Call of Duty 2020-Leak verrät womöglich schon die Downloadgröße

CoD Black Ops: Cold War aka Call of Duty 2020 könnte bald enthüllt werden. Vielleicht steht sogar schon die Downloadgröße fest.

von David Molke,
16.07.2020 13:48 Uhr

Call of Duty 2020 könnte CoD Black Ops: Cold War heißen und ein Reboot des ersten Black Ops werden, wie es bei Modern Warfare der Fall war. Call of Duty 2020 könnte CoD Black Ops: Cold War heißen und ein Reboot des ersten Black Ops werden, wie es bei Modern Warfare der Fall war.

Allzu lange kann es eigentlich nicht mehr dauern, bis Call of Duty 2020 angekündigt wird. Unzählige Leaks haben vielleicht schon den Titel CoD Black Ops: Cold War verraten, haufenweise andere drehen sich um Setting, Story, Waffen und dergleichen. Jetzt gibt es auch noch einen Eintrag im Microsoft-Store, der womöglich schon die Größe der Spieldatei verrät. Spoiler: Sie fällt auf Xbox One anscheinend größer aus als auf der PS4.

Call of Duty: Black Ops könnte schon sehr bald enthüllt werden und rund 80 GB groß sein

Neuer Leak: Angeblich hört das nächste Call of Duty intern auf den Arbeitstitel The Red Door. Davon war immer wieder im Zusammenhang mit Leaks die Rede und so soll wohl auch die Alpha des Spiels bezeichnet worden sein. Nun gibt es einen weiteren Leak im Zusammenhang mit diesem Titel.

Im US-Microsoft-Store ist nämlich ein Produkt aufgetaucht, das The Red Door heißt und von Acitivision stammt. Es soll ausschließlich für Xbox One erhältlich und ab 17 Jahren freigegeben sein. Der Beschreibungstext dazu liest sich wie folgt.

"Es gibt mehr als eine Wahrheit. Wenn du nach Antworten suchst, sei bereit, alles in Frage zu stellen und akzeptiere, dass nichts jemals mehr dasselbe sein wird. Die Rote Tür erwartet dich, wagst du es, hindurch zu treten?"

Das klingt einigermaßen kryptisch und wirr, könnte aber durchaus zu einer Reise in die Vergangenheit, dem Kalten Krieg und einem Setting passen, das auch in Vietnam angesiedelt ist. Sollten die Gerüchte und Leaks stimmen, könnte das hier also tatsächlich ein Text zum neuen Call of Duty sein.

Gamepro hat bei Activision nachgefragt, was es damit auf sich hat. Sobald wir mehr wissen, gibt es an dieser Stelle ein Artikel-Update.

Call of Duty 2020 heißt laut einigen Gerüchten sowie Leaks Black Ops: Cold War und könnte schon bald enthüllt werden. Call of Duty 2020 heißt laut einigen Gerüchten sowie Leaks Black Ops: Cold War und könnte schon bald enthüllt werden.

Mehr zur möglichen Story und dem ganzen Rest findet ihr hier:

Dateigröße: Als annähernde Größe des Spiels wird im Microsoft-Store 81,65 GB angegeben, was eine überraschend exakte Annäherungszahl darstellt. Eine noch größere Überraschung ist vielleicht nur, dass dasselbe Spiel wohl auch schon im PlayStation-Store aufgetaucht ist, dort aber mit nur 71 GB zu Buche schlagen sollte (via: Comicbook).

Demnach könnte es sich beim nächsten Call of Duty also durchaus wieder um einen ähnlich dicken Brocken handeln, wie es bei Modern Warfare und Warzone der Fall war. Die beiden Spiele bringen in Kombination aktuell stolze 200 GB auf die Waage, was für großen Ärger bei vielen Fans sorgt.

Wie denkt ihr über das nächste CoD? Habt ihr Bock, was wünscht ihr euch, worauf hofft ihr und was erwartet ihr realistisch betrachtet? Glaubt ihr, die Enthüllung kommt bald endlich?

zu den Kommentaren (2)

Kommentare(2)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.