Ja, Assassin's Creed Valhalla hat spielbare Abschnitte in der Gegenwart

Zwar wird die Wikinger-Geschichte von Eivor im Vordergrund stehen, doch Assassin's Creed Valhalla erzählt auch, was sich in der Gegenwart abspielt.

von Hannes Rossow,
01.05.2020 13:41 Uhr

Wikinger gibt es in Assassin's Creed Valhalla genug, aber wir werden auch in der Gegenwart unterwegs sein. Wikinger gibt es in Assassin's Creed Valhalla genug, aber wir werden auch in der Gegenwart unterwegs sein.

Lange wurde gerätselt, nun ist es offiziell: Assassin's Creed Valhalla entführt uns in ein nordisches Wikinger-Setting. Ähnlich wie Origins oder Odyssey davor, erwartet uns also ein RPG-artiges Abenteuer in einem historischen Szenario. Was dabei aber leicht untergehen kann: Auch die Geschichte in der Gegenwart wird fortgesetzt.

Auch Assassin's Creed Valhalla spielt in der Gegenwart

Wie Lead Producer Julien Laferrieère im Gespräch mit Eurogamer verrät, habe Ubisoft wieder einen Weg gefunden, die (nicht bei allen Fans belieben) Story-Abschnitte der Moderne erneut einzubauen. In Assassin's Creed Valhalla soll die Gegenwart aber zu einer "neuen Art der Erfahrung" für Spieler werden. Spielbar werden die Abschnitte aber auf jeden Fall, das bestätigt Laferrieère.

Layla kehrt zurück: Gegenüber GameSpot verrät Narrative Director Darby McDevitt, der also in Sachen Story die Zügel in der Hand hat, etwas mehr zu diesen Gameplay-Abschnitten. Demnach wird erneut die Geschichte von Layla Hassan erzählt, die schon in Origins und Odyssey die Errinnerungen von Bayek und Kassandra via Animus bereist hat.

Wie Layla in Valhalla eingebunden wird, ist unklar. Vermutlich wird es aber erneut darum gehen, die Erinnerungen von Eivor zu nutzen, um an ein bestimmtes Artefakt zu gelangen.

AC Valhalla: Eivor ist Kanon, egal ob männlich oder weiblich

Besonders interessant ist übrigens, dass in Assassin's Creed Valhalla sowohl die männliche als auch die weibliche Version des Protagonisten offizieller Kanon ist. Bei Odyssey gab es zwar Alexios und Kassandra, aber nur letztere ist tatsächlich Bestandteil der übergreifenden Assassin's Creed-Story.

Dies bestätigte McDevitt via Twitter:

Allerdings verrät er uns hier nicht, wie es möglich sein soll, dass unterschiedliche Versionen einer Figur gleichzeitig Teil des offiziellen Kanons sein können. Irgendeinen erzählerischen Trick wird es hier also geben.

Mehr Infos: Eine Übersicht zum neuen Assassin's Creed findet ihr übrigens im großen GamePro-FAQ zu Assassin's Creed Valhalla. Da gibt es alle bisher bekannten Infos zu Release, Gameplay, Story und Features.

Assassin's Creed Valhalla erscheint im Herbst 2020 für Xbox One, Xbox Series X, PS4, PS5, PC und Google Stadia.

Wie findet ihr, dass die Gegenwart erneut eine Rolle spielt?

zu den Kommentaren (33)

Kommentare(33)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen