In Assassin's Creed Valhalla ist Grinding endlich Geschichte

In Assassin's Creed Odyssey mussten wir in der Story oftmals lange aufleveln, um weiterzukommen. Assassin's Creed Valhalla hat eine andere Lösung gefunden.

von Linda Sprenger,
19.05.2020 12:44 Uhr

AC Valhalla soll sich von Grinding verabschieden. AC Valhalla soll sich von Grinding verabschieden.

Assassin's Creed Valhalla wird gerade unter anderem für PS4, PS5, Xbox One und Series X entwickelt, und führt einige Neuerungen und Änderungen im Vergleich zum Vorgänger Odyssey ins Feld. Valhalla ist zwar erneut ein Action-RPG, soll aber das Fortschrittssystem grundlegend überarbeiten. Und das ist eine fantastische Nachricht für uns Fans, denn Grinding soll damit Geschichte sein.

In AC Valhalla kommen wir ohne Level-Grinding in der Story weiter

Wir erinnern uns an Odysseys Probleme: In Odyssey (sowie in Origins) können wir einzelne Gebiete der Open World nur mit einem bestimmten Level betreten – beziehungsweise dort überleben, ohne gleich beim ersten Treffer den Löffel abzugeben. Wer als Level 10-Charakter in ein Level-30-Gebiet stolpert, zieht hier eben zwangsläufig den Kürzeren.

Zudem mussten wir in den Vorgängern oftmals erst eine Weile aufleveln, um in der Story voranzukommen. Das wirkt sich natürlich negativ aufs Pacing und die Dramaturgie der Geschichte aus: Wer erst einmal drei Stunden Sidequests grinden muss, verliert die Hauptstory eben früher oder später aus dem Blick, vergisst worum es geht, oder hat vielleicht nur noch Nebenaktivitäten im Kopf. Für Spieler, die keine Lust oder Zeit zum Grinden haben, werden sogar XP-Boosts per Mikrotransaktionen angeboten.

AC Valhalla lässt uns geschwind in der Story voranschreiten, wenn wir es denn so wollen. AC Valhalla lässt uns geschwind in der Story voranschreiten, wenn wir es denn so wollen.

Was soll Valhalla ändern? Creative-Director Ashraf Ismail bestätigt in einem Interview mit Kotaku, das Fortschrittssystem in Valhalla zu überarbeiten. Große "Progression Walls", die uns von spannenden Entdeckungen in der Open World oder von der Geschichte abhalten, soll es nicht mehr geben. Sprich: Um in der Story voranzuschreiten oder die Spielwelt zu entdecken, müssen wir nicht mehr stundenlang Nebenaktivitäten absolvieren.

Von Level verabschiedet sich Valhalla ohnehin. Das ist schon seit einigen Wochen bekannt. Stattdessen soll der Spielfortschritt an die Kraft (Power) gebunden werden, die wir durch unsere Skills und das angelegte Equipment erhalten:

Assassin's Creed Valhalla wird wieder ein RPG, aber ohne klassische Level   29     1

Mehr zum Thema

Assassin's Creed Valhalla wird wieder ein RPG, aber ohne klassische Level

Zu alternativen XP-Boostern in AC-Valhalla oder zur Monetarisierung des Wikinger-Spiels allgemein wollte sich Ismail gegenüber Kotaku allerdings nicht äußern.

Alles, was ihr über AC Valhalla wissen müsst

Alle Infos zu Assassin's Creed Valhalla, zum Gameplay, zur Story und mehr, findet ihr in unserer großen Übersicht:

Assassin's Creed Valhalla - Gameplay, Story, Release: Alle Infos zum Spiel   55     2

Mehr zum Thema

Assassin's Creed Valhalla - Gameplay, Story, Release: Alle Infos zum Spiel

Release: AC Valhalla erscheint Ende 2020 für PS4, PS5, Xbox One, Xbox Series X sowie für den PC, hat aber noch keinen konkrete Release-Termin. Gerüchten zufolge, soll das Wikinger-Abenteuer im Oktober starten. Offiziell bestätigt ist das aber nicht.

zu den Kommentaren (50)

Kommentare(50)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.