Umfrage: Auf welchem Schwierigkeitsgrad spielt ihr?

Diese Woche wollen wir in unserer GamePro-Umfrage von euch wissen, auf welchem Schwierigkeitsgrad ihr Spiele für gewöhnlich spielt.

von Dennis Michel,
12.09.2021 12:00 Uhr

Wolfenstein 2, bereits ein Highlight, bevor das Spiel richtig startet. Wolfenstein 2, bereits ein Highlight, bevor das Spiel richtig startet.

Bevor wir überhaupt den ersten Schritt in einem neuen Spiel machen, müssen wir zunächst eine überaus wichtige Entscheidung treffen: Welcher Grad der Herausforderung soll es heute sein? Mit wenigen Ausnahmen lassen uns Entwickler heutzutage die Qual der Wahl. Immer häufiger gibt es sogar einen Story-Modus, in dem Kämpfe zur Nebensache werden.

In unserer dieswöchigen GamePro-Umfrage wollen wir daher zum einen von euch wissen, für welchen Schwierigkeitsgrad ihr euch für gewöhnlich entscheidet. Zum anderen aber auch, ob sich diese Wahl im Laufe der Jahre verändert hat.

Leicht, normal oder schwer?

Auf "normal" finden wir stets den Schwierigkeitsgrad, der laut Entwickler ein ausgewogenes Spielerlebnis bietet. Fordernde Kämpfe mit starken aber nicht übermächtigen Gegnern. Auf "leicht" haben wir was die Gesundheit unserer Spielfigur oder die Widerstandsfähigkeit der Gegner anbelangt meist einen Bonus, während sich das Blatt auf "schwer" wendet. Uns trennen nur wenige Treffer vom Ableben und jede Entscheidung sollte sorgsam getroffen werden.

Doch immer häufiger finden wir in Spielen wie zuletzt in Zoinks Lost in Random auch einen Story-Modus, der die Scharmützel zur Nebensache macht, wir uns voll und ganz auf die Geschichte konzentrieren können.

Verratet uns hier, welches Spielerlebnis ihr für gewöhnlich bevorzugt:

Wir würden uns zudem freuen, wenn ihr eure Entscheidung in den Kommentaren begründet. Auch wäre es sehr interessant zu erfahren, ob und wie sich die Wahl über die Jahre bei euch verändert hat.

Wie gewohnt, werden wir die Umfrage in der kommenden Woche auswerten. Zu welchen Ergebnissen ihr in vergangenen Umfragen gekommen seid, das könnt ihr hier nachlesen:

Und noch eine kleine Bitte: Da es sich hier aus Erfahrung um ein sensibles Thema handelt, denkt bitte an die Netiquette und sollte es zu Diskussionen kommen, kommentiert sachlich. Danke euch und habt einen schönen Sonntag.

zu den Kommentaren (188)

Kommentare(188)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.