2020 war ein starkes Konsolenjahr - Sportspiele & CoD dominierten

Der Konsolenmarkt bekam 2020 einen starken Schub. Nicht zuletzt wegen der Pandemie, aber auch wegen erfolgreichen Titeln wie CoD: Modern Warfare.

von Annika Bavendiek,
07.01.2021 11:55 Uhr

Call of Duty und Fifa 20 trugen stark zu einem umsatzreichen 2020 bei. Call of Duty und Fifa 20 trugen stark zu einem umsatzreichen 2020 bei.

2020 war aufgrund der Corona-Pandemie wahrlich kein leichtes Jahr. Der Virus wirkte sich dabei grundlegend auf unser Leben und damit auch auf den Spielemarkt aus. Wie der SuperData-Report 2020 zeigt, äußerte sich das aber nicht nur durch Verschiebungen, sondern ließ auch in Umsätze steigen.

2020 mit steigenden Umsätzen

Neben bestimmten Spielen bescherten auch die Auswirkungen der Pandemie dem Premium-Markt gute Umsätze. Während zeitweise viele Aktivitäten wie Sport und Kino nicht mehr möglichen waren, griffen viele Menschen ersatzweise zu Videospielen.

Das macht sich auch beim Anstieg der Einnahmen bemerkbar. Der Premium-Markt, wozu neben dem PC auch die großen Konsolen gehören, wuchs 2020 mit 28% auf 24,5 Milliarden USD an Einnahmen an.

Konsolenmarkt wächst um 3,8 Milliarden USD: Auf die Konsolen reduziert stiegen die Gesamteinnahmen von 14 Milliarden USD (2019) auf 17,8 Milliarden USD (2020). Für 2021 werden mit 16,2 Milliarden USD allerdings weniger Einnahmen erwartet. Da die Pandemie aber auch die Spielerschaft grundlegend erweitert hat, sollen die trotzdem größer als 2019 ausfallen:

2020 stiegen die Umsätze grundlegend. 2020 stiegen die Umsätze grundlegend.

Top 10 Premium-Spiele 2020

Zu den bestverdienenden Spielen gehörten vor allem Call of Duty- und Sportspiele. Im Folgenden seht ihr die Top 10 Spiele mit ihren Einnahmen 2020, die zusammen 34% der Gesamteinnahmen ausmachten:

  1. Call of Duty: Modern Warfare - 1,913 Millionen USD
  2. FIFA 20 - 1,083 Millionen USD
  3. GTA 5 - 911 Millionen USD
  4. NBA 2K21 - 889 Millionen USD
  5. NBA 2K20 - 771 Millionen USD
  6. Call of Duty: Black Ops Cold War - 678 Millionen USD
  7. Animal Crossing: New Horizons - 654 Millionen USD
  8. Cyberpunk 2077 - 609 Millionen USD
  9. Die Sims 4 - 462 Millionen USD
  10. Doom Eternal - 454 Millionen USD

Animal Crossing als "Pandemie-Spiel"

Einer der größten Hits 2020 war definitiv die Animal Crossing: New Horizons. Die Lebenssimulation für die Nintendo Switch kam im März heraus und fiel damit zeitlich in den ersten Lockdown. Die Umstände und der allgemeine Hype führte schließlich dazu, dass das Spiel mit mehr als 5 Millionen digitalen Einheiten den Rekord für die Downloads zum Release brach.

Der große Erfolg zeichnete sich aber schon im Sommer ab:

Nintendos Top 10 Switch-Spiele: Animal Crossing kratzt an Marios Thron   3     0

Mehr zum Thema

Nintendos Top 10 Switch-Spiele: Animal Crossing kratzt an Marios Thron

Call of Duty die Gelddruckmaschine

Der anhaltende Erfolg der Call of Duty-Spiele ging auch 2020 weiter. Mit seinen 1,913 Milliarden USD an Einnahmen schaffte es Call of Duty: Modern Warfare zum bestverdienensten Spiel 2020. Wobei hier erwähnt sei, dass der Report die Einnahmen von Call of Duty: Warzone mit einrechnet, da es mit dem Hauptspiel verknüpft ist. Der kostenlose Battle Royale-Ableger trug so mit seiner geringen Einstiegshürde einen großen Teil zu den hohen Einnahmen bei.

Fifa und NBA 2K waren gefragt

Nachdem der eingeschränkte Live-Sport seinen Weg zurück ins Fernsehen schaffte, pushte das auch die Sportspiele. Dazu zählt Fifa 20 und die beiden letzten NBA 2K-Teile. Nachdem NBA 2K20 schon mehr Umsatz als NBA 2K19 machte, startete NBA 2K21 nochmal mit 20% mehr Einnahmen als sein Vorgänger zum Release. Das sind beachtliche Zahlen, wenn man doch bedenkt, wie die Basketball-Serie unter anderem wegen Werbeanzeigen und Lootboxen in der Kritik steht:

Nach Ärger über Werbung in NBA 2K21 meldet sich 2K zu Wort   30     0

Mehr zum Thema

Nach Ärger über Werbung in NBA 2K21 meldet sich 2K zu Wort

Singleplayer-Spiele sehr erfolgreich

Nachdem Sony-Dokumente bereits gezeigt haben, dass Singleplayer nicht ausgestorben sind, wird das durch den SuperData-Report 2020 noch einmal bestätigt. Zum einen haben sich Spiele wie Cyberpunk 2077, Animal Crossing: New Horizons und Doom Eternal einen Platz in den Top 10 verdient. Zum anderen verkaufte sich The Last of Us Part 2 und Ghost of Tsushima in den ersten Monaten mit 2,8 Millionen und 1,9 Millionen digitalen Einheiten sehr gut. Und das, obwohl diese nur exklusiv auf der PS4 erhältlich sind.

Was haltet ihr von den Ergebnissen aus dem SuperData-Report?

zu den Kommentaren (9)

Kommentare(9)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.