Assassin's Creed Valhalla bringt Waffe zurück, die alle vermisst haben

Ubisoft Montreals Twitter-Account zeigt eine erweiterte Version des AC Valhalla-Artworks - und darauf sehen wir die versteckte Klinge!

von Linda Sprenger,
30.04.2020 13:44 Uhr

Schaut mal: In Assassin's Creed Valhalla führen wir offenbar wieder eine versteckte Klinge! Schaut mal: In Assassin's Creed Valhalla führen wir offenbar wieder eine versteckte Klinge!

Assassin's Creed Valhalla lässt uns als Wikinger die Axt schwingen. Wie eine erweiterte Version des offiziellen Artworks zeigt, greift unser Held allerdings noch auf eine weitere Waffe zurück, die jeden Fan der Reihe erfreuen dürfte.

Die versteckte Klinge kehrt zurück!

Nanu? Auf der finalen Version des Artworks, die Künstler BossLogic nach einem achtstündigen Stream veröffentlicht hat, ist von der versteckten Klinge keine Spur.

Auf dem Twitter-Kanal von Entwickler Ubisoft Montreal wurde allerdings eine erweiterte Version des Bildes veröffentlicht, auf der wir die tödliche Waffe der Assassinen in ihrer vollen Pracht bewundern dürfen:

Unser Wikinger-Held ist also nicht nur Brutalo, der Schädel mit Äxten spaltet, sondern greift in Valhalla wieder auf die versteckte Klinge zurück, um damit still, heimlich und höchst effizient Feinde zu meucheln.

Was auffällt: Er trägt die verzierte Armschiene mit dem berüchtigten Eisen am linken Arm. Diesmal befindet sich die Klinge aber nicht an der Unterseite der Schiene, sondern an der Oberseite.

Womöglich ist das Design dem Kampfstil des Wikingers angepasst: Vielleicht rammt er Feinden die Klinge eher in einer Faustschlag-Bewegung in den Hals und nicht mit einem Handflächenschlag wie beispielsweise Altair. Vielleicht will unser bärtiger Protagonist aber auch einfach keinen Ringfinger opfern...

Darum sind die Assassin's Creed-Fans erfreut

In Assassin's Creed Odyssey meuchelt Kassandra mit dem Speer des Leonidas. In Assassin's Creed Odyssey meuchelt Kassandra mit dem Speer des Leonidas.

In Odyssey mussten wir bekanntlich auf die Signatur-Waffe der Assassinen verzichten. Logisch: Heldin Kassandra gehört ja gar nicht dem Credo an, weil es im Antiken Griechenland noch nicht gegründet war.

Stattdessen meucheln wir uns hier mit dem Speer des Leonidas durch die Weltgeschichte. Eine mystische Waffe, die spielmechanisch ähnlich funktioniert, wie die versteckte Klinge. Sprich: Den Speer setzen wir beim Stealth ein und murksen damit ahnungslose Soldaten ab.

Ein großer Kritikpunkt der Fans am Speer des Leonids allerdings: Dank RPG-System töten wir Feinde nach einem Meuchel-Angriff mit dem Speer nicht mehr sofort wie in früheren Action-Adventure-Ablegern. Stattdessen teilen wir eine spezifische Anzahl an Schaden aus - sind Lebensenergie und Verteidigung eines Gegners aber höher, dann überlebt er auch dann, wenn wir ihm den Speer in den Rücken oder in die Kehle jagen.

Für viele Spieler (einschließlich mich selbst) fühlt sich das jedoch sehr unbefriedigend an. Bleibt zu hoffen, dass die Versteckte Klinge in Valhalla unsere Widersacher wieder direkt über den Jordan schickt, ganz ohne Werte-Rechnerei. Ob aus dem neuesten Meuchelmörder-Spiel wieder ein Action-RPG wird, wissen wir aber aktuell noch nicht, es ist aber sehr wahrscheinlich.

Was sagt die Community jetzt?

Im Subreddit freuen sich die meisten Spieler natürlich jetzt über das Comeback der versteckten Klinge:

  • Valtari5: "Das ist richtig cool, aber ich hoffe sie erklären uns, warum die Klinge diesmal nicht an der Unterseite der Armschiene befestigt ist [...]"
  • Zammin "ah super, endlich wieder ein richtiger Assassine"
  • YaBoiChillDyl: "Jetzt schon besser als Odyssey"

Alle Infos zu Assassin's Creed Valhalla

In unserer großen Übersicht zum Spiel haben wir alle Infos zum kommenden Ubisoft-Spiel für euch gesammelt.

Assassin's Creed Valhalla - Gameplay, Story, Release: Alle Infos zum Spiel   45     2

Mehr zum Thema

Assassin's Creed Valhalla - Gameplay, Story, Release: Alle Infos zum Spiel
zu den Kommentaren (16)

Kommentare(16)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen