Adventskalender 2019

Das passiert, wenn man Zelda: A Link to the Past & Super Metroid mischt

Klingt komisch, ist aber so: Bei einem wirklich verrückten Spieldurchlauf wurde Super Metroid mit Zelda: A Link to the Past gemischt und im Koop gespielt. Samt gemeinsamer Items und Spielwelt.

von David Molke,
01.07.2019 12:15 Uhr

Was passiert, wenn zwei der besten SNES-Klassiker aufeinander treffen? Was passiert, wenn zwei der besten SNES-Klassiker aufeinander treffen?

Stellt euch vor, ihr spielt den SNES-Klassiker Super Metroid, betretet eine Tür und landet plötzlich in The Legend of Zelda: A Link to the Past. Das klingt nicht nur verrückt, sondern ist es auch. Aber funktionieren tut das Ganze trotzdem, wie einer der wohl ungewöhnlichsten Runs bei den Games Done Quick in der Sommer 2019-Ausgabe beweist.

Worum geht's? Mit Hilfe eines sogenannten Randomizers lassen sich Zelda: A Link to the Past und Super Metroid kombinieren. Das heißt, dass ihr zum Beispiel an bestimmten Stellen von einem Spiel ins andere wechseln könnt. Zusätzlich sind alle Items in den Spielen zufällig verteilt. Was wiederum bedeutet, dass sich auch ein Super Metroid-Item in A Link to the Past verstecken kann.

Bei Games Done Quick 2019 wurde mit Hilfe eines Randomizers Zelda: A Link to the Past mit Super Metroid gemischt. Bei Games Done Quick 2019 wurde mit Hilfe eines Randomizers Zelda: A Link to the Past mit Super Metroid gemischt.

Wie funktioniert das? Es ist kompliziert. Vor allem, wenn man kein Modder und keine Modderin ist. Die Dateien der beiden Spiele lassen sich jedenfalls kombinieren. Da die beiden Titel (und jetzt bewege ich mich auf wirklich dünnem Eis) offenbar unterschiedliche Bereiche eines ROMs nutzen, funktioniert das Ganze recht reibungslos. Angeblich sogar auf einer richtigen Konsole und nicht nur per Emulator.

Was machen die beiden Speedrunner da? Ivan und Andy spielen denselben Randomizer-Seed, gewissermaßen im Koop. Bei beiden existiert also genau dieselbe zufällige Verteilung der Items. Die beiden spielen zwar nicht gleichzeitig im selben Spiel, können aber unterschiedliche Bereiche erkunden und Zeit sparen, indem sie sich gegenseitig sagen, wo welche Items sind.

Das Ziel: Beide Spiele sollen möglichst schnell beendet werden, also sowohl Zelda: A Link to the Past als auch Super Metroid. Das hat bei den diesjährigen Sommer-Games Done Quick knapp drei Stunden gedauert. Hier könnt ihr euch das Ganze in voller Länge anschauen. In der Mitte des Bildschirms seht ihr bei diesem Lauf auch noch die Items und Boss-Gegner in einer praktischen Übersicht.

SGDQ 2019 benefiting Doctors Without Borders - The Legend of Zelda: Breath of the Wild von GamesDoneQuick auf www.twitch.tv ansehen

Wie findet ihr diesen kuriosen Run? Verfolgt ihr das Charity-Event Games Done Quick?


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen