AC Valhalla 2022: Leak bestätigt Meteor-Theorie und zieht Parallelen zu Fortnite und Warzone

Im nächsten Jahr soll ein Ableger von Assassin’s Creed Valhalla erscheinen, der womöglich auf derselben Map spielt. Doch könnte eine Naturkatstrophe die Map verändert haben?

von Jasmin Beverungen,
28.04.2021 10:22 Uhr

Ein Meteoriteneinschlag, der die Map verändert: Das kommt uns bekannt vor. Ein Meteoriteneinschlag, der die Map verändert: Das kommt uns bekannt vor.

Ein Leaker offenbarte, dass Ubisoft für 2022 womöglich keinen neuen Assassin's Creed-Teil plant. Vielmehr soll ein großer DLC erscheinen, der auf dem Valhalla-Grundspiel aufbauen soll, ähnlich wie es bei Far Cry: New Dawn und Far Cry 5 der Fall war.

Die Hinweise verdichten sich, dass der Arbeitstitel des neuen DLCs "Meteor" lautet. Ein Leaker hat nun Informationen im Code des Spiels gefunden, die weitere Hinweise zur möglichen Erweiterung geben und die bisherige Meteor-Theorie bestätigen.

Meteoreinschlag verändert Map

Worum geht es in der Meteor-Theorie? Der Name "Meteor" lässt vermuten, dass sich in der Welt von AC Valhalla ein Meteoriteneinschlag abspielen könnte. Durch den Aufprall könnte sich beispielsweise die Map verändern und als neuer Schauplatz des DLCs dienen.

Die Hinweise, die User xj0nathan im Code von Valhalla fand, untermauern diese Theorie. Dort steht geschrieben, dass Spieler:innen eine "Herausforderung der Götter" erwarten können. Eivor soll beobachten, wie etwas vom Himmel fällt und im Anschluss eine mysteriöse Lady treffen:

Link zum Twitter-Inhalt

Die mysteriöse Lady offenbart Eivor eine geheime Form des Trainings, doch worum es sich dabei genau handelt, ist unklar. Außerdem ist es wohl eine Aufgabe von Eivor, die Einsturzstelle zu untersuchen, was ebenfalls für den Meteoritenabsturz spricht.

Fortnite und Warzone lassen grüßen

Auch in Fortnite ist anlässlich eines Events ein Meteor eingeschlagen und hat die komplette Map verändert. Das Dusty Depot wurde durch den Meteoriteneinschlag geplättet, im Krater befindet sich nun eine Forschungsstation. Die Spieler:innen trafen daraufhin auf unterirdische Geheimverstecke.

Ein ähnliches Phänomen können Spieler:innen von Warzone beobachten. Dort ist allerdings kein Meteorit abgestürzt, sondern eine Atombombe, die die Verdansk 84-Map erschuf. Allerdings sind Spieler:innen eher enttäuscht von den geringen kosmetischen Änderungen.

Falls ihr die Hinweise zur Meteoriten-Theorie verpasst haben solltet, könnt ihr das Wichtigste hier nachlesen:

Assassin's Creed 2022 soll kein eigenständiges Spiel werden, sondern ein Valhalla-DLC   21     2

Mehr zum Thema

Assassin's Creed 2022 soll kein eigenständiges Spiel werden, sondern ein Valhalla-DLC

Wie geht es mit AC Valhalla weiter?

In diesem Jahr veröffentlicht Ubisoft zunächst zwei kostenpflichtige DLCs zu Assassin's Creed Valhalla. Im ersten DLC "Zorn der Druiden" reist Eivor nach Irland und muss sich mit einem mysteriösen Druiden-Kult rumschlagen. Der DLC wird am 13. Mai 2021 erscheinen.

Der zweite DLC trägt den Namen "Die Belagerung von Paris", allerdings ist für diese Erweiterung kein Releasezeitraum bekannt.

Was haltet ihr von der Meteoriten-Theorie für Valhalla?

zu den Kommentaren (5)

Kommentare(5)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.