Call of Duty MW & Warzone: Patch entfernt fiesen Waffen-Exploit

Ein neues CoD Modern Warfare und Warzone-Update beseitigt einen Exploit, fixt einen Bug und benennt einen Skin um.

von David Molke,
15.07.2020 13:41 Uhr

CoD MW & Warzone bekomen ein neues Update, das dieses Mal aber sehr klein ausfällt. CoD MW & Warzone bekomen ein neues Update, das dieses Mal aber sehr klein ausfällt.

Es gibt ein neues Update für Call of Duty: Modern Warfare und Warzone. Aber keine Sorge: Ihr müsst nicht schon wieder viele Gigabyte herunterladen, der Patch fällt dieses Mal sehr klein aus. Dafür fixt er aber einen Fehler, mit dem das neue Scharfschützengewehr Rytec AMR zu kämpfen hatte, behebt einen Waffen-Exploit in der Warzone und benennt einen Skin um, der für Wirbel gesorgt hatte.

CoD MW & Warzone-Update patcht Exploit & fixt Rytec AMR-Bug

Das aktuelle Playlist-Update für Warzone und den Modern Warfare-Multiplayer fügt Party-Modi hinzu, entfernt den Battle Royale Stimulus-Trio-Modus und bringt dafür die Beutegeld-Trios zurück.

Link zum Twitter-Inhalt

Die Patch Notes beschränken sich beim neuesten CoD-Update auf ein Minimum. Das Update ist auch schon auf allen Plattformen live und bringt drei kleine, aber feine Veränderungen.

  • Der "Grenzkrieg"-Skin und die Bio dazu wurden geändert
  • Ein Exploit wurde gefixt, der Waffen in die Warzone schmuggelt
  • Ein Bug am Rytec AMR-Scharfschützengewehr wurde behoben

Link zum Twitter-Inhalt

Der "Border War"-Skin von D-Day hat mit seiner Beschreibung für Wirbel gesorgt, weil es gerade im Angesicht von rassistischer Polizeigewalt an der südlichen US-Grenze und überfüllten Internierungslagern mit Kindern in Käfigen extrem unsensibel wirkt, einen Skin "Grenzkrieg" zu nennen und die Beschreibung "Zeig ihnen ihre Fehler auf und lass sie dafür bezahlen!" dazu zu packen.

Weil sich viele Spieler*innen über den Skin, dessen Namen und die Beschreibung aufgeregt haben, die mindestens Gewalt gegen Immigranten verharmlost, wurde er jetzt geändert. Auf der Weste steht zwar immer noch "Police", aber immerhin heißt der Skin jetzt "Home on the Range" und in der Bio ist als Hommage an einen Country-Song von Hirschen und Antilopen die Rede.

So sieht der D-Day-Skin beziehungsweise seine Beschreibung in Call of Duty MW & Warzone jetzt aus. So sieht der D-Day-Skin beziehungsweise seine Beschreibung in Call of Duty MW & Warzone jetzt aus.

Der fiese Waffen-Exploit: Warzone-Fans konnten mit viel Übung und gutem Timing eine Waffe aus der Aufwärm-Phase vor dem Absprung mit in die Battle Royale-Runde nehmen. Dazu musste die Waffe im richtigen Moment abgeworfen werden. Anschließend konnte gezielt bei dem Schießprügel gelandet werden. Das geht jetzt nicht mehr.

Rytec AMR gefixt: Ein weiterer Bug wurde im Zusammenhang mit dem Sniper-Gewehr Rytec AMR behoben. Bei der Benutzung des Scharfschützen-Schießprügels kam es wohl immer wieder dazu, dass die Schüsse oberhalb des eigentlich anvisierten Punktes getroffen haben, wenn ihr ein Visier benutzt.

Freut ihr euch über die Änderungen? Was wünscht ihr euch noch für Verbesserungen? Was müsste dringend gefixt werden?

zu den Kommentaren (1)

Kommentare(1)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.