Zelda: Skyward Sword verbessert Tutorials und alle hoffen, dass Fi weniger nervt

Die Zelda: Skyward Sword-Neuauflage für Nintendo Switch soll Tutorials und die allgemeine Spieler*innen-Führung verbessern. Was bei vielen die Hoffnung weckt, dass Fi endlich weniger nervt.

von David Molke,
22.06.2021 12:55 Uhr

The Legend of Zelda: Skyward Sword erscheint nochmal neu für die Switch und bringt einige Verbesserungen mit. The Legend of Zelda: Skyward Sword erscheint nochmal neu für die Switch und bringt einige Verbesserungen mit.

The Legend of Zelda: Skyward Sword hatte ein großes Problem und das heißt Fi. Das Geisterwesen soll uns eigentlich erklären, wie alles läuft und so hilfreich zur Seite stehen. Aber das Ganze wird so auf die Spitze getrieben, wiederholt sich unglaublich oft und lässt sich nicht abbrechen, dass die meisten Zelda-Fans einfach nur noch genervt waren. Für die Nintendo Switch-Neuauflage wird jetzt versprochen, dass die Tutorials und die allgemeine Hilfestellung verfeinert wurden. Das könnte heißen, dass Fi endlich weniger nervt.

Zelda Skyward Sword: Switch-Version könnte endlich Fis nervige Hinweise kürzen

Darum geht's: Kurz und knapp gesagt nervt Fi wie die Sau. Innerhalb kürzester Zeit haben ungefähr alle Menschen einfach die Schnauze voll von dem Geist. Das liegt daran, dass er uns bei jedem einzelnen Item eine Erklärung liefert (auch wenn wir das schon oft aufgehoben, zwischendurch aber das Spiel neu gestartet haben) und selbst beim allerletzten Bossfight noch hilfreich zur Seite stehen will. Vor allem aber lassen sich die teils sehr langen Lese-Beiträge einfach nicht skippen.

Nintendo kündigt Verbesserungen an: Laut der offiziellen Nintendo-Seite zur Switch-Neuauflage von Skyward Sword erwarten uns mehrere Verbesserungen. Und zwar auch abseits der Möglichkeit, endlich auch mit den Knöpfen statt der Bewegungssteuerung das Schwert zu schwingen. Vor allem die folgende Passage lässt aufhorchen.

"Diverse Verbesserungen des Spielerlebnisses, u. a. verbesserte Spielertutorials und allgemeine Hilfestellung während des Abenteuers"

Nervt Fi endlich weniger? Ganz genau wird hier natürlich nicht verraten, wie genau die allgemeinen Hilfestellungen und Tutorials verbessert werden sollen. Aber da Fi schon seit vielen Jahren einer der größten Kritikpunkte ist, hat Nintendo hoffentlich daran geschraubt, wie oft und auf welche Art und Weise wir Hilfe erhalten.

Im Idealfall lassen sich die weniger häufigen und weniger aufdringlichen Hilfestellungen einfach abbrechen und überspringen oder ganz ausschalten.

Link zum Twitter-Inhalt

Link zum Twitter-Inhalt

Dieser Punkt kommt zumindest in fast allen Videos und Kommentaren zum Switch-Remaster vor. Selbstverständlich gibt es auch schon haufenweise Memes dazu. Die scherzen beispielsweise, dass uns Fi auf der Switch hoffentlich dann darauf hinweist, wenn wir Joy-Con-Drift erleiden.

Link zum Twitter-Inhalt

Zelda: Skyward Sword HD für Nintendo Switch erscheint schon am 16. Juli. Es dauert also nicht mehr lange, bis wir uns endlich wieder so richtig von Fi helfen lassen und ordentlich das Schwert schwingen können. Bis dahin gibt es sicherlich noch ein paar mehr Informationen und mit dem neuen Trailer zum Breath of the Wild-Sequel lässt sich natürlich ebenfalls ganz vorzüglich die Zeit vertreiben.

Wie findet ihr Fi? Was für Verbesserungen wünscht ihr euch für das Skyward Sword-Remaster?

zu den Kommentaren (4)

Kommentare(4)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.