Call of Duty: WW2 - Jede Division bietet einzigartige Waffe, tägliche & wöchentliche Quests bestätigt

Activision lässt keinen Zweifel daran, dass sie euch so lange wie möglich mit ihrem neuen Shooter Call of Duty: WW2 über die Kampagne hinaus am Ball halten wollen. Einzigartige freischaltbare Waffen und regelmäßige Quests sollen im Multiplayer zum Weiterspielen motivieren.

von Dom Schott,
10.08.2017 10:40 Uhr

Call of Duty: WW2 gibt sich größte Mühe, dass ihr seinen Multiplayer nie wieder verlassen wollt. Call of Duty: WW2 gibt sich größte Mühe, dass ihr seinen Multiplayer nie wieder verlassen wollt.

Ein moderner Multiplayer-Shooter bietet schon längst weitaus mehr als ein paar Arenen, in denen sich Spieler mit einer überschaubaren Anzahl an Waffen über den Haufen schießen können. Lootbox-Mechaniken, regelmäßige Quests und ein Fortschrittsbalken für Ausrüstungsgegenstände und den persönlichen Level schrecken zwar traditionelle Mehrspieler-Puristen ab, haben sich aber in der Vergangenheit als wirksame und beliebte Features bei einem Groß der Spielerschaft erwiesen. Activision hat das natürlich auch mitbekommen und setzt diese Erkenntnisse in Call of Duty: WW2 entsprechend um.

Mehr:Tour of Duty - Call of Duty-Dokumentation verrät ursprünglichen Namen der Reihe

Wie die Titelstory von GameInformer über den Weltkrieg-Shooter verrät, wird es tägliche und wöchentliche Quests geben, die im Headquarter-Bereich (der neue Social Hub des Spiels) abgeholt und aktiviert werden können. Wie genau die Quests aussehen werden, wissen wir zwar noch nicht, allerdings haben die Entwickler bereits verraten, dass regelmäßiges Teilnehmen an diesen Aufgaben die Chance erhöht, besonders tolle kosmetische Items in Lootboxen zu finden.

Call of Duty: WW2 - Trailer stellt den Nazi-Zombie-Modus vor 1:52 Call of Duty: WW2 - Trailer stellt den Nazi-Zombie-Modus vor

Doch es gibt noch weitere Features, die die Langzeitmotivation in die Höhe schrauben sollen: So werdet ihr in jeder Division eine einzigartige Waffe freischalten können, sobald ihr den Maximalrang der jeweiligen Einheit erreicht habt. Wie lange das dauern wird und ob es mit Ingame-Währung finanzierte Abkürzungen geben wird, ist ebenfalls noch nicht bekannt.

Call of Duty: WW2 erscheint am 03. November 2017, eine Beta wird Ende August stattfinden.

zu den Kommentaren (0)

Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.