Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

NUR FÜR KURZE ZEIT 
3 MONATE GRATIS

beim Abschluss eines 12-Monats-Abos

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

20% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Assassin’s Creed: Origins - Der Fluch der Pharaonen: Lohnt sich der 2. DLC?

Mit Der Fluch der Pharaonen erhält Assassin’s Creed: Origins seinen zweiten Story-DLC. Wir klären, ob sich das mythische Abenteuer für euch lohnt.

von Linda Sprenger,
16.03.2018 19:00 Uhr

Was kann Assassin's Creed: Origins - Der Fluch der Pharaonen?Was kann Assassin's Creed: Origins - Der Fluch der Pharaonen?

Nach der ersten Erweiterung Die Verborgenen und dem lehrreichen Erkundungstour-Modus schickt uns Ubisoft mit Der Fluch der Pharaonen erneut zurück ins Alte Ägypten von Assassin's Creed: Origins. Und es gibt jede Menge zu tun: Allein die Hauptquests halten uns rund 12 Spielstunden bei Laune. Wer alle optionalen Quests erledigen und Bayek bis auf das neue Maximal-Level 55 trimmen will, ist hier locker über 15 Stunden beschäftigt.

Der zweite Story-DLC überzeugt aber nicht nur mit seinem Umfang, sondern insbesondere mit seiner Geschichte. Während uns Die Verborgenen in ein zusätzliches Meuchelmörder-Abenteuer nach dem Vorbild des Hauptspiels verwickelt, zeigt Der Fluch der Pharaonen Assassin's Creed: Origins nämlich von einer ganz neuen Seite. Wart ihr schon einmal im Jenseits? Nicht? Na dann, passt mal auf.

Assassin's Creed ist untot

Der Fluch der Pharaonen beginnt unscheinbar. Wie in Die Verborgenen können wir den DLC ganz einfach über das Quest-Menü starten. Alternativ klappen wir den Atlas auf und finden auf unserer Weltkarte ein brandneues Gebiet, das als ein Schauplatz der neuen Haupt- und Nebenquests der Erweiterung dient: Theben.

Alle neuen Inhalte auf einen Blick
- neue Haupt- und Nebenquests
- neue Gegnertypen, Bosse und Pharaos Schatten als Phylakes
- neue Region rund um Theben und Das Tal der Könige
- sechs neue Throphäen/Erfolge
- neue Ausrüstung, Monturen und Reittiere
- Erhöhung der Stufenbegrenzung auf Stufe 55
- Der DLC ist Teil des Season Pass, kann aber auch einzeln gekauft werden
- Preis beim separaten Kauf: 19,99 Euro, das Hauptspiel wird benötigt

Wir schlüpfen erneut unter die Kapuze des Medjays und Meuchelmörders Bayek. Um ein gestohlenes Artefakt wiederzubeschaffen, schippern wir vier Jahre nach den Ereignissen der Hauptgeschichte in die florierende Stadt in der Region südlich von Sinai.

Wer sich an der Umsetzung des Alten Ägyptens im Hauptspiel nicht satt sehen konnte, wird sich auch hier schnell in den lebendigen Straßen Thebens und im Umland verlieren. Die pompösen Tempel von Karnak und Luxor warten beispielsweise nur darauf, erklommen zu werden. Schlendern wir dagegen zum Nilufer im Westen der Stadt, können wir auf das mächtige Gebirge des Tals der Könige blicken, in dessen Felswände sich die Gräber toter Pharaonen wie Echnaton und Ramses bohren.

Die neue Region rund um Theben und das Tal der Könige bietet wieder etliche Quests und Nebenaktivitäten.Die neue Region rund um Theben und das Tal der Könige bietet wieder etliche Quests und Nebenaktivitäten.

Eigentlich toter Pharaonen wohlgemerkt. Direkt nach unserer Ankunft in Theben werden wir nämlich von einer untoten Nofretete überrumpelt, die mit giftigen Doppelklingen geschmeidig über den sandigen Boden tanzt und dabei einen Haufen armer Soldaten abmurkst. Wir nehmen all unseren Mut zusammen und schicken Zombie-Nofretete vorerst ins Erdloch zurück.

Anschließend wird uns klar: Die Erweiterung verwickelt uns nicht nur in ein weiteres Assassinen-Abenteuer, bei dem wir uns an Römern und Verschwörern rächen. In Theben und Umgebung grassiert ein geheimnisvoller Fluch, der längst verstorbene Könige und Königinnen Ägyptens wieder auferstehen lässt. Wie ein Adler stürzen wir uns in eine faszinierende Geschichte über die Ägyptische Mythologie, die uns nun auch mit übernatürlichen Begegnungen konfrontiert.

Voraussetzungen zum Start
Um Der Fluch der Pharaonen starten zu können, müsst ihr das Hauptspiel nicht beendet haben, solltet euch aber mindestens auf Stufe 45 befinden. Zum Starten des DLCs gibt es schließlich zwei Möglichkeiten:

1. Ihr könnt Theben vom Hauptspiel aus erreichen und mit eurem aktuellen Fortschritt als Bayek weitermeucheln
2. Ihr könnt einen neuen Spielstand anlegen, bei dem Bayek automatisch mit Stufe 45 und vorausgewählter Ausrüstung ausgestattet wird. So könnt ihr den DLC auch ohne den nötigen Fortschritt spielen

Abenteuer in zwei Welten

Das bedeutet aber nicht, dass wir nun als kopfloser Zombie-Slasher durch die Gegend ziehen dürfen. Vielmehr dienen die übernatürlichen Elemente dazu, uns die mythologischen Überzeugungen der alten Ägypter auf spannende Art und Weise näher zu bringen. Im Laufe der Hauptquests nehmen wir beispielsweise an einer Zeremonie zu Ehren des Sonnengotts Aton teil, bei der wir Ritualsteine platzieren und einen riesigen Strohballen als Sonnenersatz verbrennen müssen.

Assassin's Creed: Origins bringt uns mythologische Überzeugungen der Ägypter spielerisch näher.Assassin's Creed: Origins bringt uns mythologische Überzeugungen der Ägypter spielerisch näher.

Mythologische Weiterbildung findet aber nicht nur im Diesseits statt. So wie der DLC Tote zurück in die Welt der Lebenden holt, bringt er uns in die Welt der Toten. Die Gräber im Tal der Könige bergen nämlich nicht nur die Sarkophage von Nofretete, Echnaton, Ramses und Tutankhamun, sondern auch Tore zum Jenseits, das wir in Der Fluch der Pharaonen betreten dürfen.

Jedes der vier Pharaonen-Gräber öffnet die Pforten zu vier zusätzlichen Gebieten, die die Spielwelt des DLCs erweitern. Nofretetes Grab führt uns beispielsweise nach Iaru. Ein ruhiger, fast schon paradiesischer Ort, der uns durch goldene Kornfelder und mit Blüten geschmückte Tempelruinen schickt. Echnatons Nachleben hingegen manifestiert sich in einer Stadt, die nahezu komplett von Wasser umgeben ist. Und wer ganz genau hinschaut, entdeckt im Himmel Eulenwesen mit menschlichen Gesichtern. So haben wir das Alte Ägypten bisher noch nicht gesehen!

Während viele der neuen Nebenquests spielerisch auf den alten Pfaden des Hauptspiels wandern und uns Lager infiltrieren oder wilde Tiere jagen lassen, erwartet uns in den Hauptquests dank Ausflügen ins Jenseits auch spielerische Abwechslung. Zwischen den Speerspitzen von Anubiskriegern und den mächtigen Zangen von Riesenskorpionen bekommen wir es hier nicht nur mit neuen Gegnertypen zu tun. Im Jenseits müssen wir uns außerdem in Bosskämpfen behaupten. Hier treten wir gegen die vier Pharaonen höchstpersönlich an. Riesige Bosse wie in den Prüfungen der Götter nehmen uns hier aber nicht in Empfang. Pharaonen sind eben keine Götter, sondern "nur" ziemlich starke Gegner.

Nofretete ist noch der einfachste Boss in Assassin's Creed: Origins - Der Fluch der Pharaonen, hat aber trotzdem einiges auf den Kasten.Nofretete ist noch der einfachste Boss in Assassin's Creed: Origins - Der Fluch der Pharaonen, hat aber trotzdem einiges auf den Kasten.

Jeder Pharao-Boss bringt uns mit seinen eigenen Waffen und spezifischen Moves ganz schön ins Schwitzen. Auch bei gleichem Level müssen wir ihre Bewegungsmuster studieren und Angriffe haargenau abpassen, um der Desynchronisation zu entgehen. Während uns beispielsweise Nofretete mit flinken Angriffen auf Trab hält, will uns Ramses mit seinen langsamen aber wuchtigen Keulenschlägen zertrümmern.

Wer durchhält, wird jedoch reich belohnt. Am Ende eines jeden Bosskampfes winkt die legendäre Waffe des jeweiligen Pharaos. Nofretetes giftige Doppelklingen, mit denen die Königin anfangs arme Soldaten über den Jordan schickt, halten wir einige Stunden nach unserer Ankunft in Theben selbst in den Händen.

Assassin's Creed: Origins - Der Fluch der Pharaonen - Screenhots PS4 ansehen

Assassin's Creed: Origins - Launch-Trailer zum 2. Story-DLC Der Fluch der Pharaonen 1:04 Assassin's Creed: Origins - Launch-Trailer zum 2. Story-DLC Der Fluch der Pharaonen

Pro und Kontra
+ spannender Einblick in die ägyptische Mythologie
+ großer Umfang mit 12 Stunden Spielzeit allein für die Hauptstory
+ abwechslungsreiche Hauptquests
+ erfrischend anders designte Gebiete im Jenseits
- viele Nebenquests kommen ohne Highlights

1 von 2

nächste Seite



Kommentare(14)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen