Assassin's Creed: Origins - Update soll ungeplantes Easter Egg zum offiziellen Feature machen

Ohne dass es Ubisoft geplant hatte, lässt sich mit einer Tastenkombination die Frisur und der Bart von Bayek ändern. Nun haben die Entwickler bekannt gegeben, dass dieses Feature per Patch offiziell eingebaut wird.

von Maximilian Franke,
08.11.2017 14:00 Uhr

Bald könnt ihr Bayek ganz offiziell mit langen Haaren und Bart ausstatten.Bald könnt ihr Bayek ganz offiziell mit langen Haaren und Bart ausstatten.

Assassin's Creed: Origins bietet euch viele Möglichkeiten, um Bayeks äußere Erscheinung anzupassen. Neben etlichen Outfits könnt ihr beispielsweise die Kaputze auf- und absetzen. Außerdem könnt ihr, nachdem ihr Aya das erste Mal getroffen habt, auf den Konsolen die Frisur und den Bart des Protagonisten wechseln.

Mehr: Assassin's Creed: Origins - "Trial of the Gods"-Event schaltet neuen Boss-Gegner & Loot frei

Letzteres war aber anscheinend von Ubisoft gar nicht angedacht. Das "Feature" speichert zudem nicht. Nach jedem Tod oder Neustart seht ihr Bayek wieder in der Standard-Ausführung, also rasiert und mit kurzen Haaren.

Ubisoft hat bereits selbst darauf aufmerksam gemacht. Im offiziellen Forum bestätigte Ubisoft nun, dass ein Update geplant ist. Dieses lässt auch PC-Spieler die Frisur anpassen und sorgt dafür, dass die Änderungen dauerhaft gespeichert werden.

Mehr: Assassin's Creed - 7 Szenarien, die wir gerne als nächstes besuchen wollen

Wann das Update erscheinen soll, gab der Ubisoft-Mitarbeiter nicht an. Da die Funktion aber praktisch schon eingebaut ist, dürfte es wahrscheinlich nicht allzu lange dauern.


Kommentare(5)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.