Inhaltsverzeichnis

Seite 2: Tony Hawk’s Project 8

Dank Motion Capturing, knackigen Texturen und schicken Lichteffekten, macht Tony Hawk auch der Xbox 360 eine gute Figur. Von Falten in der Hose bis zu Adern an den Unteramen der Skater lässt sich jedes noch so kleine Detail erkennen. Beim Design der Steuerung haben sich die Entwickler offensichtlich von Electronic Arts Snowboard-Raerei SSX On Tour inspirieren lassen. Um Tricks auszuführen benötigt ihr neben den Knöpfen für Grinds und Sprünge auch noch beide Analog-Sticks des Controllers. Für bessere Übersicht könnt ihr in den so genannten Fokus-Mode schalten, der ähnlich funktioniert wie die Fokus-Schläge bei Rockstars Tischtennis. Drückt ihr den Fokus-Knopf, wird die Zeitlupe aktiviert und die Kamrera zoomt direkt auf die Beine eures Rollbrett-Artisten, sodass auch längere Trick-Kombinationen kein Problem darstellen sollten. Um die Havoc-Physik-Engine ins richtige Licht zu rücken, haben die Entwickler den Knochenbrecher-Modus eingebaut. Hier geht es darum, möglichst heftige Stürze hinzulegen und so viele Knochen im Körper eures Charakters zu brechen, wie nur möglich. Gesellige Digi-Skater können natürlich auch online ihr Können unter Beweis stellen. Tony Hawk’s Project 8 erscheint im November für PlayStation 3 und Xbox 360

2 von 2


zu den Kommentaren (0)

Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.