Wolfenstein 2: The New Colossus - Die Nazi-Thematik ist aktueller, als die Entwickler gerne hätten

In Wolfenstein 2: The New Colossus haben die Nazis (bei uns: "das Regime") die USA übernommen. Dass die Thematik aktuell leider sogar ziemlich zeitgemäß wirkt, sei nicht geplant gewesen und der Entwickler fühle sich damit auch nicht wohl.

von David Molke,
11.10.2017 10:00 Uhr

Wolfenstein 2: The New Colossus thematisiert Nazis in den USA und widmet sich damit leider einem aktuellen Thema. Wolfenstein 2: The New Colossus thematisiert Nazis in den USA und widmet sich damit leider einem aktuellen Thema.

Das Wolfenstein 2: The New Colossus-Skript wurde 2014 direkt nach Abschluss der Arbeiten am ersten Teil des Reboots angegangen. Die Entwickler Machine Games erklären in einem ausführlichen Gamespot-Interview jetzt, dass die Aktualität der Thematik also keineswegs beabsichtigt gewesen sei. Im neuen Wolfenstein-Titel gehen wir gegen ein (Nazi-)Regime vor, das die USA eingenommen hat.

In den letzten Monaten mehren sich Berichte über Rechtsradikale in den USA, die sich teilweise offen mit Donald Trump-Unterstützern, der sogenannten Alt-Right-Bewegung und Ku-Klux-Klan-Mitgliedern solidarisieren beziehungsweise überschneiden.

Vor zwei Monaten kam es am Rande einer rechten Demonstration zu schweren Ausschreitungen, eine Gegendemonstrantin wurde getötet. Am vergangenen Samstagabend haben die selbsternannten "weißen Nationalisten" erneut einen Fackelmarsch in Charlottesville abgehalten.

Mehr:Wolfenstein 2: The New Colossus - Entwickler spricht über möglichen dritten Teil mit Mecha-Hitler

Dass sich das neue Wolfenstein um Nazis in den USA dreht, hat mit den aktuellen Vorfällen aber nichts zu tun, sagt Creative Director Jens Matthies. Damit, dass die Thematik so zeitgemäß wirkt, sei Machine Games alles andere als glücklich:

"Das war definitiv nichts, dass wir irgendwie antizipiert hätten. Wir haben 2014 angefangen, das Skript zu schreiben, direkt nachdem wir den ersten Teil veröffentlicht haben. Irgendwie sind die Dinge seltsamerweise sehr gegenwartsnah geworden."

"Was natürlich nichts ist, mit dem wir uns irgenwie besonders gut fühlen würden oder was wir vorhergesehen hätten. Das ist einfach, wie es ist, schätze ich."

Wolfenstein 2: The New Colossus - Screenshots ansehen

Wolfenstein 2 - Engine, Nintendo Switch-Port & mehr

In den anderen Ausschnitten des Interviews geht es unter anderem darum, dass die neue, verbesserte Engine Wolfenstein 2: The New Colossus in noch schönerem Glanz erstrahlen lässt. Zu PS4 Pro- und Xbox One X-Support kann der Creative Director aktuell nichts sagen. In punkto Nintendo Switch sei allerdings die Doom-Version für Nintendos Konsole eine guter Anhaltspunkt, um eine Vorstellung von Wolfenstein 2 auf der Nintendo Switch zu bekommen.

Mehr:Wolfenstein 2: The New Colossus - Waffen sollen laut Entwickler "brutaler" sein als im Vorgänger

Für den Soundtrack von Wolfenstein 2: The New Colossus zeichnen die Komponisten Mick Gordon (Doom) und Martin Stig Andersen (Limbo) verantwortlich. Auch ein potentieller Wolfenstein-Film kommt zur Sprache. Den würde Jens Matthies zwar durchaus gerne drehen, es gebe aber offiziell wohl keine Pläne und bisher habe den Creative Director auch noch niemand gefragt, ob er das gern tun würde.

Wolfenstein 2: The New Colossus - Gameplay-Trailer: Das Boot ist besetzt 2:48 Wolfenstein 2: The New Colossus - Gameplay-Trailer: Das Boot ist besetzt

zu den Kommentaren (11)

Kommentare(11)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.