Assassin's Creed: Odyssey - Spielspaß ist wichtiger als historische Korrektheit, sagt Ubisoft

Der Spaß soll in Assassin's Creed: Odyssey an erster Stelle stehen. Historische Genauigkeit soll die Kreativität der Entwickler nicht beeinflussen.

von Dennis Michel,
12.09.2018 14:00 Uhr

Ubisoft möchte bei Assassin's Creed: Odyssey voll auf den Spielspaß setzen.Ubisoft möchte bei Assassin's Creed: Odyssey voll auf den Spielspaß setzen.

Bald ist es soweit! Bereits am 5.Oktober erscheint Assassin's Creed: Odyssey für PS4 und Xbox One. In der GamePro-Preview von Linda erfahrt ihr alles zu Ubisofts neuem Open World-Rollenspiel.

Hat sich der Vorgänger Origins noch stark an historische Korrektheit gehalten, soll sich das laut Ubisoft im neuen Spiel ändern. Das kreative Potential der Entwickler soll so nicht weiter limitiert werden.

Der Spielspaß steht klar an erster Stelle.

Erinnerungen an die Szene aus "300" werden wach. Erinnerungen an die Szene aus "300" werden wach.

In einem Interview mit VG 24/7 verriet Entwickler Marc-Alexis Côté in welcher Form Odyssey sich von den historischen Fakten abheben möchte:

"Wenn mythologische Kreaturen nicht im Spiel wären, wäre das sehr schade. Seid versichert, sie sind im Spiel.

Sie sind ein bedeutender Bestandteil der Welt, die wir erschaffen haben. Wir haben Erklärungen für ihr Dasein, die zur Geschichte von Assassin's Creed passen."

Côté weiter:

"Eine coole Sache an Assassin's Creed ist, dass wir Geschichte auf eine andere Art und Weise erzählen können. Die Edenäpfel sind ein passendes Beispiel."

Seeschlachten dürfen in Assassin's Creed: Odyssey natürlich nicht fehlen. Seeschlachten dürfen in Assassin's Creed: Odyssey natürlich nicht fehlen.

Côté geht genauer auf die historische Korrektheit ein:

"Wir haben stets die Ausrede benutzt "Das ist die Historie, exakt so müssen wir sie umsetzen". Durch den Animus haben wir jedoch weitere historische Erklärungen gefunden. Ein Spiel ist eben kein Film.

In dem Moment, indem du einen Knopf drückst, triffst du eine Entscheidung. Wir sollten uns nicht hinter der Entscheidung verstecken, dass Dinge auf die eine Art und Weise passiert sind. Der Spieler trifft im Sekundentakt neue Entscheidungen, die alles verändern. "

Spielspaß vor historischer Korrekheit? Was sagt ihr?


Kommentare(15)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen