Apple plant angeblich große Spiele-Offensive mit Soft- und Hardware

Laut einem Leak soll Apple aktuell massiv in Spiele investieren und will angeblich sowohl Xbox Series X/S als auch der PS5 Konkurrenz machen.

von David Molke,
06.10.2020 14:17 Uhr

Eine der kommenden Generationen des Apple TV will es angeblich mit den Next Gen-Konsolen aufnehmen. Eine der kommenden Generationen des Apple TV will es angeblich mit den Next Gen-Konsolen aufnehmen.

Apple will offenbar mehr als nur ein kleines Stück vom Gaming-Kuchen abhaben. Einem Leaker zufolge soll das Unternehmen aktuell sehr stark in neue Spiele und die passende Hardware investieren. Dabei spielen jede Menge Geld, das Apple Arcade-Abomodell und neue Apple TV-Modelle eine große Rolle. Wenn das alles stimmt und klappt, könnte Apple bald eine eigene, hausgemachte Antwort auf die Digital Edition der PS5, die Xbox Series S und den Game Pass haben.

Apple plant laut Leak Spiele vom Format eines Zelda: BotW

Massive Investitionen? Offenbar soll Apple aktuell riesige Mengen Geld in die Entwicklung von Videospielen pumpen. Angeblich sind gleich mehrere große Titel in Arbeit. Die seien darauf ausgelegt, es mit Spielen vom Format eines Zelda: Breath of the Wild aufnehmen zu können. Was genau das bedeutet, steht natürlich in den Sternen.

Überraschend ist das aber nicht: Es gibt wohl nur wenige Spiele, die einen derartig monumentalen Eindruck hinterlassen haben, wie es bei Zelda BotW der Fall war. Nintendos Mega-Hit wird immer wieder als Referenzpunkt genannt. Wieso das so ist, könnt ihr zum Beispiel in diesem Gamepro-Artikel nachlesen:

The Legend of Zelda: Breath of the Wild - Das wichtigste Spiel des Jahrzehnts   131     7

Mehr zum Thema

The Legend of Zelda: Breath of the Wild - Das wichtigste Spiel des Jahrzehnts

Apple baut angeblich das Abo-Angebot von Apple Arcade aus

Alles für das Abo: Wenn diese Spiele irgendwann das Licht der Welt erblicken, sollen sie aber nicht einzeln verkauft werden. Stattdessen dürften sie (vorausgesetzt, dass das alles Hand und Fuß hat) allesamt Teil des Apple Arcade-Abos werden. Dann könntet ihr sie für einen monatlichen Obulus von knapp 5 Euro auf sämtlichen Apple-Geräten spielen.

Apple Arcade stellt mit einer großen Auswahl und einigen Exklusivtiteln jetzt schon ein ziemlich überzeugendes Abo-Angebot dar. Nicht nur, aber erst recht, wenn ihr Apple-Geräte nutzt und keine andere Möglichkeit zum Zocken habt. Oder, anders formuliert: Es ist Mobile Gaming ohne die Dinge, die oft daran nerven:

Apple Arcade killt alles, was bei Mobile Gaming nervt 10:57 Apple Arcade killt alles, was bei Mobile Gaming nervt

Antwort auf Game Pass? Mit einem derartigen Abo könnte Apple auch Angeboten wie Microsofts großartigem Game Pass und Sonys schwächelndem PS Now in Zukunft noch sehr viel größere Konkurrenz machen. Vor allem, wenn Apple Arcade irgendwann mit großen Spielen aufwarten kann und auch am TV praktikabel wird.

Neue Apple TV-Modelle könnten PS5 & Xbox Series S/X Konkurrenz machen

Sollte es Apple gelingen, die nötigen Blockbuster-Spiele an den Start zu bringen, könnte sich Apple Arcade zu einer überaus ernst zu nehmenden Alternative für PS5- oder Xbox Series X/S-Fans entwickeln. Auch mit Hilfe der passenden Hardware, in die aktuell angeblich ebenfalls massiv investiert werden soll.

Neue Apple TVs & Controller: Last but not least behauptet der Leaker nämlich auch noch, dass Apple zur Umsetzung des Ganzen an neuen "A12X/Z AppleTV, 'A14X-like' AppleTV" und Controllern arbeitet.

Link zum Twitter-Inhalt

Das heißt wohl, dass Apple gleich zwei neue Apple TV-Versionen in der Pipeline haben könnte, die vergleichsweise hohe Hardware-Leistungen erbringen können und verhältnismäßig günstig wären. Samt Controller und Gaming-Abo könnte daraus tatsächlich ein attraktives Angebot vom Kaliber einer Xbox Series S mit Game Pass-Abo werden.

Vorsicht geboten! Es handelt sich hierbei in erster Linie nur um einen vermeintlichen Leak, auch wenn der durchaus einleuchtend klingt. Bis es irgendwelche Ankündigungen gibt, solltet ihr die Spekulationen aber mit der gebührenden Vorsicht genießen und als das behandeln, was sie sind: unbestätigte Behauptungen.

Wie klingt das für euch? Was erwartet ihr von Apple dahingehend und glaubt ihr, dass so etwas kommen und dann auch funtkionieren könnte?

zu den Kommentaren (70)

Kommentare(70)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.