Gerücht: Neues Assassin's Creed heißt Ragnarok & bringt beliebtes Feature zurück

Laut eines neuen Gerüchtes heißt das kommende Assassin's Creed 'Ragnarok', erscheint für PS5 und Xbox Scarlett und bringt ein beliebtes Feature aus Brotherhood zurück.

von Linda Sprenger,
20.11.2019 09:18 Uhr

Es sind weitere angebliche Details zum Nachfolger von Assassin's Creed: Odyssey bekannt. Es sind weitere angebliche Details zum Nachfolger von Assassin's Creed: Odyssey bekannt.

Dass uns im nächsten Jahr vermutlich wieder ein neuer Ableger der Assassin's Creed-Reihe ins Haus steht, ist sehr wahrscheinlich. Nur wo die Reise hingeht, wissen wir bislang noch nicht. Vor einigen Monaten kam allerdings das Gerücht auf, dass uns das neue Meuchelmörderabenteuer auf die Spuren der Wikinger schickt.

Nun sind neue angebliche Details aufgetaucht: "Assassin's Creed Ragnarok" erscheine für PS5 und Xbox Scarlett und bringe ein beliebtes Feature aus Brotherhood zurück.

Angeblicher Titel, Plattformen & Story-Details zum neuen Assassin's Creed

Was ist neu? Das Gerücht stammt von DailyGamingReport. Die Seite will die neuen angeblichen Infos zu Assassin's Creed von eigenen anonymen Quellen erfahren haben.

Hinweis: Da es sich bei den folgenden Angaben um keine offiziellen handelt, ist natürlich äußerste Vorsicht geboten.

Wie heißt das Spiel? Den Quellen zufolge lautet der Name des neuen AC-Ablegers nicht Kingdom, wie vorherige Gerüchte verlauten ließen, sondern Ragnarok.

Assassin's Creed Ragnarok entführe uns in ein Wikinger-Setting und erscheine "definitiv" für PS5 und Xbox Scarlett. Ob das Spiel auch für PS4 und Xbox One auf den Markt komme, darüber verliert die Quelle kein Wort.

Wie wahrscheinlich ist das? Ein Release für PS5 und Scarlett ist gut möglich, beide Next Gen-Konsolen sollen Ende 2020 auf den Markt kommen. Da Ubisoft 2019 kein neues Assassin's Creed herausgebracht hat, ist ein Release des neuen Teils im kommenden Jahr ebenfalls wahrscheinlich. Der Odyssey-Nachfolger könnte also durchaus für PS5 und Scarlett erscheinen.

Ein Release für die aktuellen Konsolen ist damit aber nicht ausgeschlossen - Assassin's Creed 4: Black Flag erschien als Cross-Gen-Titel, bediente sowohl PS3 und Xbox 360 als auch PS4 und Xbox One.

Die Geschichte soll sich um die Erste Zivilisation drehen und im Zeitstrahl soweit zurück gehen wie kein anderer Serienableger zuvor. Meuchelmörder-Veteranen wissen natürlich, dass es sich bei der Ersten Zivilisation um ein uraltes, technologisch aber sehr fortschrittliches Volk handelt, das tief in der Lore der Reihe verankert ist. Deren Geschichte zu erkunden, dürfte für die Story als großes Ganzes definitiv spannend und aufklärend sein.

Aber es sind nicht nur angebliche erzählerische, sondern auch Gameplay-Details aufgetaucht.

Angebliche Gameplay-Details zu "Assassin's Creed Ragnarok"

Ragnarok bringt angeblich das Rekrutierungs-Feature aus Assassin's Creed: Brotherhood zurück. Ragnarok bringt angeblich das Rekrutierungs-Feature aus Assassin's Creed: Brotherhood zurück.

Die Quelle verrät folgende Details, die ihr natürlich ebenfalls mit großer Vorsicht genießen solltet:

  • Ragnarok soll die in Origins und Odyssey etablierten RPG-Mechaniken weiter ausbauen
  • Seeschlachten kehren angeblich zurück, diesmal dann natürlich mit Wikingerschiffen
  • rekrutierbare NPCs sollen zurückkehren, das Konzept wurde in Assassin's Creed: Brotherhood eingeführt
  • angeblich besuchen wir sogar Asgard, wo wir womöglich sogar den Nordischen Göttern gegenübertreten

Aber wie bereits erwähnt: Hiervon ist nichts offiziell bestätigt. Wir haben deshalb bei Ubisoft nachgehakt, ob da etwas dran ist. Sobald wir eine Antwort erhalten, updaten wir diese News.

Mehr zu Assassin's Creed:

zu den Kommentaren (39)

Kommentare(39)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.