Was zockt ihr am Wochenende? Das sind unsere Empfehlungen

Das Wochenende steht an und wie immer verraten wir euch, was die Redaktion der GamePro die freien Tage über spielt.

von Dennis Michel,
21.02.2020 18:00 Uhr

Was zockt ihr am Wochenende? Was zockt ihr am Wochenende?

Bevor es im März mit allerhand Blockbustern wie Doom Eternal, Nioh 2 und Animal Crossing so richtig rund geht, herrscht aktuell noch ein wenig die Ruhe vor dem Sturm. Es ist auch die Zeit, in der Spiele in der Konsole landen, für die wir sonst wohl keine Zeit gehabt hätten.

Über diese und andere Spiele wollen wir euch heute wie gewohnt berichten und verraten, was die GamePro-Redaktion am Wochenende zockt. Natürlich haben wir auch wie immer die ein oder andere Empfehlung für euch parat und wollen wissen, mit welchen Spiele ihr euch die freien Tage über die Zeit vertreibt.

Das zockt die Redaktion

Linda schnappt sich am Wochenende mit Children of Morta eines meiner liebste Roguelites aus dem vergangenen Jahr. Während Genre-typisch die Geschichte meist nur eine untergeordnete Rolle spielt, kann CoM hier voll punkten. Das Gameplay dürfte euch zudem gefallen, wenn ihr Hack'n'Slays im Stile von Diablo mögt.

Bei Retro-Leroy, der gefühlt von Woche zu Woche auf einer anderen Nostalgie-Welle schwebt, landet die Tage über Mario Party 1 im N64 und Mario Party 7 im GameCube. Warum auch den Mehrspieler-Spaß auf eine Konsole begrenzen, wenn man beide Klassiker zu Hause hat.

Hannes hat aktuell richtig viel Spaß mit Final Fantasy 14. Hannes hat aktuell richtig viel Spaß mit Final Fantasy 14.

Max hat sich die Tage über die Yakuza Remastered Collection für die PS4 zugelegt und hat bereits die ersten Stunden mit dem grafisch aufpolierten Yakuza 3 hinter sich. Im Paket sind auch Teil 4 und 5 enthalten, die jetzt in 1080p und 60 fps spielbar sind.

Hannes widmet sich weiterhin den Spielen, mit denen er schon die letzten Wochen über viel Freude hatte. So holt er zum einen The Last of Us nach, das er zuvor noch nicht selbst gespielt hatte, und zockt eine Runde Final Fantasy 14, das mittlerweile zu seinem liebsten MMORPG mutiert ist.

Eine kleine Indie-Perle hat hingegen Ann-Kathrin ausfindig gemacht. Und zwar spielt sie Florence und war so freundlich, mir eine kleine Beschreibung des Spiels zu schicken.

Florence ist kein AAA-Titel mit spektakulärer Grafik, sondern ein leises, behutsames Slice of Life-Adventure, das statt mit Special Effects mit Nachvollziehbarkeit beeindruckt. Im Spiel schlüpfen wir in die Rolle der namensgebenden Florence, deren grauer Arbeitsalltag durch den Cellospieler Krish komplett aus den Fugen gerät - im positiven wie im negativen. Das kleine Adventure zeigt, dass das echte Leben manchmal spannender als die spektakulärste Drachenjagd sein kann.

Kollege Basti spielt hingegen ein Spiel, das ihr gewiss auf dem Schirm habt. Und zwar macht ihm Super Smash Bros. Ultimate auf der Switch nach wie vor große Laune. Sein liebster Kämpfer ist übrigens - aufgepasst - die Piranhapflanze. Der alte Troll.

Und bei mir (Dennis) landet nach dem Test von Kollege Flo Zandt wohl Two Point Hospital in der PS4. Eine ruhige, humorvolle und gut portierte Simulation ist genau das, was ich gerade brauche.

Jetzt seid ihr an der Reihe, was zockt ihr am Wochenende?

zu den Kommentaren (134)

Kommentare(134)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen