Xbox Series X: HDMI 2.1-Bug sorgt für Wirbel, betrifft aber nur die Wenigsten

Die Xbox Series X und einige Grafikkarten funktionieren mit manchen AV-Receivern wohl nicht richtig. Das soll an einem HDMI 2.1-Bug liegen.

von David Molke,
26.10.2020 13:46 Uhr

PS5 und Xbox Series X setzen auf den recht neuen HDMI 2.1-Standard, der nun in Kombination mit bestimmten Receivern offenbar für Probleme sorgt. PS5 und Xbox Series X setzen auf den recht neuen HDMI 2.1-Standard, der nun in Kombination mit bestimmten Receivern offenbar für Probleme sorgt.

Wer Xbox Series X oder einige neue Grafikkarten über Umwege an neue TVs anschließen will, könnte Probleme bekommen: Ein HDMI 2.1-Bug sorgt offenbar dafür, dass das Bild einfach schwarz bleibt. Allerdings tritt der Fehler im 4K- oder 8K-Modus nur auf, wenn ihr einen AV-Receiver zwischen eure Konsole oder Grafikkarte und den TV schaltet. Da die meisten Leute aktuell weder eine Xbox Series X noch einen neuen Fernseher mit HDMI 2.1-Support geschweige denn einen entsprechenden Receiver besitzen, betrifft das Problem wohl nur einige wenige Hardcore-Enthusiasten.

HDMI 2.1-Chipset in AV-Receivern macht Probleme mit Xbox Series X-Bild

Bild bleibt schwarz: Sowohl bei RTX 3080-Grafikkarten als auch bei der Xbox Series X ist der c't (via: Heise) ein Problem aufgefallen, das mit HDMI 2.1 und zwischengeschalteten AV-Receivern zusammenhängt. Wollt ihr euer Bild mit Hilfe von HDMI 2.1 in 4K-Auflösung und mit 120 Frames pro Sekunde darstellen lassen und versucht das über einen neuen zwischengeschalteten AV-Receiver, gibt es wohl gar nichts zu sehen.

HDMI 2.1 ist noch neu: Der Standard wird von PS5 und Xbox Series X vorausgesetzt, um ein Bild in 4K mit 120 Hz auf den Bildschirm eures Vertrauens zu zaubern. Gleichzeitig gibt es bisher aber nur eine Handvoll TVs, die überhaupt über HDMI 2.1-Unterstützung verfügen und genauso sieht es im Bereich der Audio-/Video-Receiver aus.

Die ersten Geräte von Denon, Marantz und Yamaha kämpfen nun offenbar mit dieser Kinderkrankheit des neuen Standards und haben Probleme mit einem Chipset-Bug. Zumindest wird eine Panne des Chipherstellers Panasonic Solutions als Wurzel des Übels vermutet. Das betrifft offenbar sämtliche Receiver von Denon, Yamaha und Marantz, die über HDMI 2.1-Support verfügen.

Kommende Modelle von Onkyo, Pioneer und Sony könnten ebenfalls dieselben Schwierigkeiten haben, wie die c't-Recherchen ergeben haben sollen. Das Ganze soll an einem Fehler der Implementierung der neuen Übertragungsvariante namens Fixed Rate Link liegen und nicht einfach per Firmware-Update ausgemerzt werden können.

Theoretisch kann die Xbox Series X auch 4K-Bilder in 120 Hz darstellen – wenn ihr einen entsprechenden TV oder Bildschirm benutzt, der HDMI 2.1 unterstützt. Theoretisch kann die Xbox Series X auch 4K-Bilder in 120 Hz darstellen – wenn ihr einen entsprechenden TV oder Bildschirm benutzt, der HDMI 2.1 unterstützt.

Mehr zum Thema HDMI 2.1 findet ihr in unserem Gamepro-Artikel:

PS5: Das steckt hinter HDMI 2.1 & deshalb ist es   83     2

Mehr zum Thema

PS5: Das steckt hinter HDMI 2.1 & deshalb ist es "noch" nicht notwendig

Entwarnung: Das Problem betrifft wohl nur die Allerwenigsten

Nur mit AV-Receivern: Das Problem tritt bisher nur auf, wenn ihr Bilder über die neuen Receiver übertragen wollt und auch nur dann, wenn es sich um Formate handelt, für die HDMI 2.1 benötigt wird. Das heißt, wenn ihr gar nicht in 4K mit 120 FPS und HDR spielt, erübrigt sich das sowieso. Erst recht, wenn ihr keinen brandneuen AV-Receiver zwischen Konsole und Fernseher schaltet. Direkt an den entsprechenden TV angeschlossen funktioniert alles.

Habt ihr überhaupt HDMI 2.1? Die Xbox Series X ist noch nicht einmal erschienen. Aber wenn ihr sie kauft und voll ausschöpfen wollt, braucht ihr auch einen Fernseher, der den neuen HDMI 2.1-Standard unterstützt (dasselbe gilt auch für die PS5). Ansonsten könnt ihr zwar in 4K spielen, aber nicht gleichzeitig mit 120 Bildern in der Sekunde.

Also keine Angst: Wer überhaupt Gefahr laufen will, die Probleme mit den neuen HDMI 2.1-fähigen AV-Receivern zu bekommen, braucht nicht nur eine (noch nicht erschienene) Xbox Series X, sondern auch einen (neuen und teuren) HDMI 2.1-fähigen Fernseher sowie einen (noch selteneren, neueren und teuren) HDMI 2.1-fähigen AV-Receiver.

Probleme auch bei PS5? Laut Quellen von golem.de soll der HDMI 2.1-Bug bei Sonys Next Gen-Konsole nicht auftreten, da dort ein anderes Muster für die FRL-Bits verwendet mit. Bislang konnte dies aber noch nicht verifiziert werden.

Schafft ihr euch für die Next Gen-Konsolen einen neuen Fernseher mit HDMI 2.1-Anschluss an? Nutzt ihr generell zwischengeschaltete Receiver?

zu den Kommentaren (70)

Kommentare(70)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.