Xbox Series X/S: Keine Sorge, die SSD-Erweiterung wird noch günstiger

Die bisherig Option zur SSD-Erweiterung der Xbox Series X/S sind sehr kostspielig. Das soll sich laut Microsoft aber in Zukunft ändern.

von Sebastian Zeitz,
08.10.2020 16:37 Uhr

Eine Speichererweiterung für Xbox Series X/S ist zwar jetzt noch teuer aber das soll sich bald ändern. Eine Speichererweiterung für Xbox Series X/S ist zwar jetzt noch teuer aber das soll sich bald ändern.

Wer eine Xbox Series X oder Xbox Series S vorbestellt hat, der macht sich sicherlich ein wenig Sorgen, wie lange der Speicher von 1 TB respektive 512 GB halten wird. Gerade im Hinblick auf die immer größer werdenden Spiele und ein Call of Duty: Modern Warfare, das bereits die 200 GB-Marke überschritten hat, erscheint der Platz sehr gering.

Deshalb bietet Microsoft aber für die schnellste Speicherlösung eine Custom SSD-Karte, die bei 1 TB aber mit knapp 240 Euro zu Buche schlägt. Doch jetzt hat Jason Ronald, Director of Program Management bei Microsoft, bekannt gegeben, dass der Preis nicht immer so bleiben wird.

Die SSD-Speicherkarten werden noch billiger

Die Informationen kommen über einen Podcast von Microsofts Larry Hryb, besser bekannt als Major Nelson. Dort hat er mit Ronald über die Speichermöglichkeiten für Xbox Series X/S gesprochen, der dort folgendes verlauten ließ, als er darauf angesprochen wurde, warum sie Seagate als Partner gewählt haben:

"Ich denke im Laufe der Zeit werdet ihr merken, dass das eine sehr wichtige Kategorie für uns sein wird. Es wird mehrere Optionen und verschiedene Formen und unterschiedliche Kapazitäten geben. Aber was wirklich wichtig für uns ist, dass wir eine einfache Option am ersten Tag zur Verfügung haben. Im weiteren Verlauf wird es mehr Auswahl geben."

Günstigere Alternativen: Im Laufe des Zyklus der Konsolen wird es auch Dritthersteller geben, die eine SSD-Speichererweiterung anbieten werden – das steht für Ronald fest. Seagate ist zunächst der erste Partner für Microsoft aber später sollen mehr dazu kommen. Auch die Form und die Kapazität der der Erweiterungskarte kann sich jederzeit und je nach Hersteller ändern.

Kein Zwang für SSD-Erweiterung: Ein wichtiger Punkt, den die beiden ebenfalls betonen ist, dass die SSD-Erweiterung über die Expansion Card gar nicht notwendig ist, es sei denn ihr wollt Series X/S-optimierte Titel von eurem Speichergerät abspielen. Für die reine Lagerung von Spielen können auch herkömmliche USB 3.1 USB-Festplatten genutzt werden.

Weitere Infos zum erweiterbaren Speicher gibt's hier:

Xbox Series X/S - Alle Infos zum erweiterbaren Speicher der Konsolen   115     3

Mehr zum Thema

Xbox Series X/S - Alle Infos zum erweiterbaren Speicher der Konsolen

Werdet ihr eure Xbox Series X/S direkt am Anfang mit einer SSD-Expansion Card erweitern oder wartet ihr lieber auf mehr und wahrscheinlich auch günstigere Alternativen?

zu den Kommentaren (46)

Kommentare(46)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.