Xbox Game Pass passt "perfekt" zur Next-Gen, findet Microsoft

Xbox-Chef Phil Spencer äußert sich in einem Interview zu der Frage, ob sich der Game Pass für aktuelle und kommende Generationen überhaupt lohnt.

von Ann-Kathrin Kuhls,
27.12.2019 16:26 Uhr

Im Interview spricht der Xbox-Chef über Nutzen und Erfolg des Game Pass. Im Interview spricht der Xbox-Chef über Nutzen und Erfolg des Game Pass.

Seit der Game Pass für die Xbox One angekündigt wurde, gab es viel Diskussion um das "Netflix für Videospiele". Bringt es mehr Nutzen oder Probleme für Microsoft? Schadet es den Entwicklern oder profitieren sie davon? Und wie langfristig kann der Erfolg eines solchen Projektes sein?

In einem fast einstündigen Interview mit Communications Manager Larry "Major Nelson" Hryb gibt Xbox-Chef Phil Spencer jetzt Antworten auf all diese Fragen. Demnach passt der Game Pass laut Spencer perfekt zu Microsoft.

Zum einen steigt die Nachfrage bei den Spielern stetig. Die Zahl der Nutzer, die Microsoft nicht öffentlich macht, haben sich nach Spencers Aussage seit dem letzten Jahr verdoppelt, und obwohl der Game Pass auf dem PC schon super liefe, habe der Erfolg auf der Xbox One die Erwartungen weit übertroffen.

Der Game Pass eigne sich perfekt für die neue Konsolengeneration, so Spencer. Der Game Pass eigne sich perfekt für die neue Konsolengeneration, so Spencer.

Zum anderen eigne sich der Game Pass perfekt für die neue Konsolengeneration, die Xbox Series X. Bisher gab es nämlich immer das Problem, dass wir uns zwar zum Generationswechsel eine neue Konsole kaufen, zum Launch jedoch maximal zwei bis drei Titel spielen konnten. Mit dem Game Pass sei das anders, weil dadurch eine Riesenanzahl an Spielen, wenngleich aus der alten Generation, bereits digital verfügbar seien.

Lohnt sich der Game Pass?

Bleibt nur noch die Frage, wie rentabel der Game Pass für Microsoft, aber auch die Entwickler ist. Wie wirkt es sich beispielsweise auf die Verkäufe von Gears 5 aus, wenn der Titel bereits zum Release per Game Pass spielbar ist und er theoretisch nicht mehr gekauft werden muss?

Auch hierauf hat Spencer eine Antwort:

"Gerade lohnt sich der Game Pass für Microsoft und alle, die daran teilnehmen."

Es ist nicht öffentlich bekannt, ob für den Konzern aktuell die Gesamtnutzerzahlen des Dienstes oder die monetären Gewinne wichtiger sind. Geht man jedoch von Spencers Statement aus, dass der Game Pass im frühen Planungsstadium "Gameflix" genannt wurde, könnte man daraus ableiten, dass es in der ersten Phase erst einmal darum geht, die Nutzer zu vergrößern.

(via WCCFtech)

Wo wir gerade schonmal vom Game Pass reden: Hier findet ihr die aktuellen Neuzugänge für den Game Pass im Dezember.

Wie lange glaubt ihr, wird es den Game Pass geben?

zu den Kommentaren (73)

Kommentare(73)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.