Zelda Breath of the Wild: Das sind die besten Rüstungen

In Zelda Breath of the Wild gibt es viele verschiedene Rüstungen und Armor-Sets, die Link tragen kann. Aber welche Rüstung ist die beste und was gibt es für Unterschiede? Wir verraten es euch.

von David Molke,
06.02.2022 08:00 Uhr

The Legend of Zelda: Breath of the Wild hält viele verschiedene Rüstungen bereit. The Legend of Zelda: Breath of the Wild hält viele verschiedene Rüstungen bereit.

Zelda Breath of the Wild steckt voller Geheimnisse und Überraschungen. Ihr könnt in der riesigen Open World zum Beispiel viele verschiedene Rüstungen und Einzelteile von Armorsets finden. Die bieten unterschiedlichste Boni und eignen sich für verschiedene Unternehmungen im Spiel, darum fällt es nicht ganz leicht, die beste Rüstung zu küren, aber wir versuchen es in dieser GamePro-Übersicht trotzdem.

In diesem Artikel findet ihr der Reihe nach die beste Rüstung ...

  • gegen Blitzschlag
  • fürs Schleichen und schnelle Laufen
  • fürs Wasser
  • für die Kletterei
  • gegen Feuer
  • gegen Kälte
  • für hohe Angriffsstärke

Zelda BotW: Welche Rüstung eignet sich wofür am Besten?

So funktionieren Rüstungssets: Die vielen verschiedenen Rüstungssets in Breath of the Wild bestehen aus einer Kopfbedeckung, einem Oberteil und Hosen. Die einzelnen Teile verleihen meist schon allein bestimmte Boni, aber besonders gut wirken die Rüstungen nur, wenn ihr alle Teile eines Sets anlegt. Oft gibt es dann nochmal einen ganz besonderen Bonus.

Welche Rüstung ist die Beste? Das kommt wie so oft auch in Zelda BotW ganz darauf an. Nämlich darauf, was ihr vorhabt. Wollt ihr zum Beispiel in aller Seelenruhe den Todesberg erforschen, braucht ihr eine Rüstung, die gegen Hitze hilft. Treibt ihr euch im Regenwald herum, könnt ihr eine Rüstung gebrauchen, die vor Blitzen schützt und wenn ihr es mit den gefährlichsten Gegnern aufnehmen wollt, solltet ihr natürlich ebenfalls die passenden Klamotten tragen.

Zelda: Breath of the Wild - Test-Video zum Launch-Hit für die Nintendo Switch 11:11 Zelda: Breath of the Wild - Test-Video zum Launch-Hit für die Nintendo Switch

Das Isolier-Rüstungsset hilft gegen Blitzschlag

Das kann die Rüstung: Wie der Name schon sagt, isoliert euch das Rüstungsset, weil es aus Gummi besteht. Die Einzelteile bieten bereits Elektroschutz, aber als Set-Bonus fällt der Schock komplett weg, durch den ihr normalerweise eure Waffen verlieren würdet.

So kommt ihr dran:

  • Isolierhelm: Ihr müsst die Nebenaufgabe “Blitzableiter” erledigen, die ihr am Stall des Sees starten könnt. Sie lässt sich wie alle anderen Einzelteile des Sets bis zu einem Abwehrwert von 20 verbessern.
  • Isolierrüstung: Bekommt ihr im Toh-Yassa-Schrein als Belohnung für die Schrein-Aufgabe “Prüfung im Stein” beim Turm der Hügel.
  • Isolierhose: Gibt es als Belohnung für das Beenden der Schrein-Aufgabe “Die Donnerprüfung” im Kyuta-Nata-Schrein östlich des Phirone-Turms.

Besonders gut geeignet für: Wer sich im Zuguland-Wald östlich des Turms des Sees herumtreibt, um die Quelle des Mutes zu besuchen, wird es mit starkem Blitzschlag zu tun bekommen. Hier kann besonders auftrumpfen, wer keine Probleme mit Elektrizität hat. Auch die Herausforderungen im Titanen Vah Naboris fallen deutlich leichter, wenn euch die Elektroschocks nichts anhaben können.

Dank des Isolier-Rüstungssets können euch Blitze nichts mehr anhaben. Dank des Isolier-Rüstungssets können euch Blitze nichts mehr anhaben.

Die Ninja-Rüstung sieht nicht nur am coolsten aus

Das kann die Rüstung: Die Ninja-Maske sieht in erster Linie verdammt cool aus (besonders eingefärbt!) und ihr könnt die ganze Ninja-Rüstung schon sehr früh im Spiel bekommen. Sie erleichtert zum Beispiel das Anschleichen an Pferde oder Gegner enorm und bringt als Set-Bonus höhere Laufgeschwindigkeit in der Nacht mit.

So kommt ihr dran: Sowohl die Ninja-Maske als auch Ninja-Hose und Ninja-Rüstung stehen im Laden von Kakariko zum Verkauf. Sämtliche Einzelteile lassen sich bis zu einem Abwehrwert von 16 verbessern, wenn ihr einer großen Fee die entsprechenden Gegenstände dafür bringt.

Perfekt geeignet für: Besonders zu Beginn kann die Maske immens dabei helfen, sich an Pferde anzuschleichen, um sie zu zähmen. Aber auch die höhere Geschwindigkeit in der Nacht hilft euch dabei, vor fiesen Skeletten zu fliehen. Später erleichtert es der Schleichbonus auch im Versteck des Yiga-Clans sehr, nicht entdeckt zu werden.

Allein schon die Maske macht das Ninja-Set in Zelda BotW besonders cool. Allein schon die Maske macht das Ninja-Set in Zelda BotW besonders cool.

Die Zora-Rüstung ist perfekt für alles mit Wasser

Das kann die Rüstung: Ihr werdet die Zora-Rüstung wahrscheinlich vor allem dafür lieben lernen, dass ihr Wasserfälle hochschwimmen könnt. Das hilft extrem dabei, schnell an sonst nur schwer erreichbare Stellen zu gelangen und geht viel, viel schneller, als zu klettern. Auch bei Regen! Der Setbonus erhöht die Ausdauer beim Schwimmen.

So kommt ihr dran:

  • Zora-Helm: Im Toto-See nordöstlich des Dorfs der Zora liegt eine Schatzkiste im Wasser, in der der Zora-Helm wartet. Er erhöht das Schwimmtempo und verleiht euch im Wasser die Drehattacke. Er lässt sich wie alle anderen Einzelteile des Sets bis zu einem Abwehrwert von 20 verbessern.
  • Zora-Rüstung: Ihr erhaltet sie nach Abschluss des Hauptziels rund um den Wassertitan Vah Ruta. Die Rüstung erhöht das Schwimmtempo und lässt euch Wasserfälle hochschwimmen, auch wenn ihr die anderen Teile nicht tragt.
  • Zora-Beinschutz: Bekommt ihr als Belohnung für die Nebenaufgabe “Suche nach dem Leunen”, für die ihr nach Abschluss der Hauptquest um Vah Ruta mit Amol im Dorf der Zoras sprechen müsst. Er erhöht das Schwimmtempo.

Ideal geeignet für: Alles, was mit viel Wasser zu tun hat. Ihr könnt länger, weiter und schneller schwimmen. Das hilft bei der Schatzsuche, der Überquerung von Gewässern und natürlich beim Fischen. Ihr könnt vor allem aber extrem schnell Berge und Felswände erklimmen, an denen Wasserfälle sind.

So sieht die Zora-Rüstung samt Helm und Beinschutz in Zelda BotW aus. So sieht die Zora-Rüstung samt Helm und Beinschutz in Zelda BotW aus.

Die Kletterrüstung ist essentiell zur Erkundung

Das kann die Rüstung: Wer hoch hinaus will, kommt am Kletter-Rüstungsset nicht vorbei. Sie verleiht euch einzeln ein höheres Tempo beim Klettern und als Set-Bonus gibt es nochmal mehr Kletter-Ausdauer oben drauf.

So kommt ihr dran:

  • Kletterkopftuch: Befindet sich im Ri-Dahi-Schrein und erhöht einzeln das Klettertempo. Es lässt sich wie alle anderen Einzelteile des Sets bis zu einem Abwehrwert von 20 verbessern.
  • Kletterhandschuhe: Bekommt ihr im Chasu-Keta-Schrein, erhöht das Klettertempo.
  • Kletterstiefel: Findet ihr im Tahno-A-Schrein und erhöht ebenfalls das Klettertempo.

Besonders gut geeignet für sämtliche Kletterpartien. Wenn ihr alle Ecken von Hyrule in Zelda BotW erkunden wollt, wird die Kletterrüstung in kürzester Zeit einer eurer treuesten Begleiter werden.

Die Kletterrüstung erleichtert euch die Kraxelei enorm. Die Kletterrüstung erleichtert euch die Kraxelei enorm.

Die Anti-Feuer-Rüstung bewahrt euch vor Feuer

Das kann die Rüstung: Euch vor der Hitze schützen, die auf dem aktiven Todesberg-Vulkan herrscht. Ohne zumindest einen Teil der Rüstung und dessen Brandschutz könnt ihr es komplett vergessen, entspannt die Gegend rund um den Vulkan zu erkunden. Als Set-Bonus gibt es kein Brennen, was euch generell davor schützt, Feuer zu fangen. Dafür müsst ihr das Set aber mindestens zweimal von den großen Feen aufwerten lassen.

So kommt ihr dran: Sowohl der Anti-Feuer-Helm als auch die Anti-Feuer-Rüstung und die Anti-Feuer-Hose gibt es im Laden von Goronia zu Kaufen. Die Anti-Feuer-Rüstung erhaltet ihr aber auch von Masarki an der Südmine, wenn ihr ihm zehn Löschechsen bringt. Sämtliche Einzelteile lassen sich bis zu einem Abwehrwert von 20 verbessern, wenn ihr den großen Feen an ihren Quellen die entsprechenden Ressourcen dazu bringt.

Ideal geeignet für: Die komplette Eldin-Region. Bis Goronia kommt ihr locker mit dem Branschutzeffekt Stufe 1. Aber danach wird es heikel. Vor allem in höheren Gefilden und dort, wo viel Lava fließt, braucht ihr Stufe 2. Habt ihr das Set mit entsprechenden Upgrades versehen, kann euch die Hitze überhaupt nichts mehr anhaben.

Die wenig kleidsame, aber sehr nützliche Anti-Feuerrüstung in Zelda Breath of the Wild. Die wenig kleidsame, aber sehr nützliche Anti-Feuerrüstung in Zelda Breath of the Wild.

Die Anti-Schnee-Rüstung hält euch warm

Das kann die Rüstung: Euch warm halten. Begebt ihr euch in die verschneiten Gegenden rund um den Hebra-Turm oder erklimmt ihr die eisige Ranelle-Spitze, reicht euer warmer Winter-Wams irgendwann nicht mehr aus. Als Set-Bonus winkt völlige Immunität gegen Einfrieren, wenn euch zum Beispiel Eis-Gegner attackieren.

So kommt ihr dran: Die Anti-Schnee-Federn, das Orni-Gewand und die Orni-Hose könnt ihr unkompliziert im Laden im Dorf der Orni kaufen. Dafür müsst ihr zwar ordentlich was hinblättern, aber die Investition lohnt sich. Per Feen-Upgrade lässt sich der Abwehr-Wert aller Teile auf jeweils 20 erhöhen.

Perfekt für alle Expeditionen in die eisige Hebra-Bergregion, hoch oben in der Region des Gerudo-Turms oder auf der Ranelle-Spitze. Hält euch aber natürlich auch nachts in der Wüste warm und ihr müsst euch nicht mehr mit Chili-Gerichten, Feuerstellen und ablaufenden Timern herumschlagen.

So sieht die Anti-Schnee-Rüstung in Zelda Breath of the Wild aus. So sieht die Anti-Schnee-Rüstung in Zelda Breath of the Wild aus.

Die Barbaren-Rüstung verleiht euch rohe Kraft

Was macht die Rüstung? Die Barbaren-Rüstung gilt als eine der absolut mächtigsten Rüstungen des ganzen Spiels. Das liegt vor allem daran, dass sie euch mit roher Kraft versorgt. Keine andere Rüstung verleiht euch mehr Angriffsstärke als diese Rüstung. Kommt ihr mit einem Gegner nicht klar, legt vor dem Kampf einfach diese Rüstung an.

So kommt ihr dran:

  • Barbarenmaske: Im Toh-Karo-Schrein, als Teil der Schrein-Aufgabe “Prüfung auf einsamer Insel”. Ihr müsst euch durch das Labyrinth der Irrland-Insel in der nordöstlichsten Ecke der Map kämpfen, werdet aber fürstlich dafür entlohnt.
  • Barbarenkleider: Im Deira-Ma-Schrein. Auch für die Barbarenrüstung müsst ihr euch durch ein Labyrinth schlagen, und zwar als Schreinaufgabe “Prüfung in der Wüste” südöstlich des Turms der Wüste.
  • Barbarenhose: Nordöstlich des Tabanta-Schneefeldes findet ihr das nördliche Irrschloss, dort müsst ihr die Schrein-Aufgabe “Prüfung auf der Klippe” für den Kaza-Tokki-Schrein erledigen.

Ideal geeignet, um schwierigen Gegnern wie Leunen den Garaus zu machen. Kann euch aber natürlich auch in Links Alltag oder im Kampf gegen Ganon sowie die verschiedenen Flüche sehr gute Dienste leisten. Einfach überall, wo ihr mehr rohe Kraft, Schaden und Durchschlags-Power benötigt.

Zelda BotW: Das Barbaren-Rüstungsset! Zelda BotW: Das Barbaren-Rüstungsset!

Das Antike Rüstungsset ist der beste Allrounder

Last, but not least: Die Antike Rüstung eignet sich perfekt, um es mit Antiken Wächtern in all ihren verschiedenen Formen aufzunehmen. Außerdem zählt der Abwehrwert zu den höchsten des Spiels: Nur das Wildnisgewand erreicht dieselben Werte, dafür müsst ihr aber alle 120 Schreine erledigen und bekommt nicht auch noch zusätzliche Antik-Abwehr sowie Schadens-Boni. Als Set-Bonus wird nochmal zusätzlicher Schaden mit antiken Waffen draufgelegt, was das Antike Rüstungsset zur besten Allround-Wahl macht.

So kommt ihr dran: Den Antiken Helm bekommt ihr genau wie die Antike Rüstung, den Antiken Beinschutz und sämtliche antike Waffen oder Schilde ausschließlich im Akkala-Institut im Nordosten von Hyrule. Dafür müsst ihr Antike Zahnräder, Antike Achsen, Schrauben, Federn und Reaktorkerne sammeln, sowie jeweils 2.000 Rubine bezahlen. Erreicht nach den einzelnen Upgrades einen Abwehrwert von sagenhaften 28 pro Einzelteil.

Zelda BotW: Das Antike Rüstungsset sieht bis auf den Helm auch extrem cool aus. Zelda BotW: Das Antike Rüstungsset sieht bis auf den Helm auch extrem cool aus.

Eignet sich ideal für das Endgame, Kämpfe gegen Wächter (egal ob in der Luft, am Boden oder stationär) und ganz besonders natürlich für alles im Schloss von Hyrule. Vor allem, wenn ihr die Rüstung vollständig tragt und mit antiken Waffen von den Prüfungen der Kraft oder zum Beispiel dem antiken Bogen aus dem Akkala-Institut kombiniert.