Zelda BotW: Drachen finden, Klauen, Zähne, Horn-Splitter und Schuppen farmen

In Zelda Breath of the Wild schweben majestätische Drachen durch die Spielwelt und wer sich ihnen nähert, kann hilfreiche Gegenstände wie Hornsplitter oder Schuppen ergattern.

von David Molke,
07.02.2022 08:00 Uhr

Wir verraten wo ihr die Drachen findet und euch fette Beute schnappt. Wir verraten wo ihr die Drachen findet und euch fette Beute schnappt.

In Zelda Breath of the Wild gibt es drei verschiedene Drachen, die ganz besonders wertvolle Materialien abwerfen. Vorausgesetzt, ihr schafft es, sie ihnen abzuringen, was natürlich nicht immer ganz einfach ist. Mit diesen Tipps sollte es aber ein Leichtes sein, an die Schuppen, Hornsplitter, Zähne und Klauen von Naydra, Eldra und Farodra zu kommen.

Das sind die 3 Drachen in Zelda BotW und so macht ihr fette Drachenteile-Beute

Eldra, Naydra und Farodra sind jeweils mit einer Quest verbunden, die die drei Drachen dazu bringen, ihre normalen Bewegungen durch die Spielwelt aufzunehmen. Vorher sind sie eher schlecht als recht erreichbar, aber durch das Absolvieren der Quests an den jeweiligen Quellen normalisiert sich das Verhalten. Danach tauchen sie zuverlässig immer wieder an bestimmten Stellen auf, und zwar meist bei Sonnenaufgang. 

So funktioniert’s: Anschließend könnt ihr euch ihnen nähern und mit Pfeilen die einzelnen Körperteile beschießen, um die entsprechenden Einzelteile zu ergattern. Am besten nutzt ihr den Aufwind, den die Drachen selbst erzeugen und einen Bogen, der schnurgerade schießt. Achtet darauf, die leuchtenden, abgefallenen Schuppen, Splitter, Zähne und Klauen nicht aus den Augen zu verlieren.

Eldra

Im Westen des Stalls von Ost-Akkala findet ihr die Quelle der Kraft. Schließt die Schrein-Aufgabe ab, um den Tsutsua-Nima-Schrein freizuschalten, indem ihr eine Schuppe von Eldra zur Quelle bringt. Dafür eignet sich das Eldin-Riesenfossil nördlich des Todesberges, das ihr vom Gu-Achitoh-Schrein gut erreicht. Ihr müsst den Körper des Drachen treffen, um eine Schuppe zu bekommen.

Eldras Drachenteile farmen: Nach Abschluss der Schrein-Quest an der Quelle der Kraft bewegt sich Eldra von Norden durch die komplette Kukudja-Schlucht. Am besten teleportiert ihr euch nachts zum Ma-Nora-Schrein nordwestlich vom Turm der Hügel und segelt dann mit dem Parasegel abwärts zum Rand der Schlucht. Wartet, bis Eldra nordöstlich erscheint und legt los.

Ihr könnt den Zelda-Drachen Eldra gut abpassen, wenn er wie hier links im Bild durch die Kukudja-Schlucht fliegt. Ihr könnt den Zelda-Drachen Eldra gut abpassen, wenn er wie hier links im Bild durch die Kukudja-Schlucht fliegt.

Naydra

Ihr müsst zwangsläufig zur Ranelle-Spitze emporsteigen und dort die Schrein-Aufgabe an der Quelle der Weisheit absolvieren. Schießt auf den befallenen Punkt am Kopf des Drachen, damit er losfliegt. Anschließend könnt ihr am besten im Gleitflug aus der Luft die anderen gelb-roten Verderbnis-Augäpfel erledigen. Auch hier benötigt ihr noch eine Schuppe.

Naydras Drachenteile farmen: Naydra taucht auf der Ranelle-Spitze oder in der Ranelle-Bucht auf, am einfachsten geht es aber, wenn ihr am östlichen Ende der Ranelle-Straße wartet. Nachts an den Hängen des Osttors habt ihr die besten Chancen, regelmäßig auf den Drachen zu treffen, um ihm Zähne, Klauen, Schuppen und Hornsplitter abzuluchsen.

Wollt ihr übrigens wissen, wie ich ganz leicht an Rubine kommt, dann schaut mal hier:

So farmt ihr Rubine dank Glitch ganz einfach

Zelda Breath of the Wild:

So farmt ihr Rubine dank Glitch ganz einfach

Farodra

In der Region des Tums des Sees findet ihr im dichten Dschungel gen Norden die Quelle des Mutes, südwestlich der Zwillingsberge. Am besten geht ihr zum Hylia-See, wo der Drache ins Wasser taucht, wieder rauskommt und die Brücke überfliegt. Holt euch eine Schuppe, bringt sie zur Quelle des Mutes und beendet so die Schreinaufgabe “Im Rachen des Drachen”.

Farodras Drachenteile farmen: Begebt euch zum Stall des Sees (per Teleport zum Sai-Uuto-Schrein), überbrückt die Zeit am Kochtopf bis zum Morgen. Wenn ihr dann auf die Floria-Brücke lauft, taucht Farodra zuverlässig über den Wasserfällen auf. So könnt ihr am einfachsten und regelmäßig haufenweise Schuppen, Zähne, Klauen und Hornsplitter farmen.

Der Drache Farodra lässt sich in Zelda Breath of the Wild auch gut erwischen, wenn er wie hier über dem Hylia-See herumfliegt. Der Drache Farodra lässt sich in Zelda Breath of the Wild auch gut erwischen, wenn er wie hier über dem Hylia-See herumfliegt.

Wozu das Ganze?

Ihr benötigt die Drachenteile zum Upgraden von Rüstungen bei den Großen Feen. Aber ihr könnt die wertvollen Klauen, Hornsplitter, Schuppen und Zähne auch für extrem viel Geld verkaufen – oder zum Kochen benutzen. Die geheime Eigenschaft dieser speziellen Teile erhöht nämlich dramatisch die Dauer der Zusatzeffekte. Wenn ihr Medizin mit Drachenteilen braut, könnt ihr also viel länger von den bestimmten Boni wie Abwehr, Angriffsstärke, Bewegungsgeschwindigkeit und so weiter profitieren.