Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Fazit: Cities: Skylines im Test - Metropole to-go

Fazit der Redaktion

Martin Deppe
@GamePro_de

Die PC-Fassung von Cities: Skylines ist schon vor dreieinhalb Jahren gestartet, und seitdem habe ich mich immer wieder mal ins Großstadtgetümmel geworfen. Die Switch-Version ist ideal, um auch unterwegs an einer Metropole zu feilen - allerdings nicht für größere, metergenaue Umbauten ganzer Straßenzüge, denn dafür ist mir persönlich (!) der Screen einfach zu klein.

Außerdem solltet ihr gnädig sein, was die Framerate angeht: Bei größeren Städten ab rund 50k Einwohnern rutscht sie in der Nahansicht gern in den Keller, etwa dann, wenn ihr einem Autofahrer per Verfolgerkamera am Auspuff hängt - verfolgt also lieber einen Trecker! Wer aber einfach nur seine Stadt vergrößern und optimieren will, also weiter rausgezoomt spielt, den werden die Ruckler kaum stören. Unterm Strich gilt auch für die Switch-Version: Skylines ist mit seiner gut verzahnten Mixtur aus Bürger beglücken, Versorgung optimieren und vor allem dem schön umfangreichen Straßenbaugebastel das weitaus bessere Sim City.

2 von 3

nächste Seite


zu den Kommentaren (6)

Kommentare(6)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.