem Brett. Screen: PS2

Die Grundlagen der Steuerung sind mit den Vorgängern identisch, so dass ihr euch schnell zurechtfindet: In der Pipe zeigt ihr Grab- und Flip-Tricks, an Rails wird wie immer gegrindet. Natürlich gibt es auch ein paar neue Aktionen: Ihr macht zu Fuß schicke Salti oder lasst euren Skater mit einem Bert-Slide über die Straße kreisen. Ebenfalls neu sind die BMX-Räder. In den einzelnen Teilen der Stadt liegen Bikes herum, mit denen ihr durch die Gegend radeln könnt. Die Steuerung funktioniert dabei etwas anders: Ihr tretet auf Knopfdruck in die Pedale und lenkt mit dem linken Analogstick. Die BMX-Räder haben natürlich ihre eigene Trick-Palette, wobei der Wechsel zwischen vorwärts und rückwärts fahren besonders viel Stil hat.

Für Bastler und Klassik-Liebhaber

Die Ranch ist zu Beginn des Spiels noch ziemlich leer. Das ändert sich aber, wenn ihr neue Objekte »organisiert«. Screen: Xbox Die Ranch ist zu Beginn des Spiels noch ziemlich leer. Das ändert sich aber, wenn ihr neue Objekte »organisiert«. Screen: Xbox

Neben dem Story-Modus sorgen noch andere Features für Langzeitmotivation: Mit den umfangreichen Editoren erstellt ihr eigene Skate-Parks, neue Tricks, ein persönliches Graffito oder bastelt euch einen eigenen Skater. Für letzteres Feature könnt ihr in der PS2-Version die EyeToy-Kamera benutzen, um euer Gesicht ins Spiel zu bringen. Alternativ schickt ihr ein Digital-Foto an eine E-Mail-Adresse und ladet es mit eurem Netzwerkadapter herunter. Wer auf die alten Tony Hawk-Spiele steht, der wird im »Klassik«-Modus glücklich: In bekannten Levels wie Minneapolis oder der Mall sammelt ihr zum Beispiel die Buchstaben S-K-A-T-E oder sucht das versteckte Tape. Dabei könnt ihr, wie im »Skate for Fun«-Modus, die großen Skate-Stars wie Tony Hawk steuern.

2 von 5

nächste Seite


zu den Kommentaren (0)

Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.