Battlefield 1 - DICE enthüllt neue Spielversion & Fans sind sauer

Kurz vor Release des zweiten DLCs will DICE die Server von Battlefield 1 mit frischem Spielernachschub beleben und kündigte nun eine spezielle Version des Spiels an. Erstkäufer sind darüber nun gar nicht glücklich.

von Dom Schott,
22.08.2017 14:00 Uhr

Battlefield 1 hat mit einer neuen Spielversion einige Fans sehr wütend gemacht. Battlefield 1 hat mit einer neuen Spielversion einige Fans sehr wütend gemacht.

Im Rahmen der gamescom 2017 hat DICE eine neue Verkaufsversion von Battlefield 1 angekündigt, die für sich genommen ein durchaus attraktives Angebot darstellt: Für rund 60 Euro können interessierte Spieler Battlefield 1 Revolution kaufen, das neben dem Basisspiel außerdem den Premium Pass (und damit Zugriff auf insgesamt vier DLCs), einen Haufen Battlepacks sowie einiger einzigartiger Dog Tags enthält.

Mehr: Battlefield 1 - Neuer Spielmodus Incursions angekündigt

Vor allem auf Reddit reagierten einige Spieler der ersten Stunde enorm ungehalten. Grund ihrer Aufregung: Zum Release des Shooters vor rund einem Jahr kostete die Kombination aus Grundspiel und Season Pass rund 120 Euro. In der Zwischenzeit ist bisher aber nur ein DLC der insgesamt vier versprochenen erschienen, was viele "Early Adopter" als ungerecht empfinden.

Link zum YouTube-Inhalt

An der Entscheidung von EA, Battlefield 1 Revolution wie geplant zu veröffentlichen und den sich allmählich leerenden Servern frischen Wind unter die Fügel zu blasen, können diese Kommentare aber wohl nur kaum rütteln. Im Herbst diesen Jahres erscheint der zweite DLC "In The Name Of The Tsar", der unter anderem die russische Armee inklusive neuer Waffen und Fahrzeuge auf die Server führen wird.

Was haltet ihr von der neuen Version?

Battlefield 1 - Kompetitiver Incursions-Modus im Gamescom-Trailer 2:41 Battlefield 1 - Kompetitiver Incursions-Modus im Gamescom-Trailer

zu den Kommentaren (11)

Kommentare(11)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.