Watch Dogs 2 - Upate: Patch 1.08 bringt Gratisinhalte, Multiplayer-Balancing & mehr

Der Patch 1.08 für Watch Dogs 2 ist live. Hier findet ihr alle Patchnotes.

von Mirco Kämpfer,
15.12.2016 12:40 Uhr

In Watch Dogs 2 könnt ihr am 3D-Drucker bald auch Gegnerwaffen kaufen. In Watch Dogs 2 könnt ihr am 3D-Drucker bald auch Gegnerwaffen kaufen.

Update vom 15.12.: Der Patch 1.08 für Watch Dogs 2 steht ab sofort zum Download bereit.

Originalmeldung vom 14.12.: Nachdem sich Ubisoft in den letzten Wochen bemüht hat, die meisten Fehler in Watch Dogs 2 auszumerzen, erwarten euch mit dem kommenden Update 1.08 die ersten Gratisinhalte. Der Patch dient als Vorbereitung für den ersten DLC (T-Bone), bringt neue Features, verbessert das Balancing im Multiplayer und soll noch in dieser Woche erscheinen.

Außerdem werden mit dem Patch 1.08 die Leaderboard-Belohnungen an all jene verteilt, die sie in Season 1 fälschlicherweise nicht erhalten haben.

Die neuen Features von Patch 1.08

  • Nach dem Update könnt ihr sämtliche Hauptmissionen dank Replay-Funktion erneut versuchen. So könnt ihr etwa unterschiedliche Spielstile ausprobieren.
  • Euer Hacker-Level, das sich aus der Anzahl eurer zusammengescharrten Follower ergibt, wird nun prominent auf dem Displays eures Smartphones angezeigt. Ihr könnt auch das Hacker-Level anderer Spieler einsehen.
  • Gegnerwaffen könnt ihr nun am 3D-Drucker gegen eine kleine Gebühr kaufen.
  • Wenn ihr das erste Mal Watch Dogs 2 startet, habt ihr die Wahl zwischen mehreren Schwierigkeitsgraden. Diesen könnt ihr später jederzeit im Spiel ändern.

Missionen noch einmal durchspielen? Bald kein Problem mehr. Missionen noch einmal durchspielen? Bald kein Problem mehr.

Tweaks und Balance-Anpassungen

Darüber hinaus hat Ubisoft an der Multiplayer-Balance geschraubt, die meisten Änderungen beziehen sich vor allem auf den Hacker-Invasion-Modus. Ubisoft habe das Feedback der User ausgewertet und festgestellt, dass es zu viele Möglichkeiten gab, dass das Hacker-Ziel aus Versehen den Hacker entdeckt.

So ist es für das Opfer künftig nicht mehr möglich, den Hacker oder dessen Drohne automatisch zu analysieren. Außerdem wird die Hacker-Drohne beim Opfer in der Hacker-Sicht nun neutral und nicht mehr rot dargestellt. Außerdem wurde die Reichweite für den Hacker auf 120 Meter erhöht.

Darüber hinaus bekommt ihr eine Belohnung abhängig vom Download-Fortschritt des Hacks. Selbst wenn euer Ziel das Spiel verlässt oder die Verbindung abbricht, geht ihr nicht leer aus.

Die vollständigen Patchnotes sowie eine Übersicht, welche Fehler behoben wurden, findet ihr auf der offiziellen Ubisoft-Website.

Watch Dogs 2 - Screenshots ansehen

zu den Kommentaren (4)

Kommentare(4)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.