SO GUT! Wegen diesem Trash-Game liegen wir lachend auf dem Boden

Trombone Champ ist ein Rhythmus-Titel, bei dem es fast mehr Spaß macht, falsch statt richtig zu tröten. Dafür nehmen wir auch gerne ein Meh oder Nasty in Kauf.

Trombone Champ ist ein - etwas anderes - Rhythmus-Spiel. Trombone Champ ist ein - etwas anderes - Rhythmus-Spiel.

Genre: Rhythmus-Spiel Entwickler: Holy Wow Plattform: PC Release: 16. September 2022

In Trombone Champ tröten und tuten wir und werden dafür mit "perfecto" bis "meh" oder "nasty" bewertet, während wilde Animationen über den Bildschirm flattern - und genau mit diesem schrägen Humor hat uns der Trailer sofort davon überzeugt, dass wir dieses Spiel haben müssen. Anders als bei den gewohnten Rhythmus-Spielen sind wir bei diesem Posaunenkonzert nicht sonderlich erpicht darauf, perfekt zu reagieren, sondern haben richtig Lust darauf, die Stücke zu vermurksen. Puh, zum Glück muss der gute Beethoven das nicht mehr miterleben!

Hier könnt ihr euch einen akustischen und bunten Eindruck davon verschaffen, was wir meinen:

Trombone Champ - In diesem tollen Trash-Titel macht schlecht spielen richtig Spaß 0:44 Trombone Champ - In diesem tollen Trash-Titel macht schlecht spielen richtig Spaß

Auf ins Trombiverse

In Trombone Champ greifen wir zur Posaune, um ein Champ zu werden - zumindest im Trombiverse, wie das Entwicklerteam es nennt. Wir blasen den Marsch, also wortwörtlich, tröten klassische Stücke und versuchen uns an Folkklassikern. Da können schon mal Erinnerungen an die unfassbar kultige schiefe Blockflötenversion des Titanic-Songs aufkommen.

Auf dem Bildschirm ist außerdem richtig viel los; richtig viel Unsinn wohlgemerkt. Jeder Song hat seinen eigenen animierten, kitschtriefenden Hintergrund und die sind einfach herrlich albern. Die bunte Bebilderungen mit den weißen Pferden, die ins Bild taumeln, erinnert mich ein wenig an meinen ersten Schulranzen, der mir damals eigentlich etwas zu farbenfroh war. Bei anderen Titeln tanzen dagegen beispielsweise klassisch gezeichnete Damen zu unseren Getröte.

Das Spiel fordert uns aber auch! Trombone Champ ist nicht einfach nur ein Witz. Es bietet nebenbei auch die gewohnte Herausforderung, die wir aus anderen Rhythmus-Spielen kennen. Die Stücke sind überwiegend schnell und erfordern eine gute Reaktionsgeschwindigkeit von uns.

Nebenbei gibt es außerdem Belohnungen zu kassieren wie neue Posaunen, aber unter anderem auch Sammelkarten mit Infos zu großen Komponist*innen, beispielsweise darüber, wie diese ihre Hot Dogs vorzugsweise verzehrt haben. Okay. Außerdem beinhaltet das Spiel auch noch eine Story, die wir nach und nach erkunden sollen. Wir dürfen also gespannt sein.

Ihr wollt mehr Rhythmus und weniger Trash? Metal: Hellsinger mischt noch Shooter-Mechaniken bei und hat große Namen im Gepäck. Hier geht es zu unserem Test:

Metal Hellsinger im Test: Himmlisches Konzept, höllisch ernüchternd   12     2

Mehr zum Thema

Metal Hellsinger im Test: Himmlisches Konzept, höllisch ernüchternd

Aktuell können wir übrigens 20 Songs meistern oder verunstalten, doch dabei soll es nicht bleiben. In der Roadmap kündigt das Entwicklerteam weitere Stücke an, die kostenlos und meist in Dreierpaketen erscheinen sollen. Auch Verbesserungen bei der Barrierefreiheit und mehr steht auf dem Programm. Auf Steam kommt der Titel übrigens, kaum verwunderlich, richtig gut an. Der Bewertungsschnitt liegt bei "sehr positiv".

Samara Summer
Samara Summer

Ganz ehrlich, was soll ich dem noch zufügen?

Wie gefällt euch Trombone Champ? Werdet ihr zur Posaune greifen?

zu den Kommentaren (1)

Kommentare(1)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.