Battlefield 6: Insider gibt erste Details zum Spiel bekannt

Bisher wissen wir nicht viel zu Battlefield 6, abseits vom Release 2021. Jetzt hat ein Insider vermeintlich erste Infos zum Shooter bekannt gegeben.

von Sebastian Zeitz,
10.06.2020 12:03 Uhr

Battlefield 6 könnte wohl wieder in einem modernen Setting angesiedelt sein, wie damals bei Teil 3 und 4. Battlefield 6 könnte wohl wieder in einem modernen Setting angesiedelt sein, wie damals bei Teil 3 und 4.

Nachdem Battlefield 5 mittlerweile schon mehrere Jahre auf dem Buckel hat, wurde Battlefield 6 kürzlich erst für einen Release in 2021 bestätigt und soll neben PS5 und Xbox Series X auch für die aktuellen Konsolen erscheinen. Jetzt hat ein Insider erste Details bekannt gegeben, die auf das Setting und die Unterschiede zwischen den Versionen eingehen.

Weniger Features auf PS4 und Xbox One

Die Infos kommen über den Twitter-Account von Tom Henderson. Dort hat er über gleich zwei wichtige Themen gesprochen.

Unterschiede zwischen den Konsolen: Henderson nach wird es wichtige Unterschiede zwischen der Varianten für PS5 und Xbox Series X und denen der PS4 und Xbox One geben. Als Grund gibt er dafür die technischen Unterschiede zwischen den beiden Konsolengenerationen an. Welche Features genau anders sein werden, weiß Henderson seiner Aussage nach noch nicht.

Worauf könnten sich die Unterschiede beziehen? Bereits bei Battlefield 4, das ebenfalls ein Cross-Gen-Titel war, wurde zwischen den Generationen bei der maximalen Spieleranzahl unterschieden. So könnte es auch bei Battlefield 6 sein.

Es könnte dieses Mal aber auch sein, dass sogar Karten oder weitere Features speziell nur auf der neuen Konsolengeneration verfügbar sind. Durch die technischen Details der PS5 und Xbox Series X wäre es theoretisch möglich, größere Karten als auf den bisherigen Konsolen anzubieten. Wie DICE am Ende die Unterschiede gestaltet, bleibt abzuwarten.

Modernes Setting? Henderson gibt auch einen möglichen Hinweis zum Setting des Spiels. Demnach antwortet er auf einen Shooter-Fan, der sich wieder ein Spiel wie Battlefield 3 wünscht, dass er nächstes Jahr sehr glücklich gemacht wird.

Der Titel war damals in der Gegenwart angesiedelt und bot ein modernes Setting und das soll bei Battlefield 6 ebenso der Fall sein, so Henderson. Damit würde DICE nach Battlefield 1 und Battlefield 5 den historischen Weltkriegen den Rücken kehren.

Ist Tom Henderson glaubwürdig?

Der Insider ist in der Call of Duty- und allgemein der Shooter-Community ein bekannter Name. (via ResetEra) Er hatte letztes Jahr kurz vor der Enthüllung den Namen von Call of Duty: Modern Warfare bekannt gegeben. Auch bei Call of Duty 2020, das wohl den Kalten Krieg als Setting haben wird, ist er mit Leaks immer wieder dabei.

Zuletzt hatte er mit seinen Infos aber auch nicht immer recht behalten. Zum Beispiel hatte Henderson nach der Verschiebung des PS5-Events behauptet, dass es auf frühestens Ende Juni bis Anfang Juli verschoben wird. Wie sich jetzt herausstellte, wird das Event am 11. Juni um 22 Uhr deutscher Zeit stattfinden.

Demnach bleibt abzuwarten, ob Henderson mit seinen Infos recht hat. Wirklich offizielle Details zu Battlefield 6 gibt es weiterhin nicht und es ist auch noch nicht bekannt, wann es so weit sein könnte. Die nächste Chance könnte während der EA Play-Show sein, die am 19. Juni um 1 Uhr deutscher Zeit stattfinden wird.

Wir haben bei EA nachgefragt und werden die News aktualisieren, sobald wir eine Antwort erhalten haben.

zu den Kommentaren (0)

Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen