Call of Duty Warzone - Guide: Die besten Spots auf der Caldera-Karte im Überblick

Die neue Warzone-Map Caldera ist endlich erschienen und mit ihr eine ganze Menge an lohnenswerten Orten. Im Guide zeigen wir euch eine Auswahl der besten Spots, um euch das Überleben zu vereinfachen.

von Rémy Bournizel,
16.12.2021 11:30 Uhr

Hier sind die besten Spots auf der neuen Caldera-Karte in CoD: Warzone. Hier sind die besten Spots auf der neuen Caldera-Karte in CoD: Warzone.

Seit dem 8. Dezember hat Call of Duty: Warzone Verdansk den Rücken gekehrt und entführt euch aktuell in ein tropisches Dschungel-Setting. Scharfschützen auf Wolkenkratzern, nervenaufreibende Nahkämpfe in Seitengassen und urbane Städte gehören bis auf wenige Ausnahmen der Vergangenheit an.

Auf Caldera nimmt nämlich die Natur einen großen Teil der Karte ein. Welche Orte sich bisher als besonders lukrativ herauskristallisiert haben, verraten wir ihr euch in diesem Guide.

Hier ist zunächst einmal eine Übersichtskarte der Caldera-Map. Diese ist in unterschiedliche Sektoren eingezeichnet. Den wichtigsten Spots, die ihr in diesem Guide findet, haben wir den Buchstaben des jeweiligen Sektors verpasst, damit ihr die Sports schnell auf der Karte finden könnt.

Diese Übersichtskarte von Caldera zeigt euch die verschiedenen Ortschaften an. Diese Übersichtskarte von Caldera zeigt euch die verschiedenen Ortschaften an.

Die Hauptstadt (N)

Die Hauptstadt ist zwar vollgestopft mit Ausrüstung, dafür werdet ihr mit hoher Wahrscheinlichkeit aber auch auf viele gegnerische Teams treffen. Die Hauptstadt ist zwar vollgestopft mit Ausrüstung, dafür werdet ihr mit hoher Wahrscheinlichkeit aber auch auf viele gegnerische Teams treffen.

Im Süden der Insel liegt die Hauptstadt von Caldera. Nirgendwo sonst reihen sich so viele Gebäude nebeneinander auf wie hier. Waffenkisten, Aufträge und Items gibt es daher im Überfluss. Natürlich hat sich dies aber schon herumgesprochen, weshalb ihr mit so einigen Gegner*innen rechnen solltet. Fans der schnellen Action werden deshalb voll auf ihre Kosten kommen.

Haltet dabei die vielen Fenster und Dächer so gut es geht im Auge. Der große Nachteil der Hauptstadt ist nämlich, dass hinter wirklich jeder Ecke jemand lauern kann. Versucht daher möglichst einen Höhenvorteil gegenüber euren Gegner*innen zu erlangen. Verschwindet bestenfalls nach einer ausgiebigen Loot-Tour aus dem Zentrum und begebt euch in die Vorstadt, von der ihr einen grandiosen Überblick über das Geschehen habt.

Arsenal (A)

Das Arsenal bietet einen interessanten Kampfschauplatz mit einer Menge Ausrüstung. Haltet euch lediglich aus den stillgelegten Becken fern. Das Arsenal bietet einen interessanten Kampfschauplatz mit einer Menge Ausrüstung. Haltet euch lediglich aus den stillgelegten Becken fern.

Die Werft im Norden der Karte besteht aus vielen Lagerhallen, Containern und einem großen Gebäude, in welchen es viel Nützliches zu finden gibt. Scharfschütz*innen können sich zudem auf den Kränen und Dächern positionieren, um einen weiten Blick über die Szenerie zu bekommen.

Seid ihr in einen Kampf verwickelt, gibt es durch die unzähligen Frachtcontainer massig Deckungsmöglichkeiten. Lediglich von dem stillgelegten Becken im Zentrum des Arsenals solltet ihr euch in der Hitze des Gefechts fern halten. Durch den Höhenunterschied habt ihr kaum bis gar keine Deckung und seid euren Feinden regelrecht ausgeliefert. 

Flugfeld (J)

Wollt ihr den Kampf lieber in die Luft verlagern, ist das Flugfeld mit seinen verschiedenen Vehikeln eurer Anlaufpunkt. Wollt ihr den Kampf lieber in die Luft verlagern, ist das Flugfeld mit seinen verschiedenen Vehikeln eurer Anlaufpunkt.

Das Flugfeld lohnt sich nicht nur, weil die vielen Gebäude massig Loot beherbergen, sondern weil sich hier auch Flugzeuge und Flakgeschütze finden lassen. Somit ist dieser Spot gerade für die Hobby-Piloten*innen unter euch geeignet und jene, die genau diese vom Himmel holen wollen. Alle Bodentruppen sollten sich jedoch von der Landebahn fernhalten, da es dort so gut wie keine Deckung gibt.

Des Weiteren solltet ihr auch nach Reflektionen Ausschau halten, da sich viele Scharfschützen-Nester rund um den Flugplatz verteilen. Der präsenteste unter ihnen ist sicherlich der markante Kontrollturm. Fühlt euch auf diesem aber nicht all zu sicher, da er auf mehreren Wegen erklommen werden kann.

Minen (E)

In der Mine verteilten sich Waffenkisten über weitere Strecken. Zudem gibt es viele Spots hinter denen Feinde lauern könnten. In der Mine verteilten sich Waffenkisten über weitere Strecken. Zudem gibt es viele Spots hinter denen Feinde lauern könnten.

Einer der zentralsten Spots auf Caldera sind die Minen. Die Position dieses Ortes auf der Karte ist die größte Stärke: Zwar finden sich hier nicht so viele Gebäude auf kleinem Raum, dafür könnt ihr aber schneller zwischen anderen Orten um euch herum rotieren, ohne euch dabei je zu weit von dem immer kleiner werdenden Kreis zu entfernen. Dennoch findet ihr natürlich auch hier kostbare Gegenstände, um euch anfangs ausrüsten zu können.

In den Minen sind Waffenkisten und Co. lediglich über weitere Strecken verteilt. Habt dabei aber immer eure Umgebung im Auge und bleibt stets in Bewegung. Befindet ihr euch nämlich innerhalb der Minen, haben Gegner*innen von außerhalb einen signifikanten Höhenvorteil. Die Flora und Fauna macht die Sichtung von Feinden zudem nicht gerade einfach. 

Bergspitze (F)

Der höchste Punkt Calderas bietet neben einer tollen Aussicht auch viele Waffen und Items. Der höchste Punkt Calderas bietet neben einer tollen Aussicht auch viele Waffen und Items.

Das Areal ist zwar bei weitem nicht das Größte, kann jedoch mit einer ganzen Menge Loot auftrumpfen. Auf dem Dach des runden Gebäudes türmen sich etwa die Waffenkisten. Diese Position eignet sich, um die Lage einschätzen zu können und gegebenenfalls den Spot zu verteidigen. Dies funktioniert zudem durch die kompakte Größe hervorragend. Verweilt nur nicht zu lange auf einer Stelle, da Gegner viele Möglichkeiten haben, auf das Dach zu gelangen.

Habt Seilwinden und Leitern daher stets im Auge. Die zweite Stärke der Bergspitze ist, dass ihr euch genau in der Mitte von Caldera befindet. Somit habt ihr die größte Auswahl, wenn es um die Frage geht, welcher Spot als nächstes angepeilt werden soll. Weiterhin habt ihr  - egal wo es euch auch hin verschlägt -  einen signifikanten Höhenvorteil, wenn ihr von der Bergspitze zum nächsten Spot rotiert.

Orte auf Caldera für einen ruhigeren Start

U-Boot Bunker (L)

Der U-Boot Bunker bietet viele Versteckmöglichkeiten und ein großes Bunker- und Tunnelsystem. Nutzt diesen Vorteil aus, um andere zu flankieren. Der U-Boot Bunker bietet viele Versteckmöglichkeiten und ein großes Bunker- und Tunnelsystem. Nutzt diesen Vorteil aus, um andere zu flankieren.

In Sharks Lair befindet sich das größte Gebäude Calderas: der U-Boot Bunker. Brauchbare Ausrüstung lässt sich vor allem im Inneren des Gebäudes und auf dem Dach finden. Haltet euch aber nicht zu lang auf dem Gebäude auf, da ihr durch den Höhenunterschied jederzeit gut sichtbar für Feinde seid.

Doch auch außerhalb des Bunkers befinden sich viele Zelte und kleinere Gebäude, bei denen es lohnenswert sein kann, nachzuschauen. Müsst ihr euch den Ort mit gegnerischen Teams teilen, könnt ihr zudem die Suche auf die jeweiligen Bunker und deren Tunnelsysteme ausweiten. Diese erstrecken sich über weite Distanzen und erlauben bei Feindkontakt ein leises Rotieren um Gegner*innen zu flankieren. 

Kraftwerk (M)

Die größte Stärke des Kraftwerkes ist seine Lage. Ihr habt viel Auswahl zu welchen Hotspot es als Nächstes gehen könnte und könnt ggf. rotierende Feinde abfangen. Die größte Stärke des Kraftwerkes ist seine Lage. Ihr habt viel Auswahl zu welchen Hotspot es als Nächstes gehen könnte und könnt ggf. rotierende Feinde abfangen.

Das Kraftwerk besitzt zwar nicht die allergrößten Gebäude, bietet aber genügend Loot für euch und euer Team, um euch für Kämpfe in den umliegenden Hotspots zu wappnen. Angrenzend befinden sich nämlich der Flugplatz, die Hauptstadt und die großflächigen Felder. Sucht auch außerhalb der Hauptgebäude nach kostbarer Ausrüstung. Kleinere Häuser und Zelte sind nämlich um diesen Ort herum verteilt und steigern die Chance auf guten Loot immens.

Habt ihr Kontrolle über das Kraftfeld erlangt, lassen sich gegnerische Teams zudem äußerst gut abfangen. Durch die Lage dieses Ortes werdet ihr nämlich mit hoher Wahrscheinlichkeit Gegner*innen erspähen, die zwischen den Hotspots rotieren. Doch auch hier gilt mein Tipp sich trotz des Höhenvorteils nicht auf den Dächern zu verschanzen, da ihr aus verschiedenen Winkeln immer sichtbar für Feinde seid. 

Lagune (I)

Die Lagune ist bisher noch weit unterschätzt. Zwar gibt es hier keine großen Gebäude, dafür aber wirklich viele kleine Hütten und Zelte, die euch haufenweise Loot in die Taschen spülen. Die Lagune ist bisher noch weit unterschätzt. Zwar gibt es hier keine großen Gebäude, dafür aber wirklich viele kleine Hütten und Zelte, die euch haufenweise Loot in die Taschen spülen.

Wollt ihr es anfangs ruhiger angehen lassen, aber trotzdem nicht auf haufenweise Loot verzichten, sollte die Lagune eure erste Wahl sein. Nach unseren bisherigen Erfahrungen springen hier deutlich weniger Spieler*innen ab, als auf anderen Hotspots auf Caldera. Die vielen kleinen Häuser beherbergen in der Summe eine Menge Kisten und Items, weshalb dieser Ort wegen der geringeren potenziellen Konkurrenz ein echter Geheimtipp ist.

Solltet ihr dennoch auf gegnerische Spieler*innen treffen, könnt ihr ohne Probleme zwischen den vielen Strandhütten rotieren. Begebt ihr euch zudem ins Landesinnere, werdet ihr noch viele weitere kleine Hütten vorfinden. In dem Dickicht könnt ihr euch prima verstecken, wenn ihr euch einen Überblick verschaffen- oder einfach kurz verschnaufen wollt. Nutzt Palmen und Büsche, um euch von einer Deckung zur nächsten zu bewegen. Habt ihr genügend Ausrüstung gesammelt, könnt ihr euch zum benachbarten Flugplatz begeben, um euch auf diesem Hotspot Gegner*innen zu stellen.

Wollt ihr zudem eine Übersicht aller Orte auf Caldera, haben unsere Kolleg*innen von GameStar eine ausführliche Übersicht für euch!

zu den Kommentaren (0)

Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.