Wertung: Trials Rising im Test - Aufstieg zu alter Größe

Wertung für PC,PlayStation 4,Xbox One
89

»Rising baut die Serienstärken konsequent aus und fügt motivierende Neuerungen hinzu. Das bisher beste und einsteigerfreundlichste Trials.«

GamePro
Präsentation
  • detaillierte Level und atmosphärische Hintergründe
  • stimmungsvolle Partikel- und Lichteffekte
  • fantastischer Soundtrack mit vielen bekannten Songs
  • knackige Motoren- und Umgebungssounds
  • uninspirierte Individualisierungs-Möglichkeiten

Spieldesign
  • stets überraschende Level-Ideen
  • abwechslungsreiche Aufträge und Missionen
  • feinfühlige und präzise Steuerung
  • glaubhafte und nachvollziehbare Physik
  • befriedigendes Progressions-System

Balance
  • perfekt ausbalancierter Schwierigkeitsgrad
  • interaktive Tutorials mit ausführlichen Erklärvideos
  • nie unfair, gute Rücksetzpunkte
  • guter Spielfluss, immer etwas zu tun
  • fehlendes Handicap für erfahrene Spieler im Partymodus

Story/Atmosphäre
  • lebendige und landestypische Erkennungsmerkmale
  • glaubhafter Ligen-Aufstieg rund um den Globus
  • Sponsoren-Teams geben abstrakten Mission einen Sinn
  • witzige Tutorial-Dialoge mit Professor FatShady
  • überflüssige und nervige »Lootbox Light«-Mechanik

Umfang
  • über 120 Strecken
  • fünf unterschiedliche Zweiräder plus Koop-Tandem-Bike
  • neun Ligen, Skill-Games und Universität
  • lokaler Party-Multiplayer und online mit Ranking
  • mächtiger Editor für endlose Community-Strecken

Awards

So testen wir

Wertungssystem erklärt
Wertung für Nintendo Switch
86

»Rising baut die Serienstärken konsequent aus und fügt motivierende Neuerungen hinzu. Das bisher beste und einsteigerfreundlichste Trials.«

GamePro
Abwertung-3

25.02.2019

Switch-Besitzer müssen Einbußen in Kauf nehmen. Die Grafik ist schwammiger und die Framerate schwächer. Außerdem: Die Schultertasten der Joy-Cons sind nicht analog. Die so wichtige Dosierung des Gas ist über diese Eingabe nicht möglich. Alternativ lässt sich der rechte Analogstick auf der Switch dafür nutzen. Dies erlaubt zwar eine analoge Eingabe, aber fühlt sich deutlich unintuitiver an als mit den Schultertasten. Aus diesen beiden Gründen werten wir die Switch-Version um 3 Punkte ab.

89GamePro 86GamePro
Präsentation
  • detaillierte Level und atmosphärische Hintergründe
  • stimmungsvolle Partikel- und Lichteffekte
  • fantastischer Soundtrack mit vielen bekannten Songs
  • knackige Motoren- und Umgebungssounds
  • uninspirierte Individualisierungs-Möglichkeiten

Spieldesign
  • stets überraschende Level-Ideen
  • abwechslungsreiche Aufträge und Missionen
  • feinfühlige und präzise Steuerung
  • glaubhafte und nachvollziehbare Physik
  • befriedigendes Progressions-System

Balance
  • perfekt ausbalancierter Schwierigkeitsgrad
  • interaktive Tutorials mit ausführlichen Erklärvideos
  • nie unfair, gute Rücksetzpunkte
  • guter Spielfluss, immer etwas zu tun
  • fehlendes Handicap für erfahrene Spieler im Partymodus

Story/Atmosphäre
  • lebendige und landestypische Erkennungsmerkmale
  • glaubhafter Ligen-Aufstieg rund um den Globus
  • Sponsoren-Teams geben abstrakten Mission einen Sinn
  • witzige Tutorial-Dialoge mit Professor FatShady
  • überflüssige und nervige »Lootbox Light«-Mechanik

Umfang
  • über 120 Strecken
  • fünf unterschiedliche Zweiräder plus Koop-Tandem-Bike
  • neun Ligen, Skill-Games und Universität
  • lokaler Party-Multiplayer und online mit Ranking
  • mächtiger Editor für endlose Community-Strecken

Awards

So testen wir

Wertungssystem erklärt

4 von 4


zu den Kommentaren (15)

Kommentare(15)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.