Anthem: Riesiges Cataclysm-Update 1.4 macht Fans glücklich

Die Anthem-Entwickler Bioware lassen ihren Versprechungen Taten folgen und liefern mit Update 1.4 nicht nur 16 GB voller Bugfixes, sondern auch noch den letzten Teil des großen Cataclysm-Events. Die Fans danken es ihnen.

von David Molke,
06.09.2019 13:45 Uhr

In Anthem tut sich was: Das neueste Update 1.4 bringt den letzten Teil des Cataclysm-Events und viele, viele Bugfixes.In Anthem tut sich was: Das neueste Update 1.4 bringt den letzten Teil des Cataclysm-Events und viele, viele Bugfixes.

Anthem blickt auf einen überaus holprigen Launch und viel harsche Kritik zurück. Seitdem betreiben EA und Bioware Schadensbegrenzung, beziehungsweise leisten Wiedergutmachung. Seit der Veröffentlichung beteuern die Entwickler, dass sie die Spieler nicht im Stich lassen und Anthem verbessern wollen. Das neueste Update 1.4 hält dann auch, was es verspricht, merzt haufenweise Fehler aus, führt ein neues Event ein und sorgt damit für zufriedene Fans.

Anthem-Update 1.4 bringt finalen Cataclysm-Teil, Bugfixes & mehr

Das steckt drin: Satte 16 GB umfasst der neueste Anthem-Patch beziehungsweise das Update 1.4. Darin finden sich unzählige Verbesserungen, Neuerungen und vor allem natürlich Fehler, die behoben wurden. Zum Beispiel passen jetzt 350 Gegenstände in die Kammer, aber nur noch 200 Schrott.

See von Takaro-Event: Ein Löwenanteil des Updates entfällt natürlich auf den letzten Cataclysm-Teil. Die finale Arena des Cataclysm befindet sich im Dark Passage-Distrikt und das Event heißt See von Takaro.

Die vollständigen Patch Notes zu Update 1.4 findet ihr hier. Die wichtigsten Neuerungen stellen wir euch hier vor:

  • See von Takaro-Event: Die finale Arena das Cataclysm ist endlich da. Ihr müsst drei Echoes einsammeln und zu den Konsolen bringen. Optionale Herausforderungen bringen wie gewohnt mehr Punkte
  • Mehr Platz im Inventar: In die Kammer passen jetzt 350 Gegenstände
  • Cutscenes abbrechbar: Ihr könnt Zwischensequenzen jetzt überspringen, wenn alle Gruppen-Mitglieder einverstanden sind
  • Tägliche Herausforderungen: Es gibt neue Challenges in Woche 5. Dabei winkt Javelin-Ausrüstung von Masterwork-Qualität mit einer Chance, legendär zu sein

Bioware reagiert auf die Kritik an Anthem und arbeitet weiter an der Entwicklung.Bioware reagiert auf die Kritik an Anthem und arbeitet weiter an der Entwicklung.

Anthem
Überraschungs-Update Cataclysm sorgt für Verwirrung

Das sagt Bioware zur Entwicklung von Anthem

Gut Ding will Weile haben. Nicht von ungefähr nennt Biowares Casey Hudson Anthem und Star Wars: The Old Republic in einem Atemzug. Letzteres litt ebenfalls unter Startschwierigkeiten, konnte sich aber im Lauf der Zeit zu einem sehr erfolgreichen und beliebten Spiel entwickeln. Es erhält auch jetzt, acht Jahre nach Launch, immer noch Updates.

Bei Anthem soll das im Idealfall genauso laufen:

"Ich weiß, dass es noch sehr viel mehr Arbeit zu tun gibt, um das volle Potential des Spiels zum Vorschein zu bringen. Wir haben Pläne für diese fundamentalen Verbesserungen, aber sie werden Zeit brauchen."

"Während das Team an der langfristigen Vision des Spiels arbeitet, werden sie auch weiterhin Updates an Features und Inhalt vornehmen."

"Ich glaube an Anthem und würde es liebend gern wachsen sehen, wie es sich weiterentwickelt und noch viele Jahre lang floriert."

Anthem soll im Idealfall ungefähr so eine Entwicklung wie Star Wars: The Old Republic durchlaufen.Anthem soll im Idealfall ungefähr so eine Entwicklung wie Star Wars: The Old Republic durchlaufen.

Entwickler hören auf die Community: Verbliebene Fans reagieren zufrieden

So hart das klingt: Viele Fans haben Anthem nach dem extrem holprigen Start den Rücken gekehrt und nicht die Treue gehalten. Diejenigen, die das getan haben, zeigen sich jetzt allerdings ziemlich zufrieden.

Bioware hört auf Community-Kritik: Es wäre zwar wünschenswert gewesen, dass viele Dinge, Features und Bugfixes vor Veröffentlichung des Spiels implementiert worden wären, aber nichtsdestotrotz freuen sich die Fans darüber, dass ihre Kritik offenbar auf offene Ohren stößt.

Auf Reddit und generell im Netz häufen sich die positiven Kommentare sowie Vorschläge, was noch fehlt: Wenn Bioware so weitermache, könne Anthem "eine beeindruckende Rückkehr" hinlegen. Dafür gebe es allerdings auch noch jede Menge zu tun.

Einige beispielhafte Kommentare aus der Anthem-Community:

"Nice, dass ihr auf die Community hört, das gibt uns Hoffnung für die Zukunft des Spiels. Macht weiter so gute Arbeit! PS: Fügt einfach noch Text-Chat hinzu und wir sind fürs Erste glücklich."

"Ich bin so froh, dass ich bei diesem Spiel geblieben bin. Ich bin ein glücklicher kleiner Mord-Mech-Pilot."

"Javelin-spezifische War-Chests? Heilige Scheiße, ihr Typen habt es wirklich geschafft. Wenn ihr uns jetzt noch sagen könntet, was nach den Events passiert, wäre ich noch begeisterter."

Wie seht ihr das? Spielt ihr noch Anthem, was haltet ihr vom Update und was fehlt euch noch?

Anthem - Screenshots E3 2018 ansehen

Anthem - Test-Video zum Koop-Shooter von Bioware 11:04 Anthem - Test-Video zum Koop-Shooter von Bioware


Kommentare(8)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen